" /> Frage: Zugstreben Sport-quattro, Rallye quattro, etc... - Fahrwerk, Bremse, Lenkung und Getriebe - Audi Turbo Forum.de - DAS private Audi 5 Zylinder Turbo Forum

Autor Thema: Frage: Zugstreben Sport-quattro, Rallye quattro, etc...  (Gelesen 12383 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Olli W.

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 349
  • Sprit ist ein durchlaufender Posten
    • Audi 100 online - die Webseite rund um den Audi 100 und 200
Frage: Zugstreben Sport-quattro, Rallye quattro, etc...
« am: Dienstag 31 März 2015, 01:42:07 »
Tach zusammen,

bekanntlich hatten der Sporti, wie auch Rallye quattros ja an der VA, wie auch an der HA zusätzliche Zugstreben angebracht, damit die Querlenker sich nicht großartig in Längsrichtung verschieben oder gar verbiegen können.
Hinterachse ist aktuell nicht interessant für mich, wohl aber die Vorderachse.

Bild dazu (einer der ersten Werks Gr. 4 quattros von 1980):

http://auditurboforum.de/index.php?action=media;sa=media;in=1714;preview

Beim Sport-quattro war das sehr ähnlich gemacht mit der Befestigung vorne an der Traverse - Teile. Nr. der beiden Zugstreben 859407683A, Traverse 859805853 (AKTE AQS HG 8, UG 05, Tafel 64-10)

Derartige Streben würden wir gerne in den blauen Rothman´s quattro nachrüsten (und später auch in meinen Audi 80 4-Zyl.), da die Belastungen im Fahrbetrieb beim Rothman´s zum Verbiegen der Stoßdämpfer geführt haben und eben auch wegen besserer Fahrstabilität, usw...
Quertraverse (Eigenbau) ist vorhanden, allein es fehlen die Streben und ein paar Details dazu.
Die Streben werde ich anfertigen, da dies techn. kein Problem darstellt. An beiden Enden werden entweder Silentbuchsen oder Unibal-Gelenke verbaut werden, wobei Gummilager nat. haltbarer sind und auch die notwendige Elastizität gewährleisten.

Die Frage ist allerdings... wenn man sich das Bild vom Gr. 4 quattro anschaut... der vordere Aufnahmepunkt der Streben liegt nicht in einer Achse mit dem Schwenkpunkt der Querlenker (Spreizungsebene), was aber - laut Fachliteratur - zwingend notwendig ist, um u.a. Biegemomente zu vermeiden.
Warum hat Audi das dann offensichtlich falsch gemacht, bzw., so gemacht, statt "vorschriftsmässig"?

Oder anders gefragt: hat von Euch schon mal einer Zugstreben an seinem B2/B3 nachgerüstet/selbstgebaut und kann mir da mit ein paar Tipps weiterhelfen?

Im Netz findet man dazu leider so gut wie nix zum Uri - noch nicht einmal in den ausländischen Foren.

Falls einer Unterlagen dazu hat oder mit sachdienlichen Hinweisen dienen kann, wäre ich sehr dankbar.

Gruss,
Olli

Offline Olli W.

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 349
  • Sprit ist ein durchlaufender Posten
    • Audi 100 online - die Webseite rund um den Audi 100 und 200
Antw:Frage: Zugstreben Sport-quattro, Rallye quattro, etc...
« Antwort #1 am: Dienstag 31 März 2015, 15:17:52 »
Nachtrag:

Hoffe, das klappt jetzt mit dem Bild...

(Sorry, but you are not allowed to access the gallery)

Ansonsten bitte hier gucken -> http://auditurboforum.de/media/?sa=album;in=199

Gruss,
Olli

Offline matzerm1

  • Foren Senior
  • ****
  • Beiträge: 973
Antw:Frage: Zugstreben Sport-quattro, Rallye quattro, etc...
« Antwort #2 am: Dienstag 31 März 2015, 16:54:29 »
muss ja nicht auf einer achse liegen, wenn du aber den querlenker schon in Uniball bzw Pu hast (quasi starr) dann darfst die zugstrebe nicht starr verbauen, die muss dann ein wneig längenausgleich können, da du eine kreisbewegung machst der querlenker da er starr gelagert ist eine gerade...
Gruß Matze
Audi 90 Quattro Typ89 mit 10vTurbo
Audi 90 Quattro Typ89 mit 20vTurbo