" /> Umbau auf mech. Ventiltrieb - Motor - Audi Turbo Forum.de - DAS private Audi 5 Zylinder Turbo Forum

Autor Thema: Umbau auf mech. Ventiltrieb  (Gelesen 6834 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kryptonite

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 117
Umbau auf mech. Ventiltrieb
« am: Montag 20 Mai 2013, 20:10:02 »
Hallo,

Wer von euch hat schonmal einen 20V Kopf von hydr. auf mech. Tasssenstössel umgebaut?
Welche Teile kann man hier verwenden? (hab im Netz schon was von Alfa, Benz und Audi S8 gelesen)
Gibt ja zwei Möglichkeiten, Umbau des hydros (Einsatzelement tauschen) oder andere Stössel verwenden.
Erfahrungen?
stärker mit KKK Turbolader

Audi A4 1.8T      -> K04
Audi S2 Coupe   -> K27.2
Audi S2 Avant    -> K24

Offline Andi T.

  • Administrator
  • ******
  • Beiträge: 1616
    • Audi S2 3B |
    • Golf 6 1,4 TSI |
    • Tiguan 2L TDI 4Motion
    • Turbotechnikforum.de
Antw:Umbau auf mech. Ventiltrieb
« Antwort #1 am: Montag 20 Mai 2013, 20:31:19 »
Servus,

ich habe einen 8V mit Hilfe von Einsätzen in den Hydros auf Mechanisch umgebaut!
Weniger Aufwand beim 8V, dennoch nicht zu verachten da jedes Ausgleichsteil einzeln ans Ventilspiel angepasst werden sollte!

Funktionierte bei 8500U/min einwandfrei!

Gruß Andi


Das "Projekt" 
Die "Auflösung"
Projekt: 5+E

S2 Coupè MJ 91 MKB 3B, K16 2480DGB 8.88 GAAXK, eAusstellfenster, GRA. Euro 2.


Offline Kryptonite

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 117
Antw:Umbau auf mech. Ventiltrieb
« Antwort #2 am: Donnerstag 23 Mai 2013, 21:25:19 »
bei der lösung muss ich aber zum einstellen vom ventilspiel material von dem einsatz wegnehmen  ???
da würde mir eine lösung mit einstellhütchen/lashcaps schon besser gefallen. nur wo beziehen ???
stärker mit KKK Turbolader

Audi A4 1.8T      -> K04
Audi S2 Coupe   -> K27.2
Audi S2 Avant    -> K24

Offline silverliner

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 365
Antw:Umbau auf mech. Ventiltrieb
« Antwort #3 am: Samstag 25 Mai 2013, 09:19:42 »
Moin,

vielleicht wäre das hier eine Möglichkeit, stammen aus einem früheren Umbau mit ähnlichem Hintergrund, jedoch kein Audi-ZK.

(Sorry, but you are not allowed to access the gallery)

(Sorry, but you are not allowed to access the gallery)

der Durchmesser sollte passen, Schaftlänge ist aber 30mm. Da die Audi-Stoessel nur 26mm haben, wäre hier die Freigängigkeit zu prüfen. Gewicht ist 52g. Die Bodenstärke gibt es von 7,5 - 8mm. Auch wäre zu prüfen, ob mit entsprechenden lashcaps das erforderliche Mass überhaupt sinnvoll zu erreichen ist.
Das Ergebnis von damals war aber die Erkenntnis an den Hydrostösseln festzuhalten. Sie waren doch - für die gewählten Nockenprofile - noch ausreichend und die deutlich komfortablere Lösung. Was Dich aber nicht abhalten soll, damit zu experimentieren.
Ich kann Dir gerne ein Muster zum Ausprobieren geben.

Grüße  :)
VEMSler und Spass dabei!

Offline silverliner

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 365
Antw:Umbau auf mech. Ventiltrieb
« Antwort #4 am: Montag 27 Mai 2013, 09:00:22 »
Ich konnte den Tassenstoessel zwischenzeitlich in einen 10V Zylinderkopf (serienmäßig mit Hydrostössel) stecken.

(Sorry, but you are not allowed to access the gallery)

Der 4mm längere Schaft wäre nicht das Problem, hier ist ausreichend Platz (>15mm Hub möglich). Durch die innen höheren Hydrostössel, ergibt sich aber ein zu großer Abstand mit diesem mech. Tassenstoessel zum Nockengrundkreis, der auch mit lashcaps nicht auszufüllen wäre. Da die Einbausituation am 20V nicht viel anders ist, bringt Dir diese Ausführung nichts. Es gibt aber bestimmt irgendwo pnp Stoessel für dein Vorhaben.

