" /> Kurzvorstellung und Bitte um Hilfe bei Öldruckproblem - Motor - Audi Turbo Forum.de - DAS private Audi 5 Zylinder Turbo Forum

Autor Thema: Kurzvorstellung und Bitte um Hilfe bei Öldruckproblem  (Gelesen 20929 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline steewax

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 34
Kurzvorstellung und Bitte um Hilfe bei Öldruckproblem
« am: Sonntag 10 April 2016, 23:16:25 »
Hallo zusammen mein Name ist Steve und ich besitze seit ca. 5 Jahren einen Audi 200 20V Avant. In den letzten beiden Jahren habe ich eine komplette Motorrevision gemacht. Hierbei wurde ein Garrett 3071 Lader sowie viele Kleinigkeiten geändert. Unter anderem auch VEMS, X Schaft Pleuel, Übermaßkolben, Krümmer, Umbau auf Einzelzündung etc..

Der Motor läuft eigentlich gut leider hatte ich letzten Sommer immer sehr wenig Öldruck. Deshalb habe ich diesen Winter die Ölpumpe getauscht. Weiterhin habe ich noch die Kolbenbodenspritzdüsen getauscht (eine war dauerhaft offen) und die Haupt und Pleuellager. Diese sahen nach ca. 4000Km mit dem Öldruck erschreckend aus. Viel hätte zum Lagerschaden nicht mehr gefehlt. Leider ist nun der Öldruck nach diesen Maßnahmen nicht so viel besser geworden. Ich habe bei warmen Öl ca. 1,8 Bar Öldruck bei ca 900 U/Min. Gemessen habe ich mit einem Ölmanometer in der Steigleitung (Öldruckschalter unten rausgeschraubt). Man muss aber Wissen, dass ich das Motul 20w60 fahre. Man sagte mir da müsste ich deulich über 2 Bar haben.

Da meine Lagerschalen letztes Jahr so schlecht aussahen, habe ich jetzt ein sehr mulmiges Gefühl zu fahren ohne den Fehler zu finden. Lagerschalen unten habe ich nochmal mit Plastigage grün geprüft da schien alles i.O. . Noch zur Info ich auch einen neuen Ölkühler, neues Ölthermostat, neuer originaler Audi Ölfilter (dieser große Langzeitfilter), das Ventil in der Steigleitung ist neu. Falls jemand noch einen heißen Tipp hätte wäre ich sehr dankbar. Mir fällt nicht mehr viel ein ausser Kopf tauschen.

Grüße an alle 5 Zylinder Turbo Fahrer


Offline Christian

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 205
Antw:Kurzvorstellung und Bitte um Hilfe bei Öldruckproblem
« Antwort #1 am: Montag 11 April 2016, 06:09:29 »
Ich würde prinzipiell ein anderes Öl fahren,  Hab früher 10W60 genommen , jetzt 5W50

Ist aber auch eine Glaubensfrage mit dem Öl
Gruß Christian
96er S2 Coupe  GTX35
SQ5 Daily
RS3 8V Daily

Offline Manu F

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 147
Antw:Kurzvorstellung und Bitte um Hilfe bei Öldruckproblem
« Antwort #2 am: Montag 11 April 2016, 16:38:18 »
Wobei aber 1,8bar im Leerlauf völlig ok sind!

Wie viel hast du denn bei 2000U/min?
Wie warm war das Öl beim messen?

Offline swoop

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 32
    • Audi S2 Coupe 91`
    • Audi S2 Avant 95`
    • Audi S2 Avant 94`
    • Audi A6 Avant
Antw:Kurzvorstellung und Bitte um Hilfe bei Öldruckproblem
« Antwort #3 am: Montag 11 April 2016, 17:57:15 »
Hi, war die Ölpumpe neu oder gebraucht?
Was zeigt die originale Anzeige im Auto an?
Wenn keine Besserung eingetreten ist, auch mal die Leitung mit Sieb zur Pumpe ansehen oder wechseln.
Oder wenn alles zerlegt ist mal die Ölleitungen im Block auf Durchsatz prüfen.

K27, VEMS, Spaltsaugr., Einzelzündung usw...

Offline Quattrofant

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 253
    • Audi S2 Coupe/ Proje
    • Nissan Sunny GTI
Antw:Kurzvorstellung und Bitte um Hilfe bei Öldruckproblem
« Antwort #4 am: Montag 11 April 2016, 20:58:15 »
Zu deinem 20W60 bist du ja im RS-Forum schon aufgeklärt worden...
Ich KÖNNTE mir vorstellen- allerdings ist das nur eine Vermutung- daß das dicke Zeug an dem schlechtem Zustand deiner Lager etwas mitgearbeitet hat, weil es einfach ewig braucht, bis es bei nem Kaltstart da ist, wo es hin soll. Hast du bei den Kolbenbodenspritzdüsen die kleinen, also die originalen, genommen, oder die "upgrade"? Letztere sind meines Wissens nach einfach nur vom Durchmesser größer, vom TDI glaub ich, und soweit ich weiß, lassen die den Öldruck auch gut runtergehen.
Für mich sind 1,8 bar grad bei so nem dicken Öl nicht ok.

