" /> Tuning mal anders: Schlappleistungsreduzierung, nur WIE ? - Off Topic - Audi Turbo Forum.de - DAS private Audi 5 Zylinder Turbo Forum

Autor Thema: Tuning mal anders: Schlappleistungsreduzierung, nur WIE ?  (Gelesen 16503 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Martin W.

  • 1. Moderator
  • ******
  • Beiträge: 1362
  • Der Querdenker
    • Audi S8 AKH
    • Audi quattro MB
Tuning mal anders: Schlappleistungsreduzierung, nur WIE ?
« am: Montag 1 April 2013, 13:59:30 »
Ahoi!

Ich grübel derzeit ( Feiertag sein Dank ) darauf rum ob und wenn ja wie im Antriebsstrang was zu holen ist! Sprich das so wenig Motorleistung wie möglich "verpufft" !
Die Technik von meinem ist ja inzwischen auch schon fast 21 Jahre alt ...

Im ersten Moment komme ich auf frische Öle im Getriebe und Diff ( evtl mit Additiv ) und frisches Fett in den ganzen Gelenken der Antriebswellen ( das sind ja mit Kardan schon mal 10 Stück )

Habt ihr auch schon mal in diese Richtung gedacht ?
Gruß Martin
ACHTUNG : ALLE meine Tipps und Hinweise nach bestem Wissen und Gewissen jedoch OHNE Gewähr !!! Arbeiten am Motor/Auto können bei unsachgemäßer Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen ... Die Verantwortung übernimmt der Mann der mit dem Schraubenschlüssel in der Hand am Auto/Motor gearbeitet hat !

Offline repairman

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 208
    • Audi S4 2.2 20V Turbo(C4)
    • Audi A4 1.8 20V Turbo(B5)
    • Honda XRV750 Africa Twin
Antw:Tuning mal anders: Schlappleistungsreduzierung, nur WIE ?
« Antwort #1 am: Montag 1 April 2013, 16:21:59 »
Man könnte das weiter treiben mit neuen Lagern (evtl. welche mit geringerer Reibung - was aber negativ auf die Haltbarkeit wirken könnte), eine ganz korrekte Einstellung der Fahrwerksgeometrie (die aber leider meist nicht lange anhält), sowie Bereifung mit geringem Rollwiderstand. Aber ich vermute viel ist da nicht zu holen.
Hubraum ist nur durch eins zu ersetzen - noch mehr Ladedruck...

Offline Martin W.

  • 1. Moderator
  • ******
  • Beiträge: 1362
  • Der Querdenker
    • Audi S8 AKH
    • Audi quattro MB
Antw:Tuning mal anders: Schlappleistungsreduzierung, nur WIE ?
« Antwort #2 am: Montag 1 April 2013, 17:09:45 »
Moin!

Lach jetzt nicht!
Ich frag mich nämlich ob man die Radlager ( die jetzt im Auto sind ) auseinander nehmen und frisch schmieren kann ...
Fragt sich halt ob das geht wenn man nur die Nabe auspresst und ob es dann noch wieder zusammen geht! Und wenn ja welches Fett besser wäre als das was jetzt drin ist !
Gruß Martin
ACHTUNG : ALLE meine Tipps und Hinweise nach bestem Wissen und Gewissen jedoch OHNE Gewähr !!! Arbeiten am Motor/Auto können bei unsachgemäßer Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen ... Die Verantwortung übernimmt der Mann der mit dem Schraubenschlüssel in der Hand am Auto/Motor gearbeitet hat !

Offline matzerm1

  • Foren Senior
  • ****
  • Beiträge: 989
Antw:Tuning mal anders: Schlappleistungsreduzierung, nur WIE ?
« Antwort #3 am: Montag 1 April 2013, 17:36:01 »
was etwas bringt die ganzen kegelrollenlage rgegen kugellager zu tauschen... aber ob es die passend gibt und die traglast ist auch geringer...

wobei bei den angestellten lager nach 200tkm eh keine Vorspannung mehr drauf ist und sich positiv auf die verluste auswirkt

