" /> Neuer Turboladerschaden - Motor - Audi Turbo Forum.de - DAS private Audi 5 Zylinder Turbo Forum

Autor Thema: Neuer Turboladerschaden  (Gelesen 23090 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Amok-Alex

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 383
Neuer Turboladerschaden
« am: Montag 23 Mai 2011, 10:06:22 »
Hi,

habe es schon in anderen Foren gepostet, aber vielleicht hat ja hier auch Jemand eine gute Idee dazu!

Irgendwie will mir echt nichts gelingen, obwohl ich mir viel Mühe gebe.

Habe letztes Jahr auf den 26 27 29er Lader mit 8er Abgasseite umgebaut.

Das hat nach Abstimmung leider nur 2 Wochen gehalten, weil mir dann das Verdichterrad abhanden gekommen war. Regelrecht zerfressen. Viele meinen, da wäre ein Fremdkörper durchgegangen.

Allerdings war der LMM i.O. und die KGE ist auch unbeschädigt. Kontermutter hat auch nicht gefehlt. Ich denke er hat sich selbst gefressen, nachdem ein Stück abgebrochen war. Ist auch bei 240 bei Volllast passiert.

Da ich dämlicherweise einen "guten" gebrauchten Lader aus dem Forum gekauft hatte, schiebe ich das auf Verschleiß, da die Schaufeln minimalste Spuren aufwiesen vor dem Schaden. Laut Schadensbild könnte man es Materialermüdung zuschieben. Sicher ist dies aber nicht.

Ich habe dann erstmal auf den RS2 Lader zurückgebaut, und der Wagen lief jetzt einige Monate damit sehr zuverlässig. Mir kam es nur so vor, als wenn die Leistung etwas nachgelassen hat. Nach dem Wiedereinbau des RS2 Laders kam auch recht schnell ein Jaulendes / Pfeiffendes Geräusch hinzu, welches ich vorher nicht kannte.

Jetzt nach dem Ausbau weiß ich auch warum. Der RS2 Lader, den ich damals neu gekauft hatte sieht jetzt fast genauso zerfressen aus wie der 26 27 29er Lader.

Jetzt sagt mir doch bitte mal, wie das kommt? LMM immer noch unbeschädigt, wie auch die KGE.

Ist der nun auch Überlastet worden? Die Software ist recht grenzwertig, und damals ist der Lader neu eingebaut worden, ohne ihn mit Öl zu befüllen. Außerdem hab ich mir damit ein krummes Pleuel gefahren bei 2,4 bar Ladedruck und Zündaussetzer. Kann ihm das schon einen Schlag versetzt haben?

Manchmal hatte er auch kurzzeiteig 2,2 oder 2,3 bar gemacht, warum weiß ich nicht, bin dann auch immer sofort vom Gas, aber passiert ist es ja trotzdem.

Jetzt habe ich natürlich Angst den neuen Lader zu belasten, weil ich befürchten muß, daß dem ähnliches passiert, weil ich die Ursache der beiden Laderschäden ja nicht kenne. Fremdkörper möchte ich aber fast ausschliessen. Ich wüßte nicht wo der hergekommen sein soll. Oder waren immer noch Reste im LLK, die das PopOff dann vor den Lader gebracht haben?

Bitte gebt mir doch mal ein paar Denkanstöße, was da los ist?

MfG Olaf
It's better to keep your mouth shut and appear stupid than to open it and remove all doubt. [Mark Twain (1835 - 1910) ]

Offline Andi T.

  • Administrator
  • ******
  • Beiträge: 1606
    • Audi S2 3B |
    • Golf 6 1,4 TSI |
    • Tiguan 2L TDI 4Motion
    • Turbotechnikforum.de
Re: Neuer Turboladerschaden
« Antwort #1 am: Montag 23 Mai 2011, 12:30:27 »
Servus Olaf,

lad doch mal Bilder dazu hoch, dann kann man evtl. mehr dazu sagen!  :zwinker:

http://auditurboforum.de/index.php?topic=80.0
Gruß Andi


Das "Projekt" 
Die "Auflösung"
Projekt: 5+E

S2 Coupè MJ 91 MKB 3B, K16 2480DGB 8.88 GAAXK, eAusstellfenster, GRA. Euro 2.


Offline martind25

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 108
    • A4q Avant BPW
    • S2 LIMO ABY
Re: Neuer Turboladerschaden
« Antwort #2 am: Montag 23 Mai 2011, 13:30:10 »
Die Bilder hat er schon im Audidrivers gepostet:

http://audidrivers.24max.de/forum/viewtopic.php?f=37&t=7606&start=0
mfg Martin