" /> 100mm Ansaugung bauen - Ansaugtrakt - Audi Turbo Forum.de - DAS private Audi 5 Zylinder Turbo Forum

Autor Thema: 100mm Ansaugung bauen  (Gelesen 13651 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jan_S2

  • Foren Held
  • *****
  • Beiträge: 1108
100mm Ansaugung bauen
« am: Sonntag 14 Oktober 2012, 18:55:13 »
Hi,


bevor mich jetzt alle auf die Kategorie "Teilevergleiche" verweisen: Den Beitrag habe ich gelesen.
Was mir an dem MB Schlauch NICHT gefällt ist, das der Abgang für pop off 20mm und nicht 25mm hat,
auf der falschen Seite ist und ein 8mm Anschluss gänzlich fehlt. Auch die verschiedenen T-Stücke passen nicht
wirklich gut wenn man 25mm Anschlüssen fürs pop off bleiben will - und ich will das :zwinker:

Meine Überlegung wenn es platzmäßig hinhaut:

1.
-Silikonreduzierer gerade von 102 auf 80, dann engen 90° Bogen aus Alu mit 1x25 und 1x8mm Abgang
  für pop off und N75, dann einen geeigneten Verbinder in 80mm um auf den LMM zu gehen
http://www.turbozentrum.de/ladeluftsystem/silikonschlaeuche/reduzierung-gerade/tzb-silikonschlauch-reduzierung-102-80mm/a-1580/

oder

2.
-Silikonreduzierer von 102 auf 80 welcher einen 90° Winkel drin hat, dann ein Stück Alu Rohr mit
 den beiden benötigten Abgängen und dann auf den LMM.
http://www.turbozentrum.de/ladeluftsystem/silikonschl-uche/reduzierung-90grad/tzb-reduzierbogen-90grad-102-80mm/a-239/

Welche Variante ist am ehesten platztechnisch im S2 zu realisieren und welche macht strömungstechnisch
mehr Sinn?


Grüße Jan

Offline Andi T.

  • Administrator
  • ******
  • Beiträge: 1616
    • Audi S2 3B |
    • Golf 6 1,4 TSI |
    • Tiguan 2L TDI 4Motion
    • Turbotechnikforum.de
Re: 100mm Ansaugung bauen
« Antwort #1 am: Sonntag 14 Oktober 2012, 23:43:54 »
Servus Jan,

Ich hab zwar keine 100mm am Verdichter, musste mir aber auch etwas einfallen lassen:


(bitte klicken zum vergrößern)

Ich würde Variante 2 favorisieren!
Es wird recht eng vor dem Lader mit noch einer Verbindung wie in Var 1!
Auch ist die Reduzierung etwas gleichmäßiger und du kannst das gerade Stück vorm Verdichter so lange lassen wie es geht!

Bedenke das am LMM kein 90° und auch kein 45° Bogen passt!
Ich hab den oberen Bogen soweit ein gekürzt das der Winkel gut zum LMM passt und ihn mit einem dünnwandigen Rohr und einen "Hump" nochmal verlängert!


(bitte klicken zum vergrößern)
Gruß Andi


Das "Projekt" 
Die "Auflösung"
Projekt: 5+E

S2 Coupè MJ 91 MKB 3B, K16 2480DGB 8.88 GAAXK, eAusstellfenster, GRA. Euro 2.


Offline Heizpack

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 316
    • Audi S2 ABY
Re: 100mm Ansaugung bauen
« Antwort #2 am: Montag 15 Oktober 2012, 08:06:21 »
eindeutig Version 2, Version 1 passt nicht das habe ich probiert mit dem GT30

bei Version 2 musst du den Schlauch auch schon kürzen damit es passt

so sah das bei mir aus:



wichtig war bei mir das der SUV Rücklauf strömungsgünstig Richtung Lader verläuft vorher hatte ich einen einfachen 90° Abgang dran da ist mir die Kiste an der Ampel oft ausgegangen wegen der Verwirberlung am LMM allerdings fahre ich ja auch das große Forge Supersize keine Ahnung ob das beim originalen auch Nötig ist
Gruß Lars

Offline Jan_S2

  • Foren Held
  • *****
  • Beiträge: 1108
Re: 100mm Ansaugung bauen
« Antwort #3 am: Montag 15 Oktober 2012, 08:49:30 »
Danke Lars und Andi für die Bilder! Da bekomm ich schon einen guten Eindruck.

