" /> Audi S4 AAN Motor Automatik 230 PS Motorprobleme - Motor - Audi Turbo Forum.de - DAS private Audi 5 Zylinder Turbo Forum

Autor Thema: Audi S4 AAN Motor Automatik 230 PS Motorprobleme  (Gelesen 8193 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Baghdad-Sniper

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3
Audi S4 AAN Motor Automatik 230 PS Motorprobleme
« am: Montag 20 April 2009, 23:04:02 »
Hallo liebe Audi Turbo Forum Members...


Ich bin neu hier im Forum und hoffe, das ich mein Problem hier richtig einstelle...

IHR seit jetzt meine letzte Rettung...Wie schon erwähnt, fahre ich ( im Moment jetzt nicht mehr ) den Audi 100 S4 mit den 20VT Motor und 230 PS.
Fahrzeug ist nicht gechippt.
Folgendes Problem: Wenn ich meinen S4 beschleunige ( Vollast ) ( wird das nicht mit drei LLL geschrieben??? ) regelt dieser bei 3000 oder manchmal bei 4000 U/min komplett ab.Wenn ich das Gaspedal komplett durchgetreten lasse nimmt er kein GAS mehr an und ruckelt.
Sobald ich aber normal Gas gebe geht er auch mal über die 3000/4000 Marke ohne Probleme. Ladedruck ist laut BC da.
Habe jetzt neue Zündmodule drin, Kraftstoffpumpe ist neu, Motordrehzahlgeber und OT Geber auch neu.
Problem immer noch da.Ich weiß einfach nicht mehr weiter.
Jetzt wurde mir gesagt, das ich mal einen DRucktest machen soll. Kann man den nicht irgendwie selber machen???Hatte da mal etwas im Netz gelesen...
Fehlerspeicher will ich unbedingt nochmals auslesen lassen.Beim ersten Mal wurde nur der Drehzahlgeber angezeigt und der wird immer als Fehler angezeigt, wenn der Motor nicht läuft.

Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen, ich bin echt am verweifeln. Auto ist so nicht fahrbar... :'(

lg Alex / BaGhDad sNiPer

Offline Andi T.

  • Administrator
  • ******
  • Beiträge: 1606
    • Audi S2 3B |
    • Golf 6 1,4 TSI |
    • Tiguan 2L TDI 4Motion
    • Turbotechnikforum.de
Re: Audi S4 AAN Motor Automatik 230 PS Motorprobleme
« Antwort #1 am: Dienstag 21 April 2009, 19:34:17 »
Servus und willkommen im Forum!

Zitat
Ich bin neu hier im Forum und hoffe, das ich mein Problem hier richtig einstelle...

Das passt schon so! :zwinker:

Einen Drucktest geht relativ einfach!

Du brauchst einen Kompressor und einen Adapter den du in den Ansaugschlauch steckst, am besten mit einem Reifenventil oder ähnliches!
Viele bauen sich sowas selbst, ich habe z.B. eine 80mm Aluscheibe mit einer Durchbohrten M8 Schraube!
Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt!

Wenn die Kurbelgehäuseentlüftung dran bleibt sollte der Druck nicht über 0,5Bar betragen!
Ist diese ab, und der Anschluß am Saugschlauch verschlossen kannst du auf 1-1,2Bar gehen!

Die Umgebung sollte relativ ruhig sein um ein Zischen zu hören!

Check auch mal alle Masseanschlüsse am Motor, besonders die am Saugrohr!!

Die Fehler im Speicher wären sehr interessant!
Gruß Andi


Das "Projekt" 
Die "Auflösung"
Projekt: 5+E

S2 Coupè MJ 91 MKB 3B, K16 2480DGB 8.88 GAAXK, eAusstellfenster, GRA. Euro 2.


Offline Baghdad-Sniper

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Audi S4 AAN Motor Automatik 230 PS Motorprobleme
« Antwort #2 am: Mittwoch 22 April 2009, 15:07:00 »
Hi Andi...


Danke für Dein Statement. Muss ich mal meinen Bruder fragen wegen Kompressor.Der ist ja Airbrusher...So ein Reifenkompressor wird wohl nicht funktionieren oder???HiHiHiHi...
Hab schon gestern angefangen, die Schläche am Turbo zu entfernen und mal eine Sichtprüfung durchzuführen, bisher ohne ERFOLG...
Ich denke jetzt wirklich, das er irgendwo undicht ist.Wenn er anfängt abzuschalten beim Beschleunigen, hört man ein lautes pfeifen des Turbos.Als wurde ich fast ein offenes Ventil fahren, hab ich aber nicht drin.

