" /> Einspritzdüsen BOSCH EV1 / EV6 mit diversen Daten uA Ford Giftgrün - Teilevergleiche - Audi Turbo Forum.de - DAS private Audi 5 Zylinder Turbo Forum

Autor Thema: Einspritzdüsen BOSCH EV1 / EV6 mit diversen Daten uA Ford Giftgrün  (Gelesen 14006 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Martin W.

  • 1. Moderator
  • ******
  • Beiträge: 1362
  • Der Querdenker
    • Audi S8 AKH
    • Audi quattro MB
Einspritzdüsen BOSCH EV1 / EV6 mit diversen Daten uA Ford Giftgrün
« am: Sonntag 4 November 2012, 13:04:30 »
Moin!
Da sich schon einiges Interessantes zu den Einspritzdüsen im Forum findet habe ich da mal ein wenig was zusammen getragen und hier bebündelt!

Angefangen hatte es mit den beliebten BOSCH EV1 in Giftgrün für FORD...

Die Rs2 haben 440ccm bei 3.8 Bar (bin aber nicht ganz sicher)
Die Ford haben 440 bei 3 Bar

sollte an sich passen?

RS2 Düsen 0 280 150 984:
270g/min bei 3Bar
304g/min bei 3,8Bar Serie

Ford US Giftgrün 0 280 150 558:
326,8g/min bei 3Bar!

Die Nr.: 0 280 150 558 ist noch die alte EV1 Ausführung!

Die neuere Ausführung ist die 0 280 155 968, EV6 in komplett grünem Kunststoffkörper.
Ausgelegt für 380kPa Betriebsdruck.
Durchsatz 310 g/min oder 443 ml/min bei Normdruck 300kPa
12 Ohm
Spray angle alfa-50 (for 2 beam) = 20°

Erhältlich bei den einschlägigen Online-Teilehändlern für plus-minus 88 Euronen

Hat sich denn bei der EV6 Bauform noch etwas geändert ausser Bauform und die Farbe des
Granulats im Gegensatz zur EV1 Düse ?

Gruß Martin
ACHTUNG : ALLE meine Tipps und Hinweise nach bestem Wissen und Gewissen jedoch OHNE Gewähr !!! Arbeiten am Motor/Auto können bei unsachgemäßer Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen ... Die Verantwortung übernimmt der Mann der mit dem Schraubenschlüssel in der Hand am Auto/Motor gearbeitet hat !

Offline Martin W.

  • 1. Moderator
  • ******
  • Beiträge: 1362
  • Der Querdenker
    • Audi S8 AKH
    • Audi quattro MB
Antw:Einspritzdüsen BOSCH EV1 / EV6 mit diversen Daten uA Ford Giftgrün
« Antwort #1 am: Sonntag 4 November 2012, 13:07:42 »
Sie sind leichter, etwas schmaler - bedingt durch die "moderneren" Innereien - aber durch die gleichen Anschlussabmessungen (Länge und Lage der O-Ringe) austauschbar zur EV1 Generation. Zudem noch E85 verträglich. Mehr Infos hierzu auch bei Bosch Motorsport (z.B. http://www.bosch-motorsport.de/pdf/components/injection_valves/Einspritzventile_de.pdf). Die EV6 gibt es auch in einer großen Auswahl hinsichtlich Durchsatz, Strahlbild und -Winkel, elektr. Widerstand usw. Eine gute Übersicht und viele Infos passend zum Thema bietet auch die finnische Seite: http://www.finjector.com/en/home/

Grüße


Ahoi!
Die EV6 gibt es auch in einer großen Auswahl hinsichtlich ..... Strahlbild und -Winkel .....


Und da klinke ich mich mal ein wenig offtopic ein   ;D

Was wäre denn da optimal ?? Meines Wissens haben die ABY und AAN Motoren 4-Strahldüsen ... ADU weiß ich nicht, 3b hat nur einen Strahl ...


Servus,

in der Media-Galerie (Einspritzdüsen) habe ich eine kurze Übersicht der 20V-T Einspritzdüsen einschliesslich einiger, gängiger Ausführungen für die Leistungssteigerung eingestellt. Die serienmässigen Düsen sind alles Einstrahldüsen, die sich hauptsächlich im Winkel des Strahlkegels unterscheiden.
@Martin, die 4 sichtbaren "Löcher" am Düsenkopf lassen nicht grundsätzlich auf eine bestimmte Strahl-Form schliessen.
Bei den 4-Ventil Saugrohreinspritzern bieten die 2-Strahl-Düsen (Strahltyp E) Vorteile hinsichtlich Gemischbildung, Verbrauch (vollsequentiell!) und Abgasverhalten. Wer aber über 450PS Leistung anstrebt und Verbrauch sowie Abgasverhalten keine große Rolle spielt, der kommt eh nicht an den dicken, einstrahligen Brummern vorbei.

Die Größe der Düsen ergibt sich aus der gewünschten Leistung. Vereinfacht kann man über den Luftdurchsatz den Kraftstoffbedarf berechnen, siehe hierzu auch die Verdichterauslegung.

Beispiel:

für 330kW (450PS) gehen ca. 1400 kg/h Luft durch den Motor. Das Verbrennungsluftverhältnis lambda-V liegt im Nennleistungspunkt (7000 1/min) bei etwa 0,75 (AFR=11). Mit diesem AirFuelRatio von 11 sind das 1400/11 = 127,3 kg/h Kraftstoffdurchsatz. Bei 5 Zylindern immerhin noch 25,5 kg/h pro Zylinder. Die max. Einspritzzeit, die bei 7000 Touren für ein Arbeitsspiel (4-Takte = 2 Umdrehungen) zur Verfügung steht ist 17,1ms. In dieser Zeit müssen also 121,4mg durch die Düse gehen können. Zum Vergleich schafft die Serien-Düse des RS2 (ADU) bei 3,8bar Betriebsdruck gerade mal 86,6mg in dieser Zeitspanne. Berücksichtigt man jetzt noch die Einspritzdruckerhöhung durch den Ladedruck und damit eine Durchsatzsteigerung der Düsen, sollte das bei der Auslegung jedoch die Reserve darstellen.

Grüße
Gruß Martin
ACHTUNG : ALLE meine Tipps und Hinweise nach bestem Wissen und Gewissen jedoch OHNE Gewähr !!! Arbeiten am Motor/Auto können bei unsachgemäßer Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen ... Die Verantwortung übernimmt der Mann der mit dem Schraubenschlüssel in der Hand am Auto/Motor gearbeitet hat !

Offline Martin W.

  • 1. Moderator
  • ******
  • Beiträge: 1362
  • Der Querdenker
    • Audi S8 AKH
    • Audi quattro MB
Antw:Einspritzdüsen BOSCH EV1 / EV6 mit diversen Daten uA Ford Giftgrün
« Antwort #2 am: Sonntag 4 November 2012, 13:08:21 »
Ahoi!

Immer wieder genial was für wertvolle Info's hier zusammen getragen werden !!!

(Sorry, but you are not allowed to access the gallery)

( als "Herr der Bilder" hab ich mal einen Link eingebaut )
Gruß Martin
ACHTUNG : ALLE meine Tipps und Hinweise nach bestem Wissen und Gewissen jedoch OHNE Gewähr !!! Arbeiten am Motor/Auto können bei unsachgemäßer Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen ... Die Verantwortung übernimmt der Mann der mit dem Schraubenschlüssel in der Hand am Auto/Motor gearbeitet hat !