@ Lars: Sieht sehr sauber aus! Hast du auch den 90° Bogen von 102 auf 80 hast, dann langen 90° Alu Bogen
und dann mit nem geraden Verbinder auf den LMM. Ist das richtig ?
Am Alu Bogen dann die Abgänge für pop off und N75.
Möchte möglichst wenig stückeln

Gibt es eine max Länge welche die Leitungen vom Verdichter zu N75 und WG zu N75 NICHT überschreiten sollten, oder einfach nur so kurz wie möglich halten ?

Offline Heizpack

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 316
    • Audi S2 ABY
Re: 100mm Ansaugung bauen
« Antwort #4 am: Montag 15 Oktober 2012, 10:05:58 »
@ Lars: Sieht sehr sauber aus! Hast du auch den 90° Bogen von 102 auf 80 hast, dann langen 90° Alu Bogen
und dann mit nem geraden Verbinder auf den LMM. Ist das richtig ?
Am Alu Bogen dann die Abgänge für pop off und N75.
Möchte möglichst wenig stückeln

Gibt es eine max Länge welche die Leitungen vom Verdichter zu N75 und WG zu N75 NICHT überschreiten sollten, oder einfach nur so kurz wie möglich halten ?


Ja ich habe genau diesen 90° Bogen 102 auf  80 danach kommt der Bogen in 80mm (bei mir Edelstahl hab leider kein ACDC Schweissgerät) mit den Anschlüssen und von da gehts mit einem geraden Verbinder auf den LMM.

hab noch ein Bild gefunden:
eigentlich sollten noch gerade Endstücken als Übergang dran kommen aber dafür hat der Platz nicht gerreicht! Ist aber mit ordentlichem ausrichten kein Problem. rechts übrigens die alte Version...  :rolleyes:
Gruß Lars

Offline delkim

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 124
Antw:100mm Ansaugung bauen
« Antwort #5 am: Montag 8 April 2013, 12:56:05 »
Ich hab mal ne Frage zur Ansaugung und zwar muss ich von meinem LMM (92mm) auf mein Verdichtergehäuse (58mm) kommen.

Eigentlich wollte ich die komplette Strecke konisch bauen: 92-76-58
Jetzt wurde mir gesagt ich soll nach dem LMM nicht direkt kleiner im Durchmesser werden. Stimmt das?
Somit wären 75-80% der Ansaugung in 92mm und kurz vor Lader (10-15cm vor V-Rad) dann eine Reduzierung auf 58mm. Ist das besser?

Offline silverliner

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 365
Antw:100mm Ansaugung bauen
« Antwort #6 am: Montag 8 April 2013, 21:04:10 »
Servus,

ja, sehe ich auch so. Im Bereich nach dem LMM  - soweit möglich - den großen Durchmesser beibehalten, ergibt eine niedrige und gleichbleibende Strömungsgeschwindigkeit sowie geringe Strömungsverluste. Auch bleibt so das Signal vom LMM stabil und wird nicht negativ beeinflusst. Wichtig sind grat- und kantenfreie Übergänge um Verwirbelungen zu vermeiden. Heizpack hat das mit dem Rohrbogen - bei den engen Platzverhältnissen - gut gelöst  :daumenhoch: Bei Andi's Version mit den Silikonschläuchen sorgt das Alu Zwischenstück für Stabilität und gibt den Platz für die Anschlüsse, auch gut...jetzt hast Du die Qual der Wahl  ;D

Grüße
VEMSler und Spass dabei!

