Autor Thema: Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200  (Gelesen 2413 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jan_S2

  • Foren Held
  • *****
  • Beiträge: 1094
Antw:Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200
« Antwort #20 am: Montag 7 Januar 2019, 07:44:01 »
Hallo Roland,

hast du deine KGE schon mal überprüft bzw. komplett demontiert um auszuschließen, dass dieses Drahtgeflecht sich irgendwie weiter richtung Turbo geschoben hat und die Wege blockiert ?
Ich empfehle den Umbau der KGE auf ein System mit Catch Tank.
Zumindest mal in der Testphase, bis du deine Leistung wieder gefunden hast.

Wenn ich es richtig im Kopf habe, macht der 3B nur 0.8 Bar an Ladedruck mit Serien STG.
Somit hättest du vollen Druck.

Gruß Jan

Offline Mr.Floppy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 51
Antw:Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200
« Antwort #21 am: Donnerstag 21 Februar 2019, 09:51:25 »
Moin,

So, 6 Wochen später ;) .
Also, in der Zeit in der ich den Wagen jetzt gefahren bin, liegt er so bei recht soliden 0.7 Überdruck.
Positiver Nebeneffekt - Durchschnittsverbrauch ist von knapp 12 auf 11.1-11.3 gesunken, bei recht 'normaler' Fahrweise hier durchs Land.

Zur Kurbelgehäuseentlüftung: Den Schlauch vom Block habe ich erneuert, samt Inhalt, samt Regelventilen und Abgang zur Ansaugbrücke, das Metallrohr zum Lader hin habe ich mitm Hochdruckreiniger durchgespült, das ist soweit frei. Besagtes Drahtgeflecht ist noch da, das sitzt so 10 cm vor dem Regelventil, welches "hinten rechts" zwischen dem Gummischlauch & Metallrohr sitzt.
Den Umbau auf Catchtank hat der 5ZYL_Marco an seinem Typ85 auch schön beschrieben, ich überleg mir das mal, wann ich das angehe. Aktuell muss ich die Vorderachse nochmal überarbeiten, und dann nachm Kopf schauen, ob ich den nach 30 Jahren abnehme, Kopfdichtung und so Kleinzeuch erneuern.
Beim Suchen nach den nächsten Baustellen habe ich einen losen Krümmerbolzen an der Nr. 5 gefunden, d.h. ab jetzt wird es tendentiell erstmal teuer, wenn da Bolzen im Kopf abgerissen sein sollten.
Beim 10V Sauger hatte ich das bisher nicht, die konnte ich mit Rostlöser & Stehbolzenausdreher bisher solide rausdrehen, hier bin ich gespannt.

Ich würde aber vorschlagen, daß ich dafür ev. ein neues Thema aufmache, und dann da weiterfrage ;)

Grüße ;)

Offline Johann2.9

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 63
Antw:Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200
« Antwort #22 am: Donnerstag 21 Februar 2019, 14:00:10 »
Hi,
So wie Marco das mit der KGE gelöst hat ist das kompletter Murks.

Gruß

Offline Mr.Floppy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 51
Antw:Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200
« Antwort #23 am: Donnerstag 21 Februar 2019, 15:21:04 »
Moin,

Will jetzt hier keinen Flamewar starten, magst Du deine Antwort bei Gelegenheit erläutern ?
Einfach mal aus technischer Sicht ;) .
Ich hab da jetzt nicht die Übersicht über die technischen Lösungen, ich hatte das nur in einem Video von ihm mal gesehen, und dachte mir 'Wenn die Jungs das für sich so als gute Lösung gefunden haben, dann ist das ja ok. Umständlich, aber wenns klappt, ok ;)' .

Merci ;)

Offline Johann2.9

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 63
Antw:Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200
« Antwort #24 am: Donnerstag 21 Februar 2019, 20:09:41 »
Die Jungs entlüften ihren Kopf nicht. Allein deshalb ist das Murks bei dem.
Deshalb gehts auch nur mit Rücklauf in die Ölablassschraube.

Gruß