" /> Coupe Quattro 20V auf Turbo umbauen - Umbauten 20V - Audi Turbo Forum.de - DAS private Audi 5 Zylinder Turbo Forum

Autor Thema: Coupe Quattro 20V auf Turbo umbauen  (Gelesen 16972 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bert

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 47
Coupe Quattro 20V auf Turbo umbauen
« am: Freitag 13 Juni 2014, 01:08:50 »
Hallo zusammen,
ich bin gerade dabei, mein Coupe Quattro 20V auf Turbo umzubauen, und habe dazu ein Paar Fragen.
Zunächst möchte ich aber mein Projekt kurz vorstellen:
Ausgangsbasis ist ein 89er Coupe Quattro 20V mit Motorschaden, welchen ich vor dem Schrott gerettet habe.
Ziel ist es, standfeste 350 bis 400 Ps zu realisieren, wobei der Spaß am schrauben im Vordergrund steht und das Auto als reiner Zweitwagen bei schönem Wetter genutzt wird.


Den Umbau habe ich mir folgendermaßen vorgestellt:
- Wössner Übermaß-Schmiedekolben mit dem Durchmesser 83 oder 83,5mm
- H-Schaft Pleuel mit verstärkten Lagern Schrauben etc.
- Kurzes Wagner Saugrohr
- Megasquirt Motorsteuerung
- Krümmer, Turbolader, Einspritzdüsen und Ladeluftkühler ist noch offen (wahrscheinlich RS2, hab ich noch übrig :) )
- 76er AGA mit 200 Zeller Metallkat
- 7A Kopf mit neuen Inocel Ventilen ( Wird gerade umgebautwegen Stehbolzen, Wassergallerie etc.)
- 7A Nockenwellen (bleiben erst mal drinnen)
- evtl. Einzellzündung

Jetzt zu meinen Fragen:
Als Rumpfmotor verwende ich ja den 7A Block mit den 82,5er Bohrungen, den ich auf jeden Fall aufbohren/ Hohnen lassen muss.
Bis zu welcher Kolbengröße kann ich bei der angestrebten Leistung gehen? Wird hier evtl. der Steg zwischen den Zylindern zu schmal?

Einige Ventilsitze und Ventile sind ja hinüber und daher würde ich gerne gleich Motorsport Inocel Ventile mit Backcut verbauen.
Allerdings haben die 0,5mm Übermaß.
Ist das OK oder wird der Steg zu den Zündkerzen zu schmal (Gefahr von Rissen etc.)
Wäre gut zu wissen, weil die Ventilsitze/Bohrungen/Führungen eigentlich auch zeitnahe ersetzt/nachgefräst werden.

Vielen Dank im Voraus.

Gruß Bert




Offline No Mercy

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 123
Antw:Coupe Quattro 20V auf Turbo umbauen
« Antwort #1 am: Freitag 13 Juni 2014, 12:17:49 »
Zum Thema Bohrung: Normal hast du bei 2. Übermaß Serie 81,5.

Ich fahre 82,5er Bohrung aber das ist schon relativ das Ende der Fahnenstange.

Problem ist dann auch eine passende Kopfdichtung zu bekommen.

Ich würde bei 82mm bleiben Maximum dann ist das Stabil und du hast keine Probleme wegen der Dichtung.

Bei mir wars egal weil meine Kolben nur bis 3/10tel unter Blockkante laufen, somit gings bei mir auch mit ner 82er Dichtung.

Gruß
Manfred

Offline Manu F

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 147
Antw:Coupe Quattro 20V auf Turbo umbauen
« Antwort #2 am: Samstag 14 Juni 2014, 01:08:58 »
Er hat doch nen 20V Sauger 7A als Basis... Dieser hat ja serie bereits ne 82,5'er Bohrung ;-)

Ich würde den Block zu nem Motorenbauer bringen und erstmal sehen ob das erste Übermaß( 82,75 ) ausreichen wird.
Dann kannst du die verfügbarkeit der Kolben prüfen.

