" /> S4 AAN Ladedruck - Ansaugtrakt - Audi Turbo Forum.de - DAS private Audi 5 Zylinder Turbo Forum

Autor Thema: S4 AAN Ladedruck  (Gelesen 19991 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline andi1990

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 10
S4 AAN Ladedruck
« am: Sonntag 24 September 2017, 04:55:10 »
​Hallo,

bin jetzt mal angemeldet, lese aber schon seit einiger Zeit mit und kann hier und da bestimmt auch eine nützliche Antwort geben.
Schraube jetzt schon an meinem 3. 100er rum, angefangen mit nem AAR, AAH und jetz AAN...mein erster Turbo.
Beim AAN habe ich jedoch ein Problem dem ich bis Dato noch nicht auf die Schliche gekommen bin:
Wenn alles passt (Normalbetrieb) habe ich laut Kombiinstrument 2.0-2.1 Bar Ladedruck unter Vollast und 0.4 Bar im Schubbetrieb.
So nun kommt es aber sporadisch vor dass ich im Schubbetrieb 0.2 - 0.3 Bar habe und unter Vollast nur noch 1.8 - 1.9 Bar.
Wenn die 0.2 Bar im Schubbetrieb angezeigt werden, reagiert die Anzeige beim Gas geben bzw. Druckaufbau auch etwas träger, subjektiv zumindest.
Vor dem Tausch des undichten LLK und SUV hatte ich 1.5 Bar.
Normal sollte im KI bei Zündung ein 1 Bar stehen, manchmal Zeigt es auch 0.6, 0.7, 0.8, 0.9 an. Bei erneutem aus und ein der Züdung steht sie dann wieder bei 1 Bar.
Das Abdrücken hat ergeben dass die Ladeluftstrecke jetzt dicht ist, also gehe ich von einem elektrischen Problem aus.
Dass die Anzeige im KI nicht genau ist weiß ich, jedoch sollte sie nicht um so viel schwanken meiner Meinung nach.
Wenn dieses Problem auftritt habe ich auch spürbar weniger Leistung und vom Geräusch her möchte glaube ich das Triebwerk mehr Vortrieb generieren, kann es aber irgendwie nicht.
Fehlerspeicher ist leer, Lufi neu, Lambda neu, Kraftstofffilter neu, Kerzen neu, LMM gereinigt, Schaufelradwelle hat normales Spiel.
Es handelt sich um einen 93er S4 AAN.

Vlt kennt jemand diese Problematik, habe jedoch genau zu diesen Symptomen noch nichts gefunden im weiten Internet.

Bin schon gespannt auf eure Antworten

Mfg

Andi

Offline Jan_S2

  • Foren Held
  • *****
  • Beiträge: 1120
Antw:S4 AAN Ladedruck
« Antwort #1 am: Sonntag 24 September 2017, 08:12:13 »
Alle sicherungen checken.
Mal anderes n75 dranhängen.
Unterdruckschläuche kontrollieren
Ggf mal direkte druckleitung vom saugrohr zum stg legen

Hast du vcds und kannst nen logfahren im hohen gang ab 1500u/min?

Gruß jan

Offline andi1990

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 10
Antw:S4 AAN Ladedruck
« Antwort #2 am: Sonntag 24 September 2017, 12:14:52 »
Hi danke für die Antwort. n75 ist auch neu. Werde demnächst mal mit nem Manometer den Ladedruck messen. Sicherungen schaue ich nachher mal.

Offline andi1990

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 10
Antw:S4 AAN Ladedruck
« Antwort #3 am: Sonntag 24 September 2017, 14:46:28 »
Unterdruckschläuche kommen auch demnächst dran, steht eh etwas mehr an...umbau auf HP2, diverse Lager erneuern usw...tendiere momentan auch zu Samco Ladeluftschläuchen wenn ich eh schon dabei bin. VCDS habe ich, ne logfahrt habe ich noch nie gemacht da muss ich mich erst etwas einarbeiten oder einlesen.

Offline andi1990

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 10
Antw:S4 AAN Ladedruck
« Antwort #4 am: Sonntag 22 Oktober 2017, 04:07:16 »
Habe mittlerweilen Silikon-Ladeluftschläuche drin, jetzt macht er immer 1,9 Bar untervolllast, mal aber auch sogar 2,0 oder 2,1 Bar. Das will ich aber immer so haben, hat jemand ne idee?
Vorher mit den original-Schläuchen war definitiv alles dicht.

Offline FireFighter122

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 38
    • Audi A4 B6
    • Audi S2 Avant
Antw:S4 AAN Ladedruck
« Antwort #5 am: Montag 23 Oktober 2017, 10:44:11 »
Hast du schon eine normale Ladedruckanzeige provisorisch angeschlossen und da den Druck abgelesen ?
Ich nehme mal an das du den Ladedruck vom Bordcomputer abliest. Der ist manchmal ungenau....

mfg

Offline andi1990

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 10
Antw:S4 AAN Ladedruck
« Antwort #6 am: Montag 15 Januar 2018, 01:48:09 »
Ja habe ich, eine VDO. Zu der Genauigkeit/Ungenauigkeit: bis 1 Bar ist keine grobe Abweichung zwischen Digitaler originaler und der Analogen Anzeige zu erkennen, ich würde aber schätzen, dass beide anzeigen maximal 0,05 Bar unterschied haben, zumal die originale eh sehr Sprunghaft ist. Ab 1 Bar wird es etwas ungenauer, habe die Analoge Anzeige vorab mit einer Handpumpe mit Manometer getestet. Da aber alles nicht geeicht ist, braucht man sich über gewisse Differenzwerte nicht wundern. Alles in allem (ich kann nur von meiner Schüssel reden) ist die originale Anzeige nicht so ein Schätzeisen, als das sie betitelt wird.

Bei den aktuellen Temperaturen macht er 1,9 Bar immer, je nach Aussen- und Motortemp. auch mal 2,0 Bar. Setup ist aber auch nicht groß anders als vorher, würde schätzen dass mein Druckverlust von ausgeleierten orig. Ladeluftschläuchen kommt.

Zwischenzeitlich hatten sich die Pleuellagerschalen des 5. Zylinders fast verabschiedet, sie hatten sich jedenfalls schon mitgedreht, gerade noch rechtzeitig erneuert, wobei schon ein paar Kratzer bzw. Schleifspuren auf dem Hubzapfen erkennbar sind. Vielleicht schreibe ich dazu was ausführlicheres in einem extra Thema, da ja doch einiges an uneinigkeit Herrscht, wie man beim Ölwanne abbauen vorgeht....

Dieses WE hab ich dann noch meinen Wärmetauscher erneuert weil er am siffen war, dazu Schreibe ich definitiv noch was, da es mich extrem geärgert hat, was Leute darüber für einen Bullshit schreiben.

mfg