" /> Erfahrung mit Bremsbelägen - Fahrwerk, Bremse, Lenkung und Getriebe - Audi Turbo Forum.de - DAS private Audi 5 Zylinder Turbo Forum

Autor Thema: Erfahrung mit Bremsbelägen  (Gelesen 36310 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline [sTeeWie]

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 83
Erfahrung mit Bremsbelägen
« am: Montag 7 Januar 2013, 21:20:55 »
Servus,

welche Erfahrungen habt ihr mit Bremsbelägen verschiedenster Hersteller gemacht?

Mein Teilelieferant hat mir Febi, NK und ATE angeboten.
Was ist davon zu halten?
Fahre das Fahrzeug nicht auf der Rennstrecke.

Offline 80er-uri

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 224
Antw:Erfahrung mit Bremsbelägen
« Antwort #1 am: Montag 7 Januar 2013, 21:57:03 »
Sind teilweise Erstausrüster,ATE ist auf jeden Fall brauchbar,aber viele sagen wieder was anderes,mit original Scheiben und auf der Strasse sind die gut................
einmal quattro immer quattro

Offline [sTeeWie]

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 83
Antw:Erfahrung mit Bremsbelägen
« Antwort #2 am: Montag 7 Januar 2013, 22:51:20 »
Also ist sogar NK und Febi Erstausrüster und für die Straße brauchbar?

Offline 80er-uri

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 224
Antw:Erfahrung mit Bremsbelägen
« Antwort #3 am: Montag 7 Januar 2013, 23:08:14 »
explizit habe ich von ATE als Bremsbelag  gesprochen,Febi ist zwar Erstausrüster aber nicht im Bereich Bremsklötze,sondern Lagerungen usw.,und da  sind die  schon gut.................
ATE hat sicher jeder schonmal gehabt da es eben erstausrüster ist,aber nicht für jedes Model,die Teilen sich alle den Markt bzw.wollen die Abnehemer nicht von einem Zulieferer abhängig sein...........Lucas wäre auch noch erste Wahl.......aber gleich mit ATE.......
Wobei NK auch eine bekannte Marke ist,aber Beläge hab ich zumindest bewusst noch keine von den gehabt.........
einmal quattro immer quattro

Offline [sTeeWie]

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 83
Erfahrung mit Bremsbelägen
« Antwort #4 am: Montag 7 Januar 2013, 23:18:47 »
Dann werde ich schonmal Febi ausschließen.
NK ist ja recht günstig, was ja nicht gleich bedeutet, dass die Beläge schlecht sind.

Offline Olli W.

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 349
  • Sprit ist ein durchlaufender Posten
    • Audi 100 online - die Webseite rund um den Audi 100 und 200
Antw:Erfahrung mit Bremsbelägen
« Antwort #5 am: Montag 7 Januar 2013, 23:21:27 »
Also ist sogar NK und Febi Erstausrüster und für die Straße brauchbar?

Brauchbar ja, aber Erstausrüster sind beide nicht gewesen bei den damaligen Fahrzeugen.

Erstausrüster waren damals...

- SHW als einziger Hersteller der UFO Scheibe
- ATE als Hersteller der UFO Sättel & UFO-Beläge
- Girling (Heute TRW) als Hersteller der hinteren Sättel und Reibteile, sowie der HP2 Bremse
- Textar (Heute TMD Friction)

Generell sind alle Bremsbeläge brauchbar bis auf wenige Ausnahmen, weil sich die Hersteller da keine Blöße geben können/dürfen.

Allerdings darf man bei den billigen Kandidaten keine Wunder in Sachen Haltbarkeit und Geräuschverhalten erwarten - die vom Gesetzgeber geforderten 5,8m/s Verzögerung schafft man aber auch damit.

Von den billigen ist NK empfehlenswert, IMHO... TOPRAN auch, weil die die Bremsteile oft von "Tier 1" Herstellern beziehen, die auch für VAG direkt ans Band liefern.