Wenn ein Schlauch am Turbo oder am Saugrohr defekt sein sollte, würde er denn solche Fehler, wie ich sie habe habe, überhaupt haben????

lg aLeX

Offline Turbopaule

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 95
Re: Audi S4 AAN Motor Automatik 230 PS Motorprobleme
« Antwort #3 am: Mittwoch 22 April 2009, 20:28:12 »
Wenn du ein Pfeiffen hörst dann is was undicht.Bei meinem S4 waren damals die unteren druckschläuche hin.Der eine sieht aus wie ne Ziehharmonika.Ich denke es ist einer der unteren 2.
Am besten man kauft gleich nen Komplett neuen satz.Weil wenn einer platz kommen die anderen auch.Deshalb Kurbelgehäuse in einen Catch tank und nicht ansaugen lassen.Das Öl ist der Killer der Schläuche.

Ich hab kein auto wo die KW entlüftung angeschlossen ist.

Paul
Das Beste, was man aus Abgas machen kann, ist Leistung!!!

Offline Audi 20V

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5
  • Aller Guten Dinge sind Quattro
Re: Audi S4 AAN Motor Automatik 230 PS Motorprobleme
« Antwort #4 am: Sonntag 26 April 2009, 22:54:23 »
Es könnte auch sein das einer von den 2 Klopfsensoren ne Macke hat das blöde an den Dingern ist man kann sie nicht durchmessen ob sie ganz sind oder nicht! habe bei mir halt beide getauscht und danach ließ sich meiner wieder drehen bis zum ende! und kein abkotzen bei 4000u/min allerdings ist meiner ein 3B in einem Typ85 und da hat das auslesen auch erst den Drehzahlsensor angezeigt und nacher waren es besagte Klopfsensoren

Gruß Mark
Aller Guten Dinge sind Quattro

Offline Baghdad-Sniper

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Audi S4 AAN Motor Automatik 230 PS Motorprobleme
« Antwort #5 am: Freitag 1 Mai 2009, 02:15:49 »
Also: Hatte jetzt einen Drucktest machen lassen, alles dicht, warum man das Zischen hört ist mir nun ein Rätsel.Aber das ist stört mich nicht im geringsten.

@Audi 20V: das hat mir schon mal jemand gesagt, werde diese mal tauschen.Vorher werde ich aber noch einmal den Fehlerspeicher auslesen lassen.
Leider bin ich erst einmal auf Montage...
Für weitere Fehlereingrenzungen bin ich sehr glücklich...
lg aLeX

Offline Martin

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 53
Re: Audi S4 AAN Motor Automatik 230 PS Motorprobleme
« Antwort #6 am: Donnerstag 4 Juni 2009, 00:33:14 »
Hallo ich habe genau wie du einen AAN mit Automatik. Er wollte auch nicht richtig laufen. Da ich gerade damit begonnen habe ihn zu zerlegen sind mir heute zwei Dinge aufgefallen. 1. Es war immer ein sehr lautes zischen zuhören, eine Druckprüfung brachte nichts ans Licht. Als ich den Abgaskrümmer jetzt demontierte fiel mir auf das die Bolzen von 1. und 5. Zylinder sehr lose waren. Und am 1. Zyl. auch alles richtig schwarz geworden ist. Ein Zeichen dafür dass er dort undicht war. Im Leerlauf war davon aber noch nichts zu hören.
2. Er lief im Leerlauf nicht immer ganz ruhig. Der Durchzug war auch nicht ausreichend.  Als weiteren Fehler stellte sich heraus dass der Zahnriemen viel zu locker war. Die Kurbelwelle konnte knapp über 1 cm verstellt werden ohne das sich die Nockenwelle bewegte. Laut dem Vorbesitzer wurde der Zahnriemen vor ca. 70000 Km ers.  Die Verschraubungen von der Spannvorrichtung waren nicht richtig angezogen.   Ich kann mir gut vorstellen das hierdurch ggf. auf Störungen auf treten können.
Prüfe doch mal wie es bei deinem Aussieht.   Ich hoffe das ich dir mit diesem Beitrag ggf. helfen konnte. :)
Gruß Martin