" /> Notlauf Druck "einstellen" - Ansaugtrakt - Audi Turbo Forum.de - DAS private Audi 5 Zylinder Turbo Forum

Autor Thema: Notlauf Druck "einstellen"  (Gelesen 31567 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline martind25

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 108
    • A4q Avant BPW
    • S2 LIMO ABY
Notlauf Druck "einstellen"
« am: Donnerstag 22 April 2010, 12:18:47 »
Hi Gemeinde,

Kurze Frage: Wenn ich das N75 elektrisch abstecke (nur Stecker ab) und ich dann bei Volllast die Ladedruckanzeige ablese, müsste sich doch der "Notlaufdruck" von 0,5Bar einstellen oder?
Wenn dieser Druck dann über-/unterschritten wird ist dieser dann über die Schraube am WG-Deckel einzustellen?

Grund meiner Frage: Da mein Deckel schon aufgebohrt war als ich den Wagen gekauft habe, möchte ich mit dieser Methode überprüfen, ob der "eingestellte" Druck OK ist.

Ich bedanke mich schon im Voraus für die rege Teilnahme :)
mfg Martin

Offline Martin W.

  • 1. Moderator
  • ******
  • Beiträge: 1362
  • Der Querdenker
    • Audi S8 AKH
    • Audi quattro MB
Re: Notlauf Druck "einstellen"
« Antwort #1 am: Donnerstag 22 April 2010, 12:56:44 »
Moin !

Das klingt soweit logisch  ;D
Stromlos soll der ganze Druck in die WasteGate Unterkammer geleitet werden ...
Ich hab irgendwas mit 8mm von Oberkante Deckel bis Anfang Inbusschraube im Kopf ... Können aber auch 9mm gewesen sein ( 200 20V 3b und leider 13 Jahre her )
Gruß Martin
ACHTUNG : ALLE meine Tipps und Hinweise nach bestem Wissen und Gewissen jedoch OHNE Gewähr !!! Arbeiten am Motor/Auto können bei unsachgemäßer Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen ... Die Verantwortung übernimmt der Mann der mit dem Schraubenschlüssel in der Hand am Auto/Motor gearbeitet hat !

Offline Seidla

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 86
  • 16V fährt jede Sau!
    • Audi S2 Avant ABY
    • Audi A4 B8 2.0 TDI-Q
Re: Notlauf Druck "einstellen"
« Antwort #2 am: Donnerstag 22 April 2010, 17:29:48 »
[...]
Ich hab irgendwas mit 8mm von Oberkante Deckel bis Anfang Inbusschraube im Kopf ... Können aber auch 9mm gewesen sein ( 200 20V 3b und leider 13 Jahre her )

Jo denke auch 8mm, da schwirrt auch bei mir was im Kopf rum^^
Audi S2 Avant '94 (Mj: '95) MKB: ABY
Audi 90 Quattro 20V '88 MKB: 7A "Exclusive Sportserie" <-- leider verkauft

Offline martind25

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 108
    • A4q Avant BPW
    • S2 LIMO ABY
Re: Notlauf Druck "einstellen"
« Antwort #3 am: Donnerstag 22 April 2010, 18:02:37 »
Jop, meine Herren, aber:

Das angegebene Maß bezieht sich auf Werte welche "Benutzer" gemessen haben, oder?

Der Punkt der mich stört, bei einer Einstellung nach Maß, ist, dass weder alle Federn gleich sind im Neuzustand sowie das alter von 16 Jahren (oder noch älter) sicher auch Spuren an der Federspannung hinterlassen haben.

Somit möchte ich diesen "ungenauen" Weg umgehen und einen "genaueren" suchen.
mfg Martin

Offline Martin W.

  • 1. Moderator
  • ******
  • Beiträge: 1362
  • Der Querdenker
    • Audi S8 AKH
    • Audi quattro MB
Re: Notlauf Druck "einstellen"
« Antwort #4 am: Donnerstag 22 April 2010, 18:31:45 »
Hai !

