" /> ABY: Kolbenringe anfällig? - Motor - Audi Turbo Forum.de - DAS private Audi 5 Zylinder Turbo Forum

Autor Thema: ABY: Kolbenringe anfällig?  (Gelesen 7531 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline krujtzschoff

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3
ABY: Kolbenringe anfällig?
« am: Dienstag 12 Oktober 2010, 20:04:48 »
Hallo,
ich habe die Kompression bei meinem ´93er S2 Avant gemessen, da er laut Vorbesitzer Öl verbraucht. Laufleistung beträgt 250.000km und ich muss den Zahnriemen eh wechseln. Bei der Kompressionsmessung hatte ich folgende Werte 9 8,5 8 9,5 10.

Habe mir überlegt, am Wochenende die Zylinder einmal mit ein wenig Öl zu befüllen und zu schauen ob die Kompression zunimmt. Finde auch das der Motor länger braucht, bis er anspringt! Gleiches hatte ich beim ABK auch und nach Wechseln der Zylinderkopfdichtung und Einschleifen der Ventile, springt er nun wieder sofort an! Bin also ein wenig verwöhnt!  :zwinker:

Zylinderkopf wurde bei AUDI, bei der Laufleistung von 115000km, gegen einen Neuen ausgetauscht! Deshalb will ich es eigentlich noch nicht ausseinander bauen!

Auf der anderen Seite, hat die gleiche AUDI-Bude bei 125000km dann erst den Zahnriemen gewechselt! Kabel sind falsch verlegt und Wasserpumpe nicht mitgewechselt! Genau das lässt mich an der Qualität der Arbeiten zweifeln!


Offline Zerwas

  • Ehrenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 612
Re: ABY: Kolbenringe anfällig?
« Antwort #1 am: Dienstag 12 Oktober 2010, 21:02:31 »
Moin,

Zitat
Kolbenringe anfällig?

nein. Als anfällig würde ich die nicht bezeichnen. Wieso deine Kompression so niedrig ist, kann man leider nur mutmaßen.

Mit freundlichen Grüßen

Richard.

Offline krujtzschoff

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3
Re: ABY: Kolbenringe anfällig?
« Antwort #2 am: Dienstag 12 Oktober 2010, 21:26:19 »
Zitat
Wieso deine Kompression so niedrig ist, kann man leider nur mutmaßen.

Na dann mal los!  :)

Offline Martin W.

  • 1. Moderator
  • ******
  • Beiträge: 1362
  • Der Querdenker
    • Audi S8 AKH
    • Audi quattro MB
Re: ABY: Kolbenringe anfällig?
« Antwort #3 am: Dienstag 12 Oktober 2010, 21:41:35 »
Moin !

Dann fange ich mal an zu mutmaßen:
Womöglich ist mit einem Rutscher auf dem Block rumgeschliffen worden um Kopfdichtungsreste zu entfernen und dabei ist einiges in die Zylinder gefallen was dann mit eingebaut wurde...
Gruß Martin
ACHTUNG : ALLE meine Tipps und Hinweise nach bestem Wissen und Gewissen jedoch OHNE Gewähr !!! Arbeiten am Motor/Auto können bei unsachgemäßer Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen ... Die Verantwortung übernimmt der Mann der mit dem Schraubenschlüssel in der Hand am Auto/Motor gearbeitet hat !

Offline Andi T.

  • Administrator
  • ******
  • Beiträge: 1606
    • Audi S2 3B |
    • Golf 6 1,4 TSI |
    • Tiguan 2L TDI 4Motion
    • Turbotechnikforum.de
Re: ABY: Kolbenringe anfällig?
« Antwort #4 am: Dienstag 12 Oktober 2010, 22:58:34 »
Servus,

auch könnten falsch eingestellte Steuerzeiten dazu führen!
Eine Druckverlustprüfung könnte hier auch mehr Aufschluss bringen!
Gruß Andi


Das "Projekt" 
Die "Auflösung"
Projekt: 5+E

S2 Coupè MJ 91 MKB 3B, K16 2480DGB 8.88 GAAXK, eAusstellfenster, GRA. Euro 2.


Offline krujtzschoff

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3
Re: ABY: Kolbenringe anfällig?
« Antwort #5 am: Dienstag 26 Oktober 2010, 19:29:15 »
Da ich in letzter Zeit noch den SAAB von meinem Kumpel in der Werkstatt zu stehen habe, bin ich nicht mehr dazu gekommen hier zu posten! Haben Öl in die Zylinder gegibt und er hatte sofort top Kompressionswerte. Mache den Kopf runter, lasse den Block honen in der Hoffnung nicht auch noch Kolben kaufen zu dürfen und mache unten die Pleuellager.

Da ich max. RS2 Serienleistung anstreben werde, sollte das ausreichend sein! Oder habt ihr noch Tipps? Will definitiv was standfestes und nich mein ganzes Geld darin versenken!