MfG
VEMSler und Spass dabei!

Offline matzerm1

  • Foren Senior
  • ****
  • Beiträge: 973
Antw:Umbau auf mech. Ventiltrieb
« Antwort #5 am: Montag 27 Mai 2013, 09:39:33 »
brauchst beim 10v längere Ventile...

Gruß Matze
Audi 90 Quattro Typ89 mit 10vTurbo
Audi 90 Quattro Typ89 mit 20vTurbo

Offline seppel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 24
Antw:Umbau auf mech. Ventiltrieb
« Antwort #6 am: Samstag 1 Juni 2013, 10:47:55 »
Nicht zu vergessen ist die Tatsache, dass man für einen mechanischen Trieb auch das dementsprechende Nockenprofil benötigt.
Stichwort Auflauf- und Ablauframpe des Nocken!
Mit einer Hydrowelle wird man auf kurz oder lang die mechanischen Stössel und die Nockenwelle killen.

Gruß Sebastian

Offline Martin G.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 28
Antw:Umbau auf mech. Ventiltrieb
« Antwort #7 am: Dienstag 4 Juni 2013, 16:05:41 »
Zitat
Nicht zu vergessen ist die Tatsache, dass man für einen mechanischen Trieb auch das dementsprechende Nockenprofil benötigt.
Stichwort Auflauf- und Ablauframpe des Nocken!
Mit einer Hydrowelle wird man auf kurz oder lang die mechanischen Stössel und die Nockenwelle killen.

Gruß Sebastian

Hallo Sebastian !

Das ist ja eine interessante Aussage die ich schon das ein oder andere mal gehört habe jedoch nie genauere Details erfahren habe.

Hast du damit Erfahrung wie ein Nockenprofil beschaffen sein muss um mit Hydrostössel zu funktionieren und mit mechanischen nicht mehr. Da wird es ja Berechnungsprogramme geben um die Nockenform (wahrscheinlich auch in Abhängigkeit von Drehzahl, Ventilfederrate, bewegte Massen usw.) richtig auszulegen.
Wenn du darüber näher Bescheid weißt bitte um Info !

Danke, Grüsse Martin

Offline seppel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 24
Antw:Umbau auf mech. Ventiltrieb
« Antwort #8 am: Mittwoch 5 Juni 2013, 20:45:42 »
Kurz gesagt benötigst du eine zusätzliche Auflauf- und eine Ablauframpe. Diese werden benötigt um das Ventilspiel, welches bei einem mech. Trieb vorhanden ist
zu überbrücken bevor der tatsächliche Ventilhub beginnt. Ich habe auch irgend wo in der Fachliteratur noch ein Bild bzw. Diagramm dazu. Nur leider grad nicht
griffbereit.
Aber ich hoffe du weißt was ich meine.
Würdest du eine Nocke für einen Hydrotrieb verwenden, dann würde der Stössel jedes mal regelrecht aufgeschlagen bzw. nach Beendigung des Nockenhuben hochschlagen.
Bei einer Hydrowelle sind diese nicht notwendig, da der Stössel ja permanent am Nocken anliegt und dessen Kontur folgt.
Da wird es bestimmt eine Berechnung für geben. Diese entzieht sich aber meiner Kenntnis. Sollten aber die Leute wissen, die Nockenwellen umschleifen bzw. neu entwerfen.

Gruß

Sebastian

Offline matzerm1

  • Foren Senior
  • ****
  • Beiträge: 973
Antw:Umbau auf mech. Ventiltrieb
« Antwort #9 am: Mittwoch 5 Juni 2013, 22:21:12 »
 h
Audi 90 Quattro Typ89 mit 10vTurbo
Audi 90 Quattro Typ89 mit 20vTurbo

Offline matzerm1

  • Foren Senior
  • ****
  • Beiträge: 973
Antw:Umbau auf mech. Ventiltrieb
« Antwort #10 am: Mittwoch 5 Juni 2013, 22:24:04 »
Audi 90 Quattro Typ89 mit 10vTurbo
Audi 90 Quattro Typ89 mit 20vTurbo

Offline Martin G.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 28
Antw:Umbau auf mech. Ventiltrieb
« Antwort #11 am: Dienstag 11 Juni 2013, 12:39:38 »
Danke für die Info!