" /> Verteiler "feineinstellen" und das WARUM beim 3b... "Ursachenforschung" - Chiptuning und Elektrik - Audi Turbo Forum.de - DAS private Audi 5 Zylinder Turbo Forum

Autor Thema: Verteiler "feineinstellen" und das WARUM beim 3b... "Ursachenforschung"  (Gelesen 9881 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Martin W.

  • 1. Moderator
  • ******
  • Beiträge: 1362
  • Der Querdenker
    • Audi S8 AKH
    • Audi quattro MB
Moin!

Auf Grund einer Unterhaltung im Chat und eines Beitrages vom Olli W. in einem anderen Thread mache ich mal diesen Thread auf!

Fakt ist meines Wissen:

-Angeblich muss man den Verteiler nur auf Marke oder mit dem VAG3233 einstellen
  Die Praxis sagt anderes ...

-Das Hallgeberfenster hat 40° KW Breite ( ich hab 9,9mm gemessen,   Durchmesser 46mm )

-Die Kufe am Verteilerfinger hat 11mm bei einem Durchmesser der Kreisbahn von 51mm

Ich hab nun keinen Plan ob man den Durchmesser des Pins in der Verteilerkappe ( 5mm ) da teilweise abziehen oder dazurechnen kann/muss ! Das wäre bestimmt interessant insbesondere wenn man dann noch weiß wie es mit dem Zündzeitpunkt ( Verstellbereich ) aussieht!

Trotzdem stelle ich mir gerade die Frage ob der Hallgeber Ursache des Problems ist oder eher die Stellung Kufe Verteilerfingers zu dem Pin des Zylinders zu dem Die Zündenergie weiter geleitet werden sollte ...

Hier gerade noch der eine Auslöser meiner Gedanken:

Zündverteiler mit angeschraubter Kappe - interssant wäre noch der Verteilerfinger, bzw., die Breite seiner Kontaktfläche 11mm (20V), 14mm oder doch 17mm (Ur-quattro) um möglich breite Zündwinkel fahren zu können (siehe SSP zum Ur-quattro).
Gruss,
Olli

Der andere Auslöser war der Pluto im Chat!

Noch interessant ist wohl die überhaupt nicht vorhandene Einstellmöglichkeit des Hallgebers bei den Einzelzündern! Und von Problemen mit der Einstellung habe ich bei denen noch nichts gehört ...

Ich bin gespannt ...





« Letzte Änderung: Samstag 20 Oktober 2012, 11:12:32 von Martin W. »
Gruß Martin
ACHTUNG : ALLE meine Tipps und Hinweise nach bestem Wissen und Gewissen jedoch OHNE Gewähr !!! Arbeiten am Motor/Auto können bei unsachgemäßer Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen ... Die Verantwortung übernimmt der Mann der mit dem Schraubenschlüssel in der Hand am Auto/Motor gearbeitet hat !

Offline Martin W.

  • 1. Moderator
  • ******
  • Beiträge: 1362
  • Der Querdenker
    • Audi S8 AKH
    • Audi quattro MB
Re: Verteiler "feineinstellen" und das WARUM beim 3b... "Ursachenforschung"
« Antwort #1 am: Samstag 20 Oktober 2012, 18:51:24 »
Hai!

Einer Info nach gibt es einen Datenstand mit einem Zündwinkel von 8 bis 41 Grad vor OT!
Also einen Verstellbereich von 33 Grad Kurbelwinkel.

Nun stellt sich die Frage wie viel Verstellung ermöglicht die Kufe vorne am Verteilerfinger.

Der Durchmesser der Kreisbahn die der Läufer schreibt habe ich mit 51mm gemessen!
 Nach u = d x π  errechnet sich ein Kreisumfang von 160,14mm
 Diesen Wert nun geteilt durch 720 ( der Läufer dreht sich bei zwei Umdrehungen der Kurbelwelle ein Mal ) und man sieht das der Läufer je Grad Kurbelwinkel  0,222416667 Millimeter zurücklegt! Das runde ich mal auf 0,22mm und multipliziere es mit 33 ( Grad wegen der Verstellung des ZZP um 33 Grad ) und komme auf 7,26mm !
Um dieses Maß ändert sich die Stellung der Kufe des Verteilerläufers im Verhältnis zu dem PIN in der Verteilerkappe in dem Moment wo der Zündfunke überspringt  :o

Nun ist der PIN 5mm breit und die Kufe 11, daraus ergibt sich jedoch nur ein Maß von 6mm "Stellungswechsel" in dem die Kufe den Pin ganz abdeckt  !

