" /> Motoröl - Motor - Audi Turbo Forum.de - DAS private Audi 5 Zylinder Turbo Forum

Autor Thema: Motoröl  (Gelesen 40569 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mofid

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 24
Motoröl
« am: Samstag 30 März 2013, 00:17:50 »
Hallo Jungs ich brauche nochmal eure Hilfe bitte  wie immer:-)

Und zwar bin ich mir unsicher was für ein Öl ich in meinem Audi S4 B5 Kippen Soll in 3000tkm steht der Ölwechsel an! Laut Audi und Zettel in meinem Motor steht 5w30 Was ich auch mal Nachgekippt habe! Ich habe auch im Forum gelesen das viele 10w60 oder 5w50 von Mobil 1 rein machen! Ich fahre auch gerne mal schnell auf der Autobahn und auch so mache ich gerne Feuer! Bei dem 5w30 was jetzt drin ist geht er gerne mal 120grad hoch und kühlt langsam ab! Das soll beim 5w50 nicht der fall sein! Stimmt das?? Und er wird sowohl im Sommer und Winter Gefahren!

Danke wenn ihr mir nochmal helfen könnt!

MfG Mofid

Offline Andi T.

  • Administrator
  • ******
  • Beiträge: 1624
    • Audi S2 3B |
    • Golf 6 1,4 TSI |
    • Tiguan 2L TDI 4Motion
    • Turbotechnikforum.de
Antw:Motoröl
« Antwort #1 am: Samstag 30 März 2013, 00:45:57 »
Servus,

das schnellere Abkühlen ist nicht der Knackpunkt, vielmehr die Schmierfähigkeit bei diesen Temperaturen!
Einem w30 traue ich genau dieses nicht zu!

Meine Mindestanforderung ist ein "gutes" 5w40,
das 5w50 von Mobil 1 wäre für mich das Optimum,
ein Castrol 10w60 scheidet bei mir wegen dem Winterbetrieb schon mal aus und es wird ihm keine gute Alterungsstabilität nachgesagt, was bedeutet früher das Öl zu wechseln!

Ich schreibe mit Absicht aus meiner Sicht weil eine Ölfrage immer eine Glaubensfrage ist!
Gruß Andi


Das "Projekt" 
Die "Auflösung"
Projekt: 5+E

S2 Coupè MJ 91 MKB 3B, K16 2480DGB 8.88 GAAXK, eAusstellfenster, GRA. Euro 2.


Offline Kapitaen Pluto

  • Chatbewacher
  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 199
  • Verteidiger des wahren Blödsinn
    • Audi 200 20V
    • A4 Allroad 3.0TDI B8
Antw:Motoröl
« Antwort #2 am: Samstag 30 März 2013, 00:56:06 »
Wenn du das Öl im Winter fährst würde ICH zum 0W40 greifen. Ich werde 5W50 nehmen, aber der Wagen wird nur im Sommer gefahren. 10W60 ist eher was für Motoren die schon ausgelutscht sind und sonst klappern.
Aber das ist nur meine Meinung.
Only real men keep old Audis running

Offline Mofid

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 24
Antw:Motoröl
« Antwort #3 am: Samstag 30 März 2013, 01:10:02 »
Kann man das 0w40 auch im Sommer Fahren? Ausgelutscht ist er zum Glück nicht! Kein Klappern oder sonstiges hat jetzt zwar 160 auf der Uhr aber aus erster Hand und Scheckheft Gepflegt!

Offline silverliner

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 365
Antw:Motoröl
« Antwort #4 am: Samstag 30 März 2013, 10:52:57 »
wenn Du auf das Mobil 1 anspielst, sicher, der Klassiker schlechthin. Ich würde es von den Öltemperaturen, die Du zulassen willst, abhängig machen. Alles was bis  130°C geht, kurzfristig auch mal bis 135°C, ist 40 bei einem gesunden Motor ausreichend. Wer mehr Reserve haben will oder höhere Temperaturen erwartet, sollte das 5W-50 nehmen. Auch das Castrol 10W-60, speziell die TWS Formulierung hat beste Eigenschaften, wenn's wirklich mal heiss werden sollte  :zwinker:

Grüße
VEMSler und Spass dabei!