Servus,

welche Erfahrungen habt ihr mit Bremsbelägen verschiedenster Hersteller gemacht?

Mein Teilelieferant hat mir Febi, NK und ATE angeboten.
Was ist davon zu halten?

Das Dein Teilelieferant Dir in Wirklichkeit nur einen Hersteller angeboten hat, denn Febi, wie auch NK stellen nicht selber her, sondern lassen herstellen/kaufen zu.

Gruss,
Olli

Offline [sTeeWie]

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 83
Erfahrung mit Bremsbelägen
« Antwort #6 am: Dienstag 8 Januar 2013, 08:22:41 »
Also kann man sowohl Febi wie auch NK in die Tonne schmeißen?

ATE Beläge möchte ich nur ungern haben. War bisher nicht übermäßig davon begeistert.

Dann kann man doch davon ausgehen, dass selbst Textar usw. anfertigen lassen bzw. für Marken wie NK und Co mit herstellen.

Offline Kapitaen Pluto

  • Chatbewacher
  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 198
  • Verteidiger des wahren Blödsinn
    • Audi 200 20V
    • A4 Allroad 3.0TDI B8
Antw:Erfahrung mit Bremsbelägen
« Antwort #7 am: Dienstag 8 Januar 2013, 09:30:48 »
Hi,
ich fahre auf meinen Passat an der VA Textar Beläge auf TRW Scheiben und bin damit zufrieden.
Auf der HA Fahre ich auch Textar Beläge, aber auf Mintex Scheiben ( Billig Linie von Textar, wird wohl in UK produziert).

Von ATE Belägen auf ATE Scheiben sind mir 2 Fälle bekannt wo Probleme mit rubbelnden Bremsen sind, beides keine Raser, allgemein höre ich in den letzten 2 Jahren nichts gutes mehr über ATE (Zubehör) Bremsbeläge und Scheiben.

Gruß
Andreas
Only real men keep old Audis running

Offline Olli W.

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 349
  • Sprit ist ein durchlaufender Posten
    • Audi 100 online - die Webseite rund um den Audi 100 und 200
Antw:Erfahrung mit Bremsbelägen
« Antwort #8 am: Dienstag 8 Januar 2013, 10:33:43 »
Textar stellt selber her in Leverkusen - für wen und für welche Autos aktuell, weiss ich nicht, könnte ich aber evtl. nachfragen.

Zitat
Dann kann man doch davon ausgehen, dass selbst Textar usw. anfertigen lassen bzw. für Marken wie NK und Co mit herstellen.

Für alte Autos, die nicht mehr in Produktion sind, wird - das ist in der Branche üblich bei fast allen Ersatzteilen - weltweit zugekauft und produziert, da die Hersteller ja i.d.R. mit der Produktion für die aktellen Fzg. ausgelastet sind.

Die UFO Bremsscheibe ist da eine Ausnahme, da sie nur von einem Hersteller - SHW - exklusiv für VAG gegossen wird, und auch nur exklusiv an VAG geliefert wird, wo dann Ultimotz & Co. "ihre" UFOs einkaufen müssen, und wer die sonst noch verhökern will...
S8 Bremse ähnlich - gibt´s auch nur bei VAG.

Alles andere wird i.d.R. bunt gemischt irgendwo zugekauft, was grad verfügbar ist.
Bzw., irgendwo produziert im Auftrag von z.B. ATE, Febi, VAG, usw.., nach deren Vorgaben.

Wo was für wen produziert wird, ist letztlich auch egal - wichtig ist einzig der Qualitätsstandard, wie z.B. VW-TL.

Lange Rede, kurzer Sinn: es ist leider kaum möglich hier eindeutige Aussagen zu machen, da man i.d.R. weder den wahren Hersteller kennt, noch die Qualitätsvorgaben, nach denen die Teile gefertigt werden.

Beispiel:

Eine hochgekohlte Bremsscheibe ist natürlich teurer in der Herstellung, als eine aus "normalen" Guss, aber dafür auch deutlich besser.
Bei den Belägen gibt es auch unterschiedlich gute Materialien zu unterschiedlichen Preisen, Reibwerten, Geräuschverhalten, etc...

