" /> Undichtigkeit an den Einspritzventilen - Ansaugtrakt - Audi Turbo Forum.de - DAS private Audi 5 Zylinder Turbo Forum

Autor Thema: Undichtigkeit an den Einspritzventilen  (Gelesen 10769 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Doc

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 70
    • 8C27L9
Undichtigkeit an den Einspritzventilen
« am: Dienstag 26 Februar 2013, 16:27:58 »
Hallo,

vor 5 Jahren hab ich in meinem ABY das Saugrohr pulvern lassen und danach die Einsätze der Einspritzventile erneuert. Die Gewinde waren abgeklebt, dort wurde nicht gepulvert. Dazu kamen noch 5 neue original Bosch Einspritzventile (die haben ja neue Dichtringe drauf).
Und nach einem halben Jahr sah es so aus:


Fällt wohl bei der hellen Farbe mehr auf als bei der dunkleren Serienfarbe.

Wie bekommt man das ganze denn vernünftig dicht? Gibt es andere Einsätze fürs Saugrohr als die Plastikhülsen?

Offline Andi T.

  • Administrator
  • ******
  • Beiträge: 1616
    • Audi S2 3B |
    • Golf 6 1,4 TSI |
    • Tiguan 2L TDI 4Motion
    • Turbotechnikforum.de
Antw:Undichtigkeit an den Einspritzventilen
« Antwort #1 am: Mittwoch 27 Februar 2013, 19:16:00 »
Servus,

gut möglich das es durch das Gewinde Pfeift!
Evtl nochmal rausmachen und das Gewinde selbst irgendwie abdichten!
Gruß Andi


Das "Projekt" 
Die "Auflösung"
Projekt: 5+E

S2 Coupè MJ 91 MKB 3B, K16 2480DGB 8.88 GAAXK, eAusstellfenster, GRA. Euro 2.


Offline Doc

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 70
    • 8C27L9
Antw:Undichtigkeit an den Einspritzventilen
« Antwort #2 am: Samstag 16 März 2013, 17:33:42 »
Ich hab das ganze heute mal zerlegt, sieht wirklich so aus als würde es sich durch die Gewinde der Plastikeinsätze drücken.
Werde die bei meiner neuen Brücke mit Schraubensicherung einsetzen und gucken ob es dicht wird.

Offline Doc

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 70
    • 8C27L9
Antw:Undichtigkeit an den Einspritzventilen
« Antwort #3 am: Dienstag 28 Mai 2013, 20:18:35 »
Hab jetzt bei der neuen Brücke die Einsätze mit Schraubensicherung eingeklebt, vielleicht bringt das ja was.

Aber beim Einbau der Spritleiste ist mir noch was anderes aufgefallen:
Wenn ich dir Benzinleiste reinstecke, dann sitzt die so „tief“ das die Schraubenlöcher nicht mehr passen. Sind bestimmt 2-3 mm. D.h. man muss die Leiste etwas rausziehen um sie festzuschrauben, was ja auch nicht wirklich gut sein kann, da sie dann ja nicht ganz drin sitzt.......
Werde die Tage mal Langlöcher reinmachen damit sie ganz "drin" sitzt

Offline matzerm1

  • Foren Senior
  • ****
  • Beiträge: 973
Antw:Undichtigkeit an den Einspritzventilen
« Antwort #4 am: Dienstag 28 Mai 2013, 22:24:12 »
hab teflonband aufs gweinde gemacht
gruß Matze
Audi 90 Quattro Typ89 mit 10vTurbo
Audi 90 Quattro Typ89 mit 20vTurbo

Offline Martin W.

  • 1. Moderator
  • ******
  • Beiträge: 1362
  • Der Querdenker
    • Audi S8 AKH
    • Audi quattro MB
Antw:Undichtigkeit an den Einspritzventilen
« Antwort #5 am: Dienstag 28 Mai 2013, 22:57:14 »
Moin!

In den, in das Saugrohr geschraubten, Hülsen ist je eine Nut! Darin "ruhen" denn an sich die Dichtringe die an dem Einspritzventil sitzt! Man kann die ESV's aber tiefer rein stecken ... Ob das gut ist kann ich nicht sagen !
Gruß Martin
ACHTUNG : ALLE meine Tipps und Hinweise nach bestem Wissen und Gewissen jedoch OHNE Gewähr !!! Arbeiten am Motor/Auto können bei unsachgemäßer Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen ... Die Verantwortung übernimmt der Mann der mit dem Schraubenschlüssel in der Hand am Auto/Motor gearbeitet hat !

Offline Tille

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 175
Antw:Undichtigkeit an den Einspritzventilen
« Antwort #6 am: Freitag 31 Mai 2013, 12:01:52 »
Ich hab Gewindedichtpast ausm gaß-Wasser-Scheiße bereich genommen... Schraubensicherung wollt ich nicht nehmen weil ich Angst hatte das man die Plasikeinsätze dann nicht mehr rausbekommt.

gruß
Audi Coupe Typ89 10V Turbo - VEMS - K26 3172 - Deka 630 - E85 - 3" ab Turbo

www.facebook.com/TilleMotorsportEngineering

Offline Doc

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 70
    • 8C27L9
Antw:Undichtigkeit an den Einspritzventilen
« Antwort #7 am: Sonntag 9 Juni 2013, 17:36:30 »
Moin!

In den, in das Saugrohr geschraubten, Hülsen ist je eine Nut! Darin "ruhen" denn an sich die Dichtringe die an dem Einspritzventil sitzt! Man kann die ESV's aber tiefer rein stecken ... Ob das gut ist kann ich nicht sagen !

Ich hab mir die Teile mal ganz genau angeschaut, aber eine Nut erkenne ich da keine. Sowohl bei den alten originalen als auch jetzt bei den neuen.
Der Benzinleiste hab ich jetzt Langlöcher verpasst, sitzt jetzt "ganz" drin