Natürlich wird auch eine Überlappung von einem oder zwei Millimetern ausreichen den Funken überspringen zu lassen! Nur ist das dann optimal ??

Was meint ihr ?
Gruß Martin
ACHTUNG : ALLE meine Tipps und Hinweise nach bestem Wissen und Gewissen jedoch OHNE Gewähr !!! Arbeiten am Motor/Auto können bei unsachgemäßer Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen ... Die Verantwortung übernimmt der Mann der mit dem Schraubenschlüssel in der Hand am Auto/Motor gearbeitet hat !

Offline W12

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 183
Re: Verteiler "feineinstellen" und das WARUM beim 3b... "Ursachenforschung"
« Antwort #2 am: Samstag 20 Oktober 2012, 22:05:46 »
Nun ist der PIN 5mm breit und die Kufe 11, daraus ergibt sich jedoch nur ein Maß von 6mm "Stellungswechsel" in dem die Kufe den Pin ganz abdeckt  !

Natürlich wird auch eine Überlappung von einem oder zwei Millimetern ausreichen den Funken überspringen zu lassen! Nur ist das dann optimal ??

Was meint ihr ?

1mm reicht dicke für eine sichere Funkenübertragung, und dann kann man 11x2+5-2= 25mm sichere Übertragungs"strecke" rechnen. Macht ~56° Winkel.

Offline Martin W.

  • 1. Moderator
  • ******
  • Beiträge: 1362
  • Der Querdenker
    • Audi S8 AKH
    • Audi quattro MB
Re: Verteiler "feineinstellen" und das WARUM beim 3b... "Ursachenforschung"
« Antwort #3 am: Samstag 20 Oktober 2012, 22:16:23 »
Moin!

OK, kannst Du mir die Rechnung erklären ? Insbesondere die 11x2 verstehe ich nicht !

1mm reicht dicke für eine sichere Funkenübertragung, und dann kann man 11x2+5-2= 25mm sichere Übertragungs"strecke" rechnen. Macht ~56° Winkel.

Danke !
Gruß Martin
ACHTUNG : ALLE meine Tipps und Hinweise nach bestem Wissen und Gewissen jedoch OHNE Gewähr !!! Arbeiten am Motor/Auto können bei unsachgemäßer Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen ... Die Verantwortung übernimmt der Mann der mit dem Schraubenschlüssel in der Hand am Auto/Motor gearbeitet hat !

Offline W12

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 183
Re: Verteiler "feineinstellen" und das WARUM beim 3b... "Ursachenforschung"
« Antwort #4 am: Sonntag 21 Oktober 2012, 00:28:49 »
Moin!

OK, kannst Du mir die Rechnung erklären ? Insbesondere die 11x2 verstehe ich nicht !

1mm reicht dicke für eine sichere Funkenübertragung, und dann kann man 11x2+5-2= 25mm sichere Übertragungs"strecke" rechnen. Macht ~56° Winkel.

11mm vor dem Pin bis 11 nach dem Pin. Pin 5mm, minus 2x1mm für die sichere Funkenübertragung.

Offline Martin W.

  • 1. Moderator
  • ******
  • Beiträge: 1362
  • Der Querdenker
    • Audi S8 AKH
    • Audi quattro MB
Re: Verteiler "feineinstellen" und das WARUM beim 3b... "Ursachenforschung"
« Antwort #5 am: Sonntag 21 Oktober 2012, 09:50:19 »
Moin!

OK!
Nun hab ich es verstanden ...

wobei Deine Rechnung der Beste Fall und meine der schlechteste wäre  ;D

Nach Deiner Berechnung sind es dann in etwa 114 Grad Kurbelwinkel auf denen eine Weiterleitung möglich ist ...
Gruß Martin
ACHTUNG : ALLE meine Tipps und Hinweise nach bestem Wissen und Gewissen jedoch OHNE Gewähr !!! Arbeiten am Motor/Auto können bei unsachgemäßer Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen ... Die Verantwortung übernimmt der Mann der mit dem Schraubenschlüssel in der Hand am Auto/Motor gearbeitet hat !

Offline W12

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 183
Re: Verteiler "feineinstellen" und das WARUM beim 3b... "Ursachenforschung"
« Antwort #6 am: Sonntag 21 Oktober 2012, 18:46:18 »
Nach Deiner Berechnung sind es dann in etwa 114 Grad Kurbelwinkel auf denen eine Weiterleitung möglich ist ...

Yup, die 56° sind "Verteilerwinkel".