Tendenziell würde ich so wenig wie möglich bohren

gruß Manu

Offline Bert

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 47
Antw:Coupe Quattro 20V auf Turbo umbauen
« Antwort #3 am: Dienstag 17 Juni 2014, 12:41:50 »
Vielen Dank für die Anworten.
An die Kopfdichtung habe ich noch gar nicht gadacht  :o
Kolben bekommt man in 0,5 mm Abstufungen bis z.B. 82,5 von PKM oder 83,5 von Wössner.
Alles dazwischen wäre vermutlich eine Spezialanfertigung.

Hat sich hier zufällig schon jemand mit den Übermaßventilen auseinandergesetzt oder diese sogar verbaut?





Offline Jan_S2

  • Foren Held
  • *****
  • Beiträge: 1114
Antw:Coupe Quattro 20V auf Turbo umbauen
« Antwort #4 am: Dienstag 17 Juni 2014, 13:07:04 »
Was willst du dazu wissen ?
+0,5mm kannst du mit den Seriensitzringen fahren wenn du eh nen 3-Winkel Schnitt machst.
Alles drüber müssen m.W. die Sitzringe getauscht werden.

Frag mal dern Matze, der hat das beim 10V Kopf gemacht

Offline Bert

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 47
Antw:Coupe Quattro 20V auf Turbo umbauen
« Antwort #5 am: Dienstag 16 Dezember 2014, 13:22:55 »
So in der Zwischenzeit ist wieder einiges passiert.
Nach Rücksprache mit einigen Motorenbauern, hätte das Aufbohren wenn überhaupt nur unter Verwendung einer Spezial Kopfdichtung mit stark eingeschränkter Haltbarkeit funktioniert.

Daraufhin habe ich mir einen einbaufertigen AAN Motor (aufgrund guter Verfügbarkeit) besorgt.

Folgende Arbeiten sind schon erledigt:
- Rissfreien 7A Kopf überholt und auf AAN umgebaut (Kühlwasseranschlüsse, Hallgebernase, Ventilssitze, Schaftdichtungen, Führungen mit AAN Ventilen ).
- Block nachgehohnt
- AAN Saugrohr umgeschweißt


Folgende Arbeiten stehen jetzt über Weinachten noch an
- neue Kolbenringe verbauen
- neue Haupt und Pleuellager verbauen
- neue Ölpumpe
- neuer Dichtungssatz
- Wagner (Nachbau) Gusskrümmer
- 7a Ölwanne
- 7a Motorhalter
- neuen 7a Ölansaugstutzen
- Halter für Servopumpe bauen

Allerdings bin ich jetzt an einen Punkt angekommen, wo ich noch ein Paar Entscheidungen treffen muss.
Angestrebt sind ja haltbare 350- 400 PS bzw. 450- 500 Nm mit einem schnell ansprechenden Turbolader.
Dazu werde ich entweder meinen AAN Lader zum S2+ oder den RS2 Lader zum RS2+ umbauen lassen.
Frei programmierbare Motorsteuerung und ein Garret Lader scheidet wegen dem TüV leider aus.
Kabelbaum und Motorsteuergerät vom 3b S2 habe ich noch hier liegen.


Folgende Entscheidungen stehen noch aus:
- AAN Pleuel ausreichend oder besser 3b Pleuel oder noch besser H-Schaft Pleuel ( wenn H- Schaft, welche)
- AAN Nockenwellen oder 7a Nockenwellen (nach Tom's Tip eingesellt),
- 3b Steuergerät und 3b Kabelbaum mit Zündverteiler vom 7a oder besser AAN Kabelbaum angepasst mit AAN Steuergerät und Einzelzündung oder modifizierter 3b Kabelbaum mit AAN Steuergerät Einzelzündspulen

Könnt ihr mir viellecht Tips geben, welche Konfiguration für meine angestrebte Leistung am besten geeignet ist?
Ich habe hier eigentlich alles an Teilen hier abgesehen von H- Schaft Pleueln.