Offline Jan_S2

  • Foren Held
  • *****
  • Beiträge: 1123
Antw:Kurzvorstellung und Bitte um Hilfe bei Öldruckproblem
« Antwort #5 am: Montag 11 April 2016, 21:24:17 »
im startpost hast du von "sehr wenig öldruck"geschrieben -was ist das in zahlen ausgedrückt? öldruck x bei drehzahl y sind interessant,betriebswarmes öl vorausgesetzt.

war der motor stark verschmutzt innerlich oder fremdkörper reingekommen?

interessant sind die drücke beim fahren.
bei 1.8 bar im stand wirst du keinen lagerschaden bekommen. wichtig ist, bei steigender dz, steigender druck. bei dem dicken honig dauert eine durchölung natürlich länger als mit dünnviskosem öl.

wenn fu bei 3000 u/min 3 bar oder weniger hast, sind deine sorgen berechtigt...

Offline steewax

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 34
Antw:Kurzvorstellung und Bitte um Hilfe bei Öldruckproblem
« Antwort #6 am: Montag 11 April 2016, 23:19:07 »
Hallo zusammen für eure Antworten das freut mich. Also prinzipiell ist der Motor mehr oder weniger komplett neu aufgebaut. Der Block wurde auch gewaschen beim Motorenbauer, mit gezogenen Stopfen des Hauptölkanals. Besonders dreckig ist der Motor also definitiv nicht. Die Düsen sind die Originalen welche man im eTKA für den 220V findet, die habe ich erst vor 2 Tagen noch gewechselt. Die Ölpumpe ist eine neue von Autewo. Ich wollte die unbedingt haben, weil es noch eine made und Germany ist und keine made in Korea. Die haben ja auch nicht den besten Ruf. Bezüglich des Unterschiedes der Anzeigen und des Druckverlaufes der Anzeigen hänge ich euch mal eine Tabelle an wo man beides gut erkennt. Was mich halt echt wurmt normalerweise würde ich auch sagen was Solls 1,8 Bar im Leerlauf sollte doch die Lager nicht schädigen. Ich habe aber letzte Woche nochmal einen Satz neuer Pleuellager verbaut. Habe dann alles gut eingeölt und dann den Anlasser ohne Kerzen drehen lassen also ohne große Belastung bis Öldruck da war. Erst dann gestartet. Trotzdem sind die Lager schon wieder angekratzt. Alle mehr oder weniger gleich. Ich versuche euch da auch mal ein Bild anzuhängen. 

Offline steewax

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 34
Antw:Kurzvorstellung und Bitte um Hilfe bei Öldruckproblem
« Antwort #7 am: Montag 11 April 2016, 23:26:05 »
Hier die Tabelle mit den Oeldruecken und eine Pleuellagerschale oben nach vielleicht 2h Leerlauftuckern insgesamt.

Offline Jan_S2

  • Foren Held
  • *****
  • Beiträge: 1123
Antw:Kurzvorstellung und Bitte um Hilfe bei Öldruckproblem
« Antwort #8 am: Dienstag 12 April 2016, 06:03:07 »
die ersten 10 werte deiner tabelle sind uninteressant :zwinker:
tolle werte sind das nicht wenn man die viskosität bedenkt.

lagerschalen haben ein einlaufverhalten. wenn du mit dem fingernagel quer über die blanke stelle gehst, bleibst du hängen?
oder ist das nur optisch blank,man fühlt aber nichts?

Offline steewax

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 34
Antw:Kurzvorstellung und Bitte um Hilfe bei Öldruckproblem
« Antwort #9 am: Dienstag 12 April 2016, 15:55:53 »
Hallo Jan die Werte fand ich nur interessant, weil ich gerne den Unterschied zwischen richtiger Öldruckmessung und dem Schätzeisen herausfinden wollte.

Ansonsten würde ich schon sagen, dass ich die Riefen ganz leicht am Fingernagel gespürt habe.

Grüße.


PS.: Gestern hatte ich auch nochmal den Ölkühler überbrückt, das hat aber keinen Unterschied gemacht. Gibt es eigentlich ein Schaubild wo man sieht wie die Ölkanäle im Block verlaufen?

Offline Martin W.

  • 1. Moderator
  • ******
  • Beiträge: 1362
  • Der Querdenker
    • Audi S8 AKH
    • Audi quattro MB
Antw:Kurzvorstellung und Bitte um Hilfe bei Öldruckproblem
« Antwort #10 am: Dienstag 12 April 2016, 19:20:44 »
Moin !

Ich fände mal ein Bild der gerade ersetzten Lagerschalen interessant !!
Wie hoch erwartet ihr denn den Druck ?
Ich habe keine Ahnung wie der Druck bei einem 20W-60 Öl ( was meiner Meinung nach in einem Auto für die Straße komplett ungeeignet ist ) sein soll ....