Ja, sehe ich auch so ! Ist auch mehr als "Annäherungswert" gedacht gewesen !

Womöglich liegst Du dann ja dicht dran und sparst Dir 5 "Testfahrten"  ....
Gruß Martin
ACHTUNG : ALLE meine Tipps und Hinweise nach bestem Wissen und Gewissen jedoch OHNE Gewähr !!! Arbeiten am Motor/Auto können bei unsachgemäßer Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen ... Die Verantwortung übernimmt der Mann der mit dem Schraubenschlüssel in der Hand am Auto/Motor gearbeitet hat !

Offline martind25

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 108
    • A4q Avant BPW
    • S2 LIMO ABY
Re: Notlauf Druck "einstellen"
« Antwort #5 am: Donnerstag 22 April 2010, 18:53:24 »
Die Sache ist die, ich würde gerne auf der sicheren Seite (also Originalen) sein mit der Einstellung.

Ob ich nun 5,10 oder 20 Fahrten bräuchte ist nun nicht so wichtig, hauptsache sie ist danach korrekt :zwinker:

Ich lese auch aus deiner Antwort heraus, dass es so funktionieren kann und Ich mit meiner Denkweise nicht komplett daneben liege.

Werd es in nächsten Tagen mal probieren und dann Berichten.

Danke erstmal für die Zustimmung zu meiner Theorie.

mfg Martin

Offline Andi T.

  • Administrator
  • ******
  • Beiträge: 1615
    • Audi S2 3B |
    • Golf 6 1,4 TSI |
    • Tiguan 2L TDI 4Motion
    • Turbotechnikforum.de
Re: Notlauf Druck "einstellen"
« Antwort #6 am: Donnerstag 22 April 2010, 19:02:04 »
Servus,

ICH denke das es im Notlauf nicht so sehr auf 0,2Bar hin und her ankommt!
Durch den Notlauf ist die Motronic sowieso nicht auf Vollast!

Wichtiger ist die Einstellung im absoluten Vollastbereich, also wenn alle Daten korrekt sind und nur nach Kennfeld gefahren wird.
Gruß Andi


Das "Projekt" 
Die "Auflösung"
Projekt: 5+E

S2 Coupè MJ 91 MKB 3B, K16 2480DGB 8.88 GAAXK, eAusstellfenster, GRA. Euro 2.


Offline martind25

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 108
    • A4q Avant BPW
    • S2 LIMO ABY
Re: Notlauf Druck "einstellen"
« Antwort #7 am: Donnerstag 22 April 2010, 19:07:26 »
Ok. Eine neue Seite.

Dachte immer die "Grundstellung" geht immer von der Mechanik aus und somit von der richtig eingestellten Feder ohne elektronischer Regelung.

Auf deine Aussage hin, Andi, Einstellung im Volllastbereich, wie wird dieser gemacht und ist diese mit Hausmittelchen überhaupt machbar?

Ps: HiHi, es kommt Bewegung in die Sache :)
mfg Martin

Offline Martin W.

  • 1. Moderator
  • ******
  • Beiträge: 1362
  • Der Querdenker
    • Audi S8 AKH
    • Audi quattro MB
Re: Notlauf Druck "einstellen"
« Antwort #8 am: Donnerstag 22 April 2010, 19:20:09 »
Und HALLO noch mal  ;D

Also im SSP111 steht zum N75:

Ersatzfunktion:
Der Ladedruck wirkt direkt auf das Ladedruckregelventil.
Er wird nur noch entsprechend der Federauslegung und dem Atmosphärendruck im Ladedruckregelventil ( Oberkammer )
gesteuert !

Gruß Martin
ACHTUNG : ALLE meine Tipps und Hinweise nach bestem Wissen und Gewissen jedoch OHNE Gewähr !!! Arbeiten am Motor/Auto können bei unsachgemäßer Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen ... Die Verantwortung übernimmt der Mann der mit dem Schraubenschlüssel in der Hand am Auto/Motor gearbeitet hat !