Offline 5-zylinderteam

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 281
    • Audi 100 S4
    • Audi 90 20v turbo
Antw:100mm Ansaugung bauen
« Antwort #7 am: Montag 8 April 2013, 22:49:18 »
Hallo,hab bei mir alles aus VA gemacht so das sich nichts zusammenziehen kann.War alles ganz schön knapp weil beim AAn die Zuluft zum Luftfilter noch davor ist.mfg    http://s1.directupload.net/images/130408/iwftvntk.jpg
VEMSler und Spass dabei!

Offline delkim

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 124
Antw:100mm Ansaugung bauen
« Antwort #8 am: Montag 8 April 2013, 23:04:46 »
Servus,

ja, sehe ich auch so. Im Bereich nach dem LMM  - soweit möglich - den großen Durchmesser beibehalten, ergibt eine niedrige und gleichbleibende Strömungsgeschwindigkeit sowie geringe Strömungsverluste. Auch bleibt so das Signal vom LMM stabil und wird nicht negativ beeinflusst. Wichtig sind grat- und kantenfreie Übergänge um Verwirbelungen zu vermeiden. Heizpack hat das mit dem Rohrbogen - bei den engen Platzverhältnissen - gut gelöst  :daumenhoch: Bei Andi's Version mit den Silikonschläuchen sorgt das Alu Zwischenstück für Stabilität und gibt den Platz für die Anschlüsse, auch gut...jetzt hast Du die Qual der Wahl  ;D

Grüße

Schläuche wollte ich sowenig wie möglich verbauen.
Macht es dann nix aus wenn sich der Durchmesser vor dem V-Rad so rapide verjüngt?

Offline silverliner

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 365
Antw:100mm Ansaugung bauen
« Antwort #9 am: Dienstag 9 April 2013, 07:16:51 »
Nein, vorausgesetzt die Luftmasse wird hier mit einem Einlauftrichter ohne Verwirbelung (beschleunigt) eingeleitet. Wenn direkt am Verdichtergehäuseeintritt noch kein Einlauftrichter vorhanden ist, hat man die Möglichkeit durch ein trichterförmiges Anschlussstück den Übergang optimal zu gestalten. Beim KSM-Gehäuse mit dem großen 100mm Anschluss ist das jedoch nicht erforderlich, hier wird der Ringraum um die Ansaugung für evt. Rückströmung gebraucht.
Eine allzu steife Verbindung zwischen dem motorfesten Verdichter und dem LMM/LuFi-Gehäuse an der Karosserie kann zu Zwangskräften und Schwingungen führen - ist eine Gratwanderung - denn der Motor sollte sich noch frei in seiner Lagerung bewegen können, ohne die Ansaugleitung zu verspannen.

MfG
VEMSler und Spass dabei!

Offline delkim

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 124
Antw:100mm Ansaugung bauen
« Antwort #10 am: Montag 15 April 2013, 01:06:09 »
So hier mal zwei "Skizzen" ;D der möglichen Varianten. Ich hoffe man erkennts :P

Variante 1:
Serie 1.8T (K04)


Variante 2:
Serie 2l TFSi (K04)



Vorteil bei V2 ist meiner Meinung nach der kürzere Weg zum LLK und die geradere Strecke vom LMM zum V-Rad (das Ansaugrohr wird natürlich vom Krümmer abgeschirmt). Den Bogen vom Ansaugrohr zum Verdichter wollte ich aus einem Stück fräsen lassen. Somit könnte ich das ganze konisch bauen (von 90 auf 55mm).

Bei V1 würde die Ansaugung ungefähr so aussehen:

Wobei meine Krümmer/Turbo nicht ganz soo tief sitzt wie der Originale K04-23.

Welche Variante würdet Ihr nehmen?