Offline Bbenne123

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 221
    • 200 20V Brilliant
    • 200 20v Perlmutt
    • 200 20v Perlmutt Avant
    • Audi 100 Sport Panthero
Antw:Motoröl
« Antwort #5 am: Samstag 30 März 2013, 11:00:38 »
 Mein Dad und ich fahren seit Jahren das Liqui Moly MoS2 10W40. Nur zu empfehlen :) Keine Probleme, ob Sommer oder Winter.

Offline Dragongreeen

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 249
    • Audi 100 C4 S4 AAN '94
    • Audi A6 C4 TDI Quattro
    • Yamaha FZ1-N '10
Antw:Motoröl
« Antwort #6 am: Samstag 30 März 2013, 11:35:32 »

Offline Mofid

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 24
Antw:Motoröl
« Antwort #7 am: Samstag 30 März 2013, 12:26:49 »
Danke für Euere Informationen und Tabelle! Hat mir Sehr Geholfen ich werde mir das 5w50 Kaufen und Testen es soll hohe Temperaturen aushalten und bis -30 bis -35 Grad gut sein! Reicht Vollkommen für den Deutschen Winter! Danke Nochmal :-)

Offline Schippenoli

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 131
    • Audi S2 ,
    • Audi A6 C4 Avant Quattro
Antw:Motoröl
« Antwort #8 am: Samstag 30 März 2013, 22:59:52 »
Hallo...

Klink mich hier mal gerade ein
Fahre nun auch das Mobil 1 5W50 im S2 und mir fällt folgendes auf:

Der Öldruck steht bei kaltem Motor bei 5 Bar, was ja normal ist
Bei Betriebstemperatur macht er im Leerlauf allerdings 3 Bar und bei Last über 5 Bar "Zeiger steht am Anschlag"

Sollte ich mir Sorgen machen, oder ist das normal
Ölstand ist zwichen Min und Max

Weiß nicht genau welches Öl der Vorbesitzer fuhr, aber da hatte ich bei gleichen Betriebszuständen 2 und ca. 4,5 Bar

Gruß und frohe Ostern

Oliver

Selig sind die bekloppten, denn sie brauchen keinen Hammer

Offline Memphis

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 117
    • VW Polo 6N
    • Audi S2 Avant
    • Simson S51
Antw:Motoröl
« Antwort #9 am: Samstag 30 März 2013, 23:37:18 »
Mein Schätzeisen sagt mir im Leerlauf bei richtig warmen Motor 1,5 bis 2 bar und ab 2000 U/min steht der Zeiger am Anschlag. Fahre auch das Mobil1 5W50. Um genaue Werte zu bekommen müsste man den Öldruck mit einem ordentlichen Manometer messen, nur sind die Öldruckschalter schwer zu erreichen wenn der Kühler davor steht.

MfG
"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe" (Walter Röhrl)

Offline silverliner

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 365
Antw:Motoröl
« Antwort #10 am: Sonntag 31 März 2013, 10:48:38 »
Moin,

@Schippenoli, Memphis: Eure Öldruckwerte sind absolut i.O. Alles was im Heiß-Leerlauf noch mindestens 1,5bar mit einem 40er Öl bringt, ist im grünen Bereich. Mit Heiss-Leerlauf meine ich dann noch mindestens 120°C Öltemperatur im Sumpf. Typischer Fall: im Hochsommer nach flotter AB-Fahrt in's Stauende geraten  oder nach der Ausfahrt an der Ampel stehen. Selbst Werte unter 1,5bar müssen noch nicht's bedeuten, wenn sich der Öldruck beim Gasgeben im Stand sofort erhöht. Motoren und Lader haben nun mal unterschiedliche Spiele und Spaltmaße in den Lagern  :zwinker:

Grüße vom fröhlichen Eiersuchen im Schnee  ;D
VEMSler und Spass dabei!

Offline Olli W.

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 349
  • Sprit ist ein durchlaufender Posten
    • Audi 100 online - die Webseite rund um den Audi 100 und 200
Antw:Motoröl
« Antwort #11 am: Montag 1 April 2013, 00:57:13 »
Hallo,

bin früher auch 10W60 von Castrol und LM gefahren, hab dann aber umgeölt auf LM 5W40, bzw., das Megol 5W40 (ist quasi LM unter "falscher Flagge").