So kann es eben dann auch passieren, dass man selbst "von ATE nix gutes mehr hört" in letzter Zeit, obwohl das nun sicher ein Erstausrüster ist und keineswegs eine "billige Marke".

Dementsprechend ist es auch nahezu unmöglich sagen zu können, welcher Bremsbelag nun am besten ist (für welches Auto überhaupt?).

Ich würde es einfach mal mit NK probieren, da günstig und wenig negatives bekannt.
Wozu für das 3x Geld ATE kaufen, wenn die auch nicht besser sind?

Gruss,
Olli


Offline [sTeeWie]

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 83
Antw:Erfahrung mit Bremsbelägen
« Antwort #9 am: Dienstag 8 Januar 2013, 10:45:33 »
Ich möchte die Beläge in meinen Cayenne Bremssätteln mit S8 Bremsscheiben fahren.
Wenn ich jedoch sehe, was mich Textar Beläge dafür kosten, falle ich vom glauben ab.
Klar soll die Bremse gut funktionieren aber in erster Linie habe ich sie mir aus optischen Gründen gekauft.

ATE habe ich schin längst von der Liste gestrichen.
Und es stimmt, wenn ich mal im Internet lese, gibt es wenig negatives über NK zu lesen.

Ich hatte auch bereits schonmal Beläge von Tomex gefahren. Die waren gar nicht mal so verkehrt. Ist ein polnischer Hersteller.

Dann werde ich einfach mal gucken, was zu welchen Preisen erhältlich ist und mich dann entscheiden.

Offline repairman

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 208
    • Audi S4 2.2 20V Turbo(C4)
    • Audi A4 1.8 20V Turbo(B5)
    • Honda XRV750 Africa Twin
Antw:Erfahrung mit Bremsbelägen
« Antwort #10 am: Dienstag 8 Januar 2013, 15:28:22 »
Ich hab im A4 vorn komplett ATE und hinten Komlett NK. Bis jetzt keine Probleme damit. Bremst vernünftig, kein Verzug, qietscht nix, alles schön leise. Hab hinten NK genommen weil sie günstiger waren und hinten ja auch nicht so viel auszuhalten haben. Die ATE Klötzer vorn sind jetzt fast runter, muss mal schauen seit wann die drin sind. Wenn ich sie wechsel werd ich mal Bilder von den Scheiben machen damit man sieht wie die so nach paar Jahren aussehen. Aber im großen und ganzen kann man sagen mit ATE machst du nix verkehrt. Was günstigeres wie z.B. NK ist an sich aber auch okay.
Hubraum ist nur durch eins zu ersetzen - noch mehr Ladedruck...

Offline Martin W.

  • 1. Moderator
  • ******
  • Beiträge: 1362
  • Der Querdenker
    • Audi S8 AKH
    • Audi quattro MB
Antw:Erfahrung mit Bremsbelägen
« Antwort #11 am: Dienstag 8 Januar 2013, 17:59:35 »
Ahoi!

Also ich hab NK schon mehrmals verbaut und bislang keine Probleme damit!

MINTEX ist meiner Meinung nach im Moment der PREISWERT-Tipp bei Bremsklötzen und ESTROL bei Scheiben!

Wirklich Preis/Leistung UNZUFRIEDEN war ich bislang mit Zimmermann  ( S2 HA mit original Klötzen )
Gruß Martin
ACHTUNG : ALLE meine Tipps und Hinweise nach bestem Wissen und Gewissen jedoch OHNE Gewähr !!! Arbeiten am Motor/Auto können bei unsachgemäßer Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen ... Die Verantwortung übernimmt der Mann der mit dem Schraubenschlüssel in der Hand am Auto/Motor gearbeitet hat !

