Autor Thema: Umbaubericht Fahrwerk S6 Avant  (Gelesen 660 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mario

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 9
    • Audi S6 C4 Avant
    • Mercedes W124 250D
    • VW Jetta Bj.: 1987
Umbaubericht Fahrwerk S6 Avant
« am: Montag 10 Juni 2019, 19:26:28 »
Moin Jungs!

Da mein Fahrwerk im S6 Avant nach 23 Jahren nun doch etwas in die Jahre gekommen zu sein scheint habe ich mir gedacht, bevor ich jetzt anfange hier und da zu flicken, mache ich einfach alles neu!

Hebebühne, Druckluft, Presse und das übliche Werkzeug sind vorhanden. Dazu habe ich mir den Audi Reparaturleitfaden für das Fahrwerk geholt. Dann habe ich gesehen, wie viel V.A.G Spezialwerkzeug benötigt wird und dachte so.. Das wird teuer! Aber Werkzeug kann man nie genug haben, also werde ich jetzt das Netz auf links drehen und ordentlich shoppen.

Wenn ich alles zusammen habe geht's dann ans Teile kaufen. Bis dahin muss auch noch entschieden werden, was ich Fahrwerkstechnisch mache.. darf ruhig tief und sportlich sein.

Das wird ein längerer Umbaubericht, weil ich wegen der Arbeit und der Familie nicht immer Die Zeit finde zu schrauben, aber ich halte euch mal auf dem laufenden!

Als nächstes folgt dann eine Auflistung der benötigten Spezialwerkzeuge.

Falls jetzt schon jemand nützliche Tipps, Ideen und Erfahrungen hat bin ich dafür offen und dankbar!

Grüße Mario

Offline Sparxx

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 161
    • S2 Limo
    • RS4 B5
Antw:Umbaubericht Fahrwerk S6 Avant
« Antwort #1 am: Montag 10 Juni 2019, 19:40:21 »
denk dran, viel VW Werkzeug ist nur mit einem anderen Namen versehen und ganz alltägliches Werkzeug ist plötzlich spezial.
Eigentlich ist da am Fahrwerk kaum etwas, was ganz speziell spezial aber auch wirklich speziell  benötigt wird.  ;D 8)

"That which does not kill our cars, makes them go faster"

Offline Mario

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 9
    • Audi S6 C4 Avant
    • Mercedes W124 250D
    • VW Jetta Bj.: 1987
Antw:Umbaubericht Fahrwerk S6 Avant
« Antwort #2 am: Montag 10 Juni 2019, 19:48:05 »
Ich werde erstmal das Buch studieren und gucken was man wirklich benötigt. Wie du schon sagtst vieles ist gar nicht so "spezial" und anderes ist unter anderem Namen nur halb so teuer. Ich kann die Liste ja mit Preisen schreiben.