Das 10W60 erzeugt mehr Ablagerungen, ohne wirklich Vorteile zu bieten gegenüber dem voll-synth. 5W40 Ölen.
5W50 ist sicher auch eine gute Wahl, wenn´s heisser hergeht, hab ich aber noch nicht probiert.
Kippe übrigens bei jedem Ölwechsel ca. 100ml. grünes Hydrauliköl mit in den Motor, weil das Ablagerungen verhindert und die Hydros ruhig bleiben. Da das Servoöl temperaturmässig etwa im gleichen Bereich, wie Motoröl arbeitet, dabei aber deutlich druckstabiler ist (Servopumpen arbeiten ja mit rund 150bar), kann man das so machen. Motor läuft auch schön ruhig damit.

Gruss,
Olli

Offline Martin W.

  • 1. Moderator
  • ******
  • Beiträge: 1362
  • Der Querdenker
    • Audi S8 AKH
    • Audi quattro MB
Antw:Motoröl
« Antwort #12 am: Montag 1 April 2013, 09:48:49 »
Ahoi!
Kippe übrigens bei jedem Ölwechsel ca. 100ml. grünes Hydrauliköl mit in den Motor, weil das Ablagerungen verhindert und die Hydros ruhig bleiben.

Interessant!

Also füllst Du die 100ml zusammen mit dem frischen Öl beim Wechsel ein?
Nicht so kurz vor einem Wechsel als "Spülung" !?
Gruß Martin
ACHTUNG : ALLE meine Tipps und Hinweise nach bestem Wissen und Gewissen jedoch OHNE Gewähr !!! Arbeiten am Motor/Auto können bei unsachgemäßer Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen ... Die Verantwortung übernimmt der Mann der mit dem Schraubenschlüssel in der Hand am Auto/Motor gearbeitet hat !

Offline Memphis

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 117
    • VW Polo 6N
    • Audi S2 Avant
    • Simson S51
Antw:Motoröl
« Antwort #13 am: Montag 1 April 2013, 18:28:54 »
Was mich bei dem Mobil1 5W50 wirklich erstaunt ist die Motorsauberkeit. Nach 10 000km mit dem gleichen Öl sieht der Ventiltrieb aus als hätte man ihn gerade frisch zusammengebaut und kurz mit neuem Öl laufen lassen. Auch Ablagerungen von älteren Ölen lösen sich fast vollständig auf.

Ich bin von der Suppe überzeugt und füll sie auch in Zukunft weiter rein. ;)

MfG
"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe" (Walter Röhrl)

Offline silverliner

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 365
Antw:Motoröl
« Antwort #14 am: Montag 1 April 2013, 19:41:28 »
Hey Olli, ich hab ja schon 'nen Schreck gekriegt, aber dann hab ich auf's Datum geschaut,
grünes Hydrauliköl, der ist Klasse  :rofl:

schmunzelnde Grüße  :)


VEMSler und Spass dabei!

Offline Martin W.

  • 1. Moderator
  • ******
  • Beiträge: 1362
  • Der Querdenker
    • Audi S8 AKH
    • Audi quattro MB
Antw:Motoröl
« Antwort #15 am: Montag 1 April 2013, 19:57:48 »
Ahoi!
Hey Olli, ich hab ja schon 'nen Schreck gekriegt, aber dann hab ich auf's Datum geschaut,
grünes Hydrauliköl, der ist Klasse  :rofl:

schmunzelnde Grüße  :)

Also zumindest das Öl gibt es  ;D
Öl für Zentralhydraulik VW G 002 000 A2

Gruß Martin
ACHTUNG : ALLE meine Tipps und Hinweise nach bestem Wissen und Gewissen jedoch OHNE Gewähr !!! Arbeiten am Motor/Auto können bei unsachgemäßer Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen ... Die Verantwortung übernimmt der Mann der mit dem Schraubenschlüssel in der Hand am Auto/Motor gearbeitet hat !

Offline Olli W.