Offline [sTeeWie]

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 83
Erfahrung mit Bremsbelägen
« Antwort #12 am: Dienstag 8 Januar 2013, 18:24:54 »
Das klingt doch sehr gut, was NK Beläge angeht :-)
Hat schon einmal wer was von TOMEX gehört?

Offline Stefan-S2

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 141
Antw:Erfahrung mit Bremsbelägen
« Antwort #13 am: Donnerstag 10 Januar 2013, 13:52:58 »
@sTeeWee
Guck mal in der Bucht da bekommst für deine Cayenne Sättel fürn schmalen Taler TRW oder Brembo Beläge.

MfG Stefan
Audi S6 C4 2.2 20VT AAN Bj 96 -> 2,5 20VT Umbau under Construction
Audi 100 Sport 2.3 E NF Avant -> 2,5 20V Sauger under Construction
Audi A6 Avant Quattro 2.5 TDI AEL VTG S6 Paket

Offline [sTeeWie]

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 83
Antw:Erfahrung mit Bremsbelägen
« Antwort #14 am: Donnerstag 10 Januar 2013, 20:25:17 »
Wollte grad danach fragen ;)

Habe etwas geguckt.
Ich könnte TRW, Roashouse oder Febi bekommen.

Roadhouse gehört wohl zu TRW und die Beläge sind in Spanien hergestellt.

Wie sieht es mit Febi aus. Habe alle 3 beim Händler in der Hand gehabt.
Sehen zu 100% identisch aus, haben alle das selbige drauftstehen, nur das mal RH, TRW oder Febi draufsteht.

Was ist denn von Febi Belägen zu halten?

Offline Stefan-S2

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 141
Antw:Erfahrung mit Bremsbelägen
« Antwort #15 am: Donnerstag 10 Januar 2013, 23:22:28 »
Also ich bin mit TRW zufrieden.

MfG Stefan
Audi S6 C4 2.2 20VT AAN Bj 96 -> 2,5 20VT Umbau under Construction
Audi 100 Sport 2.3 E NF Avant -> 2,5 20V Sauger under Construction
Audi A6 Avant Quattro 2.5 TDI AEL VTG S6 Paket

Offline [sTeeWie]

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 83
Erfahrung mit Bremsbelägen
« Antwort #16 am: Freitag 11 Januar 2013, 06:55:16 »
Dann werde ich wohl auf die Beläge von Febi zurückgreifen.
Die kommen aus selbigen Werk wie die TRW.

Offline Barny

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 443
  • Spass Kostet
    • VW T4 TDI 2.4
    • Audi S2 Coupe 2.2T ABY
Antw:Erfahrung mit Bremsbelägen
« Antwort #17 am: Samstag 4 Januar 2014, 00:24:50 »
irgendeine Art von EBC Belägen fährt hier kaum jemand oder?

Habe mir gerade neue A8 Scheiben (314mm Zimmermann gelocht) bestellt für die kleine RS2 Bremse und rätsel ob ich nun originale Textar Beläge nehm oder was von EBC ???

Offline Kapitaen Pluto

  • Chatbewacher
  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 198
  • Verteidiger des wahren Blödsinn
    • Audi 200 20V
    • A4 Allroad 3.0TDI B8
Antw:Erfahrung mit Bremsbelägen
« Antwort #18 am: Samstag 4 Januar 2014, 07:58:24 »
Zimmermann gelocht nur mit Serien belägen fahren. Ich hatte ZimmerMann gelocht mit textar belägen problemlos gefahren. Ist aber auch nicht besser als vag ab Werk.

Gesendet von meinem C6603 mit Tapatalk

Only real men keep old Audis running

Offline Jan_S2

  • Foren Held
  • *****
  • Beiträge: 1108
Antw:Erfahrung mit Bremsbelägen
« Antwort #19 am: Samstag 4 Januar 2014, 08:47:13 »
Ich bin ebc yellow stuff auf der va mit der gr rs2 bremse und gelochten zimmermännern gefahren.bremst etwas besser als serie ist aber agressiver zur scheibe.
Bin wieder aud zimmermann und textar beläge umgestiegen