Autor Thema: Audi 200 20V Turbo 3B läuft viel zu fett  (Gelesen 917 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline boris.henn@t-online.de

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4
Audi 200 20V Turbo 3B läuft viel zu fett
« am: Donnerstag 25 November 2021, 22:02:21 »
Hallo und guten Abend,
ich habe einen Audi 200 Avant 20V Turbo Motor 3B Bj. 1990 Schweiz Reimport.
Urplötzlich hatte ich das oben beschriebene Phänomen, dass das Auto in fast allen Bereichen zu fett läuft, unter anderem auch bei Kaltstart, was dann dazu führt, dass das Fahrzeug kaum, oder garnicht anspringt. Wenn ich dann die Kerzen rausschraube, sind sie patschnass. Aber auch bei normaler Fahrt zieht er eine schwarze Fahne hinter sich her. Ich habe bereits den Benzindruck geprüft, welcher OK war. Um nicht weiter im Trüben zu Angeln, habe ich mir bei OBD2shop.eu diesen K²L901 Adapter besorgt, welcher die alte K²L Geschichte beherrscht. Über VCDS Light habe ich die Fehler ausgelesen und hatte den Ansauglufttemperatursensor als Fehler zurückbekommen. Hier lag tatsächlich ein Kabelbruch vor, welchen ich dann behoben hab. Seitdem steht kein Fehler mehr an. Allerdings hat es daran anscheinend nicht gelegen. Er läuft fett wie zuvor.

Ich würde nun gerne weiter systematisch das Problem eingrenzen. Hat jemand eine Idee wie? VCDS light lässt es nicht zu die Messwertblöcke zu lesen. Ich würde mir gerne die ganzen Sensordaten und Stellgliedgrößen anschauen, um dem Problem auf die Spur zu kommen... aber wie ohne 500€ für VCDS auszugeben?

Stehe kurz vorm Verzweifeln.

Vielen Dank vorab und schöne Grüße,

Boris

Offline Kapitaen Pluto

  • Chatbewacher
  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 210
  • Verteidiger des wahren Blödsinn
    • Audi 200 20V
    • A4 Allroad 3.0TDI B8
Antw:Audi 200 20V Turbo 3B läuft viel zu fett
« Antwort #1 am: Samstag 27 November 2021, 09:59:32 »
Moin,

also VCDS würde ich nicht kaufen, wenn du nicht auf damit an neueren Autos etwas machen möchtest. Nutze lieber google um ein VAGCom 3.11 runter zu laden.
Die Reparaturanleitung der Motronic findest du hier: http://www.audinarren.de/rep-Anleitung/Rep-Anl-AAN-Motronic.pdf

Ich würde als erstes den Motortemperaturfühler hinten am Zylinderkopf prüfen / ersetzen / Kabel kontrollieren. Der kann schon für die wunderlichsten Fehler sorgen.
Auf jeden Fall prüfen ob die Ladeluftstrecke dicht ist (abdrücken).

Danach würde ich die Einspritzventile, Lambdasonde und LMM prüfen

Gruß
Andreas
Only real men keep old Audis running

Offline boris.henn@t-online.de

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4
Antw:Audi 200 20V Turbo 3B läuft viel zu fett
« Antwort #2 am: Samstag 27 November 2021, 10:56:59 »
Hallo Andreas,
na, das ist doch mal eine brauchbare Antwort mit einem netten roten Faden.
Ich habe inzwischen ein wenig weiter geforscht, habe mal die Stellglieddiagnose durchgeführt (ohne Befund), habe die Lamdasonde gemessen... und diese zeigte eine Auffälligkeit; der Wert stand fest auf über 700mV. Da ich von meinem B4 noch eine Lamdasonde hatte, habe ich diese mal eingebaut, und ich glaube, dass es das war. Gleich steht noch der Kalttest aus, aber ich bin zuversichtlich... der Grund, dass ich da noch nicht vorher drauf geschaut habe, ist, dass ich in irgendeinem Leitfaden gelesen habe, dass die Lamdasonde im Kaltlauf komplett außen vor ist. Allerdings spielen wahrscheinlich die Adaptivwerte mit rein, welche durch eine defekte Lamdasonde im Warmlauf verfälscht wurden, und nun auch im Kaltlauf für ein falsches Gemisch sorgen... nur so eine Theorie....
Gruß,
Boris

Offline boris.henn@t-online.de

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4
Antw:Audi 200 20V Turbo 3B läuft viel zu fett
« Antwort #3 am: Mittwoch 8 Dezember 2021, 21:27:10 »
Hallo,
nochmal ein kleiner Nachtrag. Seit dem Wechsel der Lamdasonde Läuft der Motor gut. Leider habe ich keinen Abgastester um dies zu verifizieren, aber Geruch und Spritverbrauch zeigen keine Auffälligkeiten mehr.
Gruß,
Boris