Offline kkk26

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 29
  • mein erster s4
Re: Notlauf Druck "einstellen"
« Antwort #9 am: Donnerstag 22 April 2010, 19:24:41 »
n75 abstecken und wg schraube auf den programmierten ladedruck einstellen.

würde aber bei einem serienauto die wg-schraube einfach auf 8mm einstellen.
es regelt ja sowieso das stg den ladedruck
mein fahrzeug:
audi s4 aan, rs step, bj 91

Offline martind25

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 108
    • A4q Avant BPW
    • S2 LIMO ABY
Re: Notlauf Druck "einstellen"
« Antwort #10 am: Donnerstag 22 April 2010, 19:30:10 »
ja aber dann kapier ich die funktion des Wastegates nicht richtig.

bei Notlauf soll der LD ja bei ~0,5Bar liegen (mein Wissensstand). Wenn jetzt das N75 ausfällt (aus welchem Grund auch immer) läuft der Motor mit max. 0,5Bar. Wenn ich nun aber bei abgestecktem N75 den LD mechanisch auf 1,1 bar (Overboost beim ABY) einstelle, hab ich ja im Notlauf immer diese 1,1bar, oder?
mfg Martin

Offline Andi T.

  • Administrator
  • ******
  • Beiträge: 1615
    • Audi S2 3B |
    • Golf 6 1,4 TSI |
    • Tiguan 2L TDI 4Motion
    • Turbotechnikforum.de
Re: Notlauf Druck "einstellen"
« Antwort #11 am: Donnerstag 22 April 2010, 19:32:40 »
n75 abstecken und wg schraube auf den programmierten ladedruck einstellen.

würde aber bei einem serienauto die wg-schraube einfach auf 8mm einstellen.
es regelt ja sowieso das stg den ladedruck


Auf den Max LD ???
Das wäre falsch, da kann ja kein STG mehr regeln!


@martind25

Eine direkte Einstellung ist seitens Audi nicht gewollt/Vorgesehen!
Ich nehme mal als Beispiel meinen Wagen.

Verbaut ist ein Chip mit Max LD bei 1,45Bar.
Nach dem Chip tauschen wurde das WG von mir soweit verstellt das in den höchsten Gängen dieser LD anlag!
Ganz kurze Überschwinger ausgenommen!

Eine andere Möglichkeit gibt meiner Meinung nicht!

Im Notlauf ist nur wichtig das die Komponenten nicht mehr voll belastet werden und ein Zerstören des Motors verhindert wird!
Deshalb die Absenkung!

EDIT: An meinem Wagen ist im Notlauf um die 0,6-0,7Bar vorhanden!
Gruß Andi


Das "Projekt" 
Die "Auflösung"
Projekt: 5+E

S2 Coupè MJ 91 MKB 3B, K16 2480DGB 8.88 GAAXK, eAusstellfenster, GRA. Euro 2.


Offline martind25

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 108
    • A4q Avant BPW
    • S2 LIMO ABY
Re: Notlauf Druck "einstellen"
« Antwort #12 am: Donnerstag 22 April 2010, 19:36:47 »
OK, Andi, aber ich weiß nicht ob bei mir ein Chip drinnen ist oder nicht.

Da aber die Haltefeder vom Steuergerät fehlt und dieses nun nicht mehr ganz oben einrastet, gehe ich mal davon aus, dass entweder mal einer verbaut war oder noch immer ist.

Da auch der WG-Deckel schon "entplomt" ist würde ich eben gerne eine "Grundeinstellung" machen.

Also was würdet ihr mir raten ???

Edit: zu deinem Edit: wie hast diesen eingestellt/rausgefunden?
mfg Martin

Offline kkk26

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 29
  • mein erster s4
Re: Notlauf Druck "einstellen"
« Antwort #13 am: Donnerstag 22 April 2010, 19:39:04 »
so hab ich das noch gar nicht gesehen.......

probier mal, die feder auf serieneinstellung drehen, und sehen, wieviel ld er macht.
natürlich mit abgestecktem n75

*neugierigbin* :P
mein fahrzeug:
audi s4 aan, rs step, bj 91

Offline Andi T.

