" /> [ABY] Drehmomente Lagerung - Motor - Audi Turbo Forum.de - DAS private Audi 5 Zylinder Turbo Forum

Autor Thema: [ABY] Drehmomente Lagerung  (Gelesen 6826 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline martind25

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 108
    • A4q Avant BPW
    • S2 LIMO ABY
[ABY] Drehmomente Lagerung
« am: Samstag 21 April 2018, 15:30:45 »
Hallo Forumsgemeinde,

werde meine Motor- sowie Getriebelager in naher Zukunft tauschen. Teile (Lager) habe ich schon liegen.

Nun die Frage an euch; hat jemand die Drehmomente für die Lagerschrauben und Muttern für mich?
Sind irgendwelche der Schrauben oder Muttern zu ersetzten?
Rechtes Motorlager OHNE Ausbau Hosenrohr möglich?

Drehmomentstützen an der Front wird nur nachgedreht.

Danke wie immer im Vorasu für die Unterstützung.
mfg Martin

Offline Olli W.

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 349
  • Sprit ist ein durchlaufender Posten
    • Audi 100 online - die Webseite rund um den Audi 100 und 200
Antw:[ABY] Drehmomente Lagerung
« Antwort #1 am: Montag 23 April 2018, 09:33:15 »
Hallo,

Muttern & U-Scheiben würde ich ersetzen - so steht es auch im Rep-Leitfaden - Schrauben je nach Zustand (Rost) ebenso.

Anzugsmomente:
- Motorlager 40-45Nm
- Getriebelager 45Nm M10, 25Nm M8
- Achsträger 60Nm + 90° bei Audi 100/200/V8/A6

Für das rechte Motorlager müsste es reichen, den Luftfilterkasten und das Hitzeschutzblech auf dem Längsträger auszubauen - dies gilt zumindest für die C-Baureihe (Zum S2 kann ich nix sagen).
Getriebelager BF-Seite erfordert vorherigen Ausbau des Kats - links geht auch so problemlos.

Gruss,
Olli

Offline martind25

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 108
    • A4q Avant BPW
    • S2 LIMO ABY
Antw:[ABY] Drehmomente Lagerung
« Antwort #2 am: Montag 30 April 2018, 11:58:00 »
Danke Oli,

Nun ist alles erledigt.

Ich empfehle den Ausbau des Hosenrohres, da 1) man leichter an die Schraube rechts rankommt (ich habs mit zwei Gelenkstücken und ner 1/4 Ratsche zwischen Abgasrohr und Wellrohr gemacht) denn diese Zeit spart man sich dann wieder beim Zusammenbau

und

2) geht das Lager links leichter raus.

Getriebelager is ne Arbeit von ner Stunde max. Das ist selbsterklärend.

Anbei noch ein Bild Neu/Alt (waren 6mm im unbelasteten Zustand, Eingebaut hat sich das Hosenrohr gut 10mm vom Aggregateträger wegbewegt)

mfg Martin