Gruß Martin
ACHTUNG : ALLE meine Tipps und Hinweise nach bestem Wissen und Gewissen jedoch OHNE Gewähr !!! Arbeiten am Motor/Auto können bei unsachgemäßer Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen ... Die Verantwortung übernimmt der Mann der mit dem Schraubenschlüssel in der Hand am Auto/Motor gearbeitet hat !

Offline Christian

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 205
Antw:Kurzvorstellung und Bitte um Hilfe bei Öldruckproblem
« Antwort #11 am: Dienstag 12 April 2016, 20:04:58 »
1,8 bar im Stand sind nicht zu wenig, jedoch sollte der Öldruck mit zunehmender Drehzahl rasch ansteigen
Gruß Christian
96er S2 Coupe  GTX35
SQ5 Daily
RS3 8V Daily

Offline Manu F

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 147
Antw:Kurzvorstellung und Bitte um Hilfe bei Öldruckproblem
« Antwort #12 am: Dienstag 12 April 2016, 22:02:55 »
Also seid mir nciht böße, aber der Öldruck ist doch völlig ok!

bei 2000U/min 4bar ist einwandfrei!
Ja ich weiß das dicke Öl^^ Aber er misst bei Betriebstemperatur(80° is Betriebstemp.) und bei Betriebstemperatur ist das 20W60 nicht extrem dicker als das 10W60.  :rolleyes:

Deine Spuren sind nicht schlimm, von nem Lagerschaden is das weit weit enfernt aber für die Laufzeit auch nicht toll.
Ich schließe mich da meinen Vorrednern an, das deutlich dickere ÖL (im kalten Zustand!) ist da Schuld.

Martin W. hat da was ganz interessantes eingebracht, ein Bild der "alten" Lagerschale...

Offline steewax

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 34
Antw:Kurzvorstellung und Bitte um Hilfe bei Öldruckproblem
« Antwort #13 am: Dienstag 12 April 2016, 22:50:01 »
Ja ich frage mich auch ob das Öl im heissen Zustand so einen Unterschied macht. Sicher wenn es kalt ist, ist es echt wie Honig keine Frage, aber warm ist es auch wässrig und läuft ohne Probleme. Ich hab mal abgelassenes 20w60 bissel vor nen Heizlüfter gestellt nach kurzer Zeit war es wie normales Öl vom Fliessverhalten. Bilder hänge ich euch gerne an.

Das waren die Lagerschalen mit meiner alten Ölpumpe und insgesamt vielleicht 3000-4000Km Laufleistung. Die ersten 1000 Km hatte ich scheinbar ein Problem mit der Feder des Überdruckventils, da war der Druck noch schlechter als jetzt.

Offline Jan_S2

  • Foren Held
  • *****
  • Beiträge: 1123
Antw:Kurzvorstellung und Bitte um Hilfe bei Öldruckproblem
« Antwort #14 am: Mittwoch 13 April 2016, 05:36:27 »
hast n bild von der oberen lagerschale? die ist ja mehr belastet als die unter.
du verwendest oben sputter lager?

Offline steewax

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 34
Antw:Kurzvorstellung und Bitte um Hilfe bei Öldruckproblem
« Antwort #15 am: Mittwoch 13 April 2016, 12:30:38 »
Hallo die obere und untere Lagerschale ist eine gesputterte Obere Pleuellagerschale. Die in der Mitte ist eine untere Pleuellagerschale.

Offline Manu F

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 147
Antw:Kurzvorstellung und Bitte um Hilfe bei Öldruckproblem
« Antwort #16 am: Mittwoch 13 April 2016, 15:14:49 »
Das mit der feder/Regelkolben der Ölpumpe kenn ich ;-)

Die Lager sind aber auch noch weit vom Lagerschaden entfernt

Offline Quattrofant

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 253
    • Audi S2 Coupe/ Proje
    • Nissan Sunny GTI
Antw:Kurzvorstellung und Bitte um Hilfe bei Öldruckproblem
« Antwort #17 am: Montag 18 April 2016, 02:53:27 »
Ich würd bei dem Öl das Problem auch nicht bei den 80 Grad suchen- schon klar, daß es da dann dünn ist. Aber grad die ersten Sekunden nach ner längeren Standzeit dauert es, bis der Sirup richtig an den Lagern ist. Könnt ich mir zumindest vorstellen.

Offline steewax

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 34
Antw:Kurzvorstellung und Bitte um Hilfe bei Öldruckproblem
« Antwort #18 am: Donnerstag 21 April 2016, 16:56:13 »
Ich werde jetzt weil mir nichts besseres einfällt mal den Kopf tauschen. Dann kann ich zumindest wieder etwas ausschließen falls es nichts bringt.

Offline Manu F

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 147
Antw:Kurzvorstellung und Bitte um Hilfe bei Öldruckproblem
« Antwort #19 am: Freitag 22 April 2016, 06:38:21 »
Du scheinst ja recht beratungsresisitent zu sein  :rolleyes:

Macht richtig Spaß sich die Zeit zu nehmen bei solchen Threadstellern...