" /> Zylinderkopfdichtungswechsel - Tipps und Sehenswertes aus dem Web - Audi Turbo Forum.de - DAS private Audi 5 Zylinder Turbo Forum

Autor Thema: Zylinderkopfdichtungswechsel  (Gelesen 7653 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Martin W.

  • 1. Moderator
  • ******
  • Beiträge: 1362
  • Der Querdenker
    • Audi S8 AKH
    • Audi quattro MB
Zylinderkopfdichtungswechsel
« am: Freitag 27 Dezember 2013, 20:49:00 »
Moin!

Zylinderkopfdichtung - fachgerechte Montage | Cylinder-head Gasket Installation
Gruß Martin
ACHTUNG : ALLE meine Tipps und Hinweise nach bestem Wissen und Gewissen jedoch OHNE Gewähr !!! Arbeiten am Motor/Auto können bei unsachgemäßer Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen ... Die Verantwortung übernimmt der Mann der mit dem Schraubenschlüssel in der Hand am Auto/Motor gearbeitet hat !

Offline No Mercy

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 123
Antw:Zylinderkopfdichtungswechsel
« Antwort #1 am: Samstag 28 Dezember 2013, 01:57:15 »
Cool nen Video mit nem 5er.

Nach dem Kopf zu urteilen müßte das ein Diesel sein.

Offline Martin W.

  • 1. Moderator
  • ******
  • Beiträge: 1362
  • Der Querdenker
    • Audi S8 AKH
    • Audi quattro MB
Antw:Zylinderkopfdichtungswechsel
« Antwort #2 am: Samstag 28 Dezember 2013, 11:26:35 »
Ahoi!

Ja, sieht für mich nach R5TDI aus ...

Was ist das für ein Dingen mit dem der gute Mann da schleift !?
Gruß Martin
ACHTUNG : ALLE meine Tipps und Hinweise nach bestem Wissen und Gewissen jedoch OHNE Gewähr !!! Arbeiten am Motor/Auto können bei unsachgemäßer Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen ... Die Verantwortung übernimmt der Mann der mit dem Schraubenschlüssel in der Hand am Auto/Motor gearbeitet hat !

Offline Olli W.

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 349
  • Sprit ist ein durchlaufender Posten
    • Audi 100 online - die Webseite rund um den Audi 100 und 200
Antw:Zylinderkopfdichtungswechsel
« Antwort #3 am: Samstag 28 Dezember 2013, 11:44:00 »
Moin!

Das ist ein Ölstein/Wetzstein, Martin.
https://www.google.de/#q=%C3%B6lstein
Der ist auch sehr gut zum Planen des Ansaug- und Abgaskrümmers, sowie des Drosselklappenflanschs.

Um die Kolbenmulden schonend sauber zu bekommen (und auch den Zyl. Kopf), kann man prima Backofenreiniger verwenden, den man eine oder mehrere Stunden einwirken lässt. Selbst Hardcore-Rückstände kann man danach einfach abwischen, ohne dass man Kolben und Material beschädigt - das noch als Tipp.

Das ist ein Diesel mit der dünnsten Kopfdichtung in 1,51mm Dicke (1 Loch).

Gruss,
Olli