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 349
  • Sprit ist ein durchlaufender Posten
    • Audi 100 online - die Webseite rund um den Audi 100 und 200
Antw:Motoröl
« Antwort #16 am: Montag 1 April 2013, 20:09:00 »
Hey Olli, ich hab ja schon 'nen Schreck gekriegt, aber dann hab ich auf's Datum geschaut,
grünes Hydrauliköl, der ist Klasse  :rofl:

schmunzelnde Grüße  :)


Das VW Zentralhydrauliköl G 0002 und 0004 ist tatsächlich grün und nicht rot, wie die meisten anderen - nicht nur am 1.4.  8)

Und nein, das war kein Aprilscherz von mir. Die 100ml ins frische Öl und gut.
Ist nicht nur ein alter Fähnchenhändlertrick um olle Möhren ruhig zu bekommen (bei klappernden Hydros, usw.,), sondern tatsächlich reinigend und sehr druckstabil. ATF ginge auch, aber das hat ja i.d.R. keiner zu Haus, da in unseren Autos nicht in Verwendung.

SJM hat diesen Trick übrigens auf seiner Seite auch erwähnt -> http://sjmautotechnik.com/trouble_shooting/eng.html#lift

Kling komisch, ist aber so.

Gruss,
Olli

Offline silverliner

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 365
Antw:Motoröl
« Antwort #17 am: Dienstag 2 April 2013, 15:31:40 »
nichts für ungut, aber ich wäre sehr vorsichtig mit jeglichen Motorölzusätzen. Da wir ja hier von hochwertigen vollsynthetischen Motorölen reden, werden die hohen Anforderungen bzw. die Eigenschaften dieser Öle in erster Linie durch ihre sehr spezielle Abstimmung von Basisöl und Additivpaket garantiert. Jede Veränderung dieser Formulierung, verändert auch die ursprünglichen Eigenschaften, weshalb hier auch seitens der Öl- und Motorenhersteller deutlich gewarnt wird.
Wer tiefer in die Materie Motoröl einsteigen will oder muß, dem kann ich ein Seminar an der Technischen Akademie Esslingen empfehlen: Schmierung von Verbrennungsmotoren, hier plaudern die wise guys der Entwicklungsabteilungen von Öl-und Motorherstellern auch aus dem Nähkästchen.

Daraus auch der Tipp für die Praxis: öfters das Öl wechseln und nicht an der Qualität sparen,

Grüße
VEMSler und Spass dabei!

Offline Adam

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 17
Antw:Motoröl
« Antwort #18 am: Dienstag 2 April 2013, 23:04:35 »
Nabend

Was haltet Ihr von liqui moly 10w 60 öl.


gruß adam

Offline Olli W.

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 349
  • Sprit ist ein durchlaufender Posten
    • Audi 100 online - die Webseite rund um den Audi 100 und 200
Antw:Motoröl
« Antwort #19 am: Dienstag 2 April 2013, 23:23:23 »
Adam,

die 10W60 Öle sind sicher nicht schlecht und kann man fahren, aber sie haben weder Freigaben von VAG, noch sind es besonders moderne Öle, noch bringen sie nennenswerte Vorteile gegenüber einem vollsynth. 5W40 oder 5W50.
Nachteil ist wiegesagt die Tendenz zu Ablagerungen und das es kalt recht dickflüssig ist im Vergleich zu 5W oder gar 0W Ölen.

Warum willst Du das verwenden, interessehalber gefragt?

Silversurfer:

Danke für Deinen Hinweis!
Bin da auch vorsichtig und behalte Temperatur und Druck regelmässig im Auge.
Das mit dem Öl ist ja quasi schwarze Magie, wo nur die wenigsten durchblicken (ich eher nicht) und meine Verwendung von G002 soll auch kein Aufruf zum Nachmachen sein.

Was mir allerdings bei beiden Fzg. (ein gemachtger turbo, ein 90ps Sauger) aufgefallen ist: beide Motoren laufen seit dem ruhiger/kultivierter - kein Unterschied, wie Tag und Nacht, aber dennoch spürbar.
Bin diesbezüglich recht sensibel und vorgebildet, was Geräusche und Schwingungen anbelangt, daher nicht nur Einbildung.
Aber wiegesagt: bin kein Ölfachmann.

Gruss,
Olli
« Letzte Änderung: Dienstag 2 April 2013, 23:34:48 von Olli W. »