gruß Matze
Audi 90 Quattro Typ89 mit 10vTurbo
Audi 90 Quattro Typ89 mit 20vTurbo

Offline repairman

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 208
    • Audi S4 2.2 20V Turbo(C4)
    • Audi A4 1.8 20V Turbo(B5)
    • Honda XRV750 Africa Twin
Antw:Tuning mal anders: Schlappleistungsreduzierung, nur WIE ?
« Antwort #4 am: Montag 1 April 2013, 17:46:44 »
Nein, ich lache nicht. Ich kann dir aber aus Erfahrung sagen dass sich die verbauten Doppelschrägkugellager beim Ausbau manchmal in ihre Einzelteile zerlegen. Wenn man die Nabe rauspresst bleibt ein Innenring auf ihr drauf, welcher sich kaum zerstörungsfrei wieder runterziehen lässt. Dabei wird auch der Dichtring beschädigt. Man könnte natürlich andere Lager verwenden, aber konstruktiv sind die Maße ja fest vorgegeben, was die Lagerauswahl drastisch einschränkt. Ich kenne so ein Problem aus der Industrie, da waren auch Lager verbaut die zu schwer liefen, dadurch kam es zu Problemen im Produktionsablauf. Die Abhilfe war, Kugellager ohne Dichtung, also offene zu verbauen, da diese leichter laufen. So was ist aber am Auto aufgrund akuten Schmutzeintrags nicht realisierbar. Ich denke jedoch es ist nicht das Radlager entscheidend. Wenn man von Hand an der Nabe dreht (ohne Antriebswelle drin) dann läuft die schon sehr leicht. Der Knackpunkt ist das Getriebe. Und dort würde ich höchstens wie du schon sagtest anderes Öl probieren, denn das Getriebe muss in erster Hinsicht hohe Kräfte und Momente abkönnen.
Hubraum ist nur durch eins zu ersetzen - noch mehr Ladedruck...

Offline Martin W.

  • 1. Moderator
  • ******
  • Beiträge: 1362
  • Der Querdenker
    • Audi S8 AKH
    • Audi quattro MB
Antw:Tuning mal anders: Schlappleistungsreduzierung, nur WIE ?
« Antwort #5 am: Montag 1 April 2013, 17:47:36 »
Hai!
was etwas bringt die ganzen kegelrollenlage rgegen kugellager zu tauschen...

Kegelrollenlager kenn ich nur von den Fronti's und da an der HA!
Welche Lager genau meinst Du Matze ??
Gruß Martin
ACHTUNG : ALLE meine Tipps und Hinweise nach bestem Wissen und Gewissen jedoch OHNE Gewähr !!! Arbeiten am Motor/Auto können bei unsachgemäßer Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen ... Die Verantwortung übernimmt der Mann der mit dem Schraubenschlüssel in der Hand am Auto/Motor gearbeitet hat !

Offline matzerm1

  • Foren Senior
  • ****
  • Beiträge: 989
Antw:Tuning mal anders: Schlappleistungsreduzierung, nur WIE ?
« Antwort #6 am: Montag 1 April 2013, 18:07:34 »
Lager vom Diffkorb zb...
Gruß Matze
Audi 90 Quattro Typ89 mit 10vTurbo
Audi 90 Quattro Typ89 mit 20vTurbo

Offline Martin W.

  • 1. Moderator
  • ******
  • Beiträge: 1362
  • Der Querdenker
    • Audi S8 AKH
    • Audi quattro MB
Antw:Tuning mal anders: Schlappleistungsreduzierung, nur WIE ?
« Antwort #7 am: Montag 1 April 2013, 18:25:02 »
Ahoi!
Lager vom Diffkorb zb...
Gruß Matze
Ah, OK! Fürchte das da der Aufwand den Nutzen übersteigt ...

Eine Frage jedoch zum Diff: Hypoidöl oder "Normales" !? Bei Castrol werden mehrere genannt ...
Denke Hyoidöl und Ölzusatz ( Richtung MOS2 ) wiedersprechen sich ...
Gruß Martin
ACHTUNG : ALLE meine Tipps und Hinweise nach bestem Wissen und Gewissen jedoch OHNE Gewähr !!! Arbeiten am Motor/Auto können bei unsachgemäßer Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen ... Die Verantwortung übernimmt der Mann der mit dem Schraubenschlüssel in der Hand am Auto/Motor gearbeitet hat !

Offline matzerm1

  • Foren Senior
  • ****
  • Beiträge: 989
Antw:Tuning mal anders: Schlappleistungsreduzierung, nur WIE ?
« Antwort #8 am: Montag 1 April 2013, 18:46:34 »
und beim Öl aufpassen. an manchen stellen willst du Reibung haben. synchronringe.
grus
Audi 90 Quattro Typ89 mit 10vTurbo
Audi 90 Quattro Typ89 mit 20vTurbo

Offline repairman

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 208
    • Audi S4 2.2 20V Turbo(C4)
    • Audi A4 1.8 20V Turbo(B5)
    • Honda XRV750 Africa Twin
Antw:Tuning mal anders: Schlappleistungsreduzierung, nur WIE ?
« Antwort #9 am: Montag 1 April 2013, 22:20:48 »
Ja, das mit der Reibung am Synchronring stimmt. Also sollte man mit dem Öl auch keine großen Experimente machen. Ein ordentliches rein und gut. Ganz ehrlich, ich denke all diese Maßnahmen bringen keine wirklich messbare Verbesserung. Dann doch lieber den Antriebsstrang verstärken und mehr Leistung reinpacken.   
Hubraum ist nur durch eins zu ersetzen - noch mehr Ladedruck...