  • Administrator
  • ******
  • Beiträge: 1615
    • Audi S2 3B |
    • Golf 6 1,4 TSI |
    • Tiguan 2L TDI 4Motion
    • Turbotechnikforum.de
Re: Notlauf Druck "einstellen"
« Antwort #14 am: Donnerstag 22 April 2010, 19:39:24 »
Das STG zu öffnen.

Die meisten Hersteller haben ihre Chips beschriftet!
Auch kann man es zu 50% mit VAG-Com entdecken!

Hab 3 Datenstände die dort erkennbar waren!
Gruß Andi


Das "Projekt" 
Die "Auflösung"
Projekt: 5+E

S2 Coupè MJ 91 MKB 3B, K16 2480DGB 8.88 GAAXK, eAusstellfenster, GRA. Euro 2.


Offline Andi T.

  • Administrator
  • ******
  • Beiträge: 1615
    • Audi S2 3B |
    • Golf 6 1,4 TSI |
    • Tiguan 2L TDI 4Motion
    • Turbotechnikforum.de
Re: Notlauf Druck "einstellen"
« Antwort #15 am: Donnerstag 22 April 2010, 19:40:57 »
Edit: zu deinem Edit: zu deinem Edit: durch abstecken des N75 nach dem Einstellen auf Max LD :zwinker:  ;D
Gruß Andi


Das "Projekt" 
Die "Auflösung"
Projekt: 5+E

S2 Coupè MJ 91 MKB 3B, K16 2480DGB 8.88 GAAXK, eAusstellfenster, GRA. Euro 2.


Offline martind25

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 108
    • A4q Avant BPW
    • S2 LIMO ABY
Re: Notlauf Druck "einstellen"
« Antwort #16 am: Donnerstag 22 April 2010, 19:42:03 »
@kkk26: damit meinst du auf die 8mm von Oberkante WG-Deckel zu Schraube, oder?

@Andi: wie sieht das im VCDS aus wenn ein anderer Datenstand drauf wäre?
mfg Martin

Offline kkk26

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 29
  • mein erster s4
Re: Notlauf Druck "einstellen"
« Antwort #17 am: Donnerstag 22 April 2010, 19:46:25 »
ja genau, oberkante bis schraube
mein fahrzeug:
audi s4 aan, rs step, bj 91

Offline kkk26

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 29
  • mein erster s4
Re: Notlauf Druck "einstellen"
« Antwort #18 am: Donnerstag 22 April 2010, 19:50:04 »
kannst auch ne messung von 100-200 machen, so kannst du auch feststellen, ob er mehr leistung hat.

serie sollten so ca 23-24 sec. rauskommen

oder natürlich durch ne ld anzeige
mein fahrzeug:
audi s4 aan, rs step, bj 91

Offline Andi T.

  • Administrator
  • ******
  • Beiträge: 1615
    • Audi S2 3B |
    • Golf 6 1,4 TSI |
    • Tiguan 2L TDI 4Motion
    • Turbotechnikforum.de
Re: Notlauf Druck "einstellen"
« Antwort #19 am: Donnerstag 22 April 2010, 19:50:48 »
Das geht ja im Sekundentakt hier.  ;D

Wenn die Verbindung mit der Motronic aufgebaut ist wird die Teilenummer des STG angezeigt.
Dort wurde dann ein Hinweis hinterlassen!

Bei meinem Aktuellen Datenstand ist dort die Nummer 895 907 404 "PK" (Statt BA) abgebildet.

Auch das VAG 1551 hat mir beim ersten Datenstand das ausgespuckt:

(Fehler ignorieren)
Gruß Andi


Das "Projekt" 
Die "Auflösung"
Projekt: 5+E

S2 Coupè MJ 91 MKB 3B, K16 2480DGB 8.88 GAAXK, eAusstellfenster, GRA. Euro 2.