Vielen Dank im Voraus.
 



Offline matzerm1

  • Foren Senior
  • ****
  • Beiträge: 983
Antw:Coupe Quattro 20V auf Turbo umbauen
« Antwort #6 am: Dienstag 16 Dezember 2014, 20:05:34 »
für 350--400 ps ist der s2+ Lader zu klein, und auch die pleuel würde ich tasuchen

gruß Matze
Audi 90 Quattro Typ89 mit 10vTurbo
Audi 90 Quattro Typ89 mit 20vTurbo

Offline Adam

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 17
Antw:Coupe Quattro 20V auf Turbo umbauen
« Antwort #7 am: Dienstag 16 Dezember 2014, 21:10:22 »
Hallo
Ich habe hierzu mal ne Frage, wofür die 7a Ölwanne.
Habe bei meinem aby das Problem daß beim beschleunigen kurzzeitig der öldruck in den Keller geht?

Gruß Adam

Offline Jan_S2

  • Foren Held
  • *****
  • Beiträge: 1114
Antw:Coupe Quattro 20V auf Turbo umbauen
« Antwort #8 am: Dienstag 16 Dezember 2014, 21:42:26 »
das liegt am schwallbelch,nicht an der öw selbst

Offline Elsadre

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 130
    • VW T4 Generation 111
    • Audi S4 C4 2.2T
Antw:Coupe Quattro 20V auf Turbo umbauen
« Antwort #9 am: Dienstag 16 Dezember 2014, 23:35:06 »
Wenn du unterrum schon einen gut ansprechenden Motor möchtest dann würde ich die AAN Nocken nehmen. Mit 7A Wellen hast du mehr Leistung im oberen Drehzahlbereich.

AAN oder 3B Pleuel nehmen sich nicht wirklich was. Bei 400PS hast auch schon ordentlich Drehmoment. Wenn ich einmal alles auseinander hab würde ich die originalen nicht wieder einbauen wenn ich mehr Leistung fahren möchte.
pleasure by pressure...

If you are not breaking parts, you're not going fast enough...

Offline Jan_S2

  • Foren Held
  • *****
  • Beiträge: 1114
Antw:Coupe Quattro 20V auf Turbo umbauen
« Antwort #10 am: Mittwoch 17 Dezember 2014, 06:20:01 »
pleuel auf jeden fall machen!viel drehmo bei geringen drehzahlen mögen die serienpleuel nicht

Offline Bert

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 47
Antw:Coupe Quattro 20V auf Turbo umbauen
« Antwort #11 am: Mittwoch 17 Dezember 2014, 07:09:58 »
Hallo
Ich habe hierzu mal ne Frage, wofür die 7a Ölwanne.

Ich verwende ja den AAN vom C4 als Ausgangsbasis und die AAN Ölwanne passt nicht weil die Beule für den Kühler fehlt.
Deshalb also 7a :zwinker:

Offline Heizpack

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 316
    • Audi S2 ABY
Antw:Coupe Quattro 20V auf Turbo umbauen
« Antwort #12 am: Mittwoch 17 Dezember 2014, 09:49:25 »
- AAN Pleuel ausreichend oder besser 3b Pleuel oder noch besser H-Schaft Pleuel ( wenn H- Schaft, welche)
theoretisch sollten die 3B Pleuel das noch aushalten aber da würde ich auch auf Nummer sicher gehen und gleich H-Schaft einbauen kostet ja nicht die Welt und es ist Luft nach oben! Welche kannst du dir eigentlich aussuchen in der niedrigen Preiskategorie ist es doch eh fast alles das gleiche. Ich fahre Scat die gibts schon eine Weile auf dem Markt da dachte ich kann ich nix mit falsch machen.

Zitat
- AAN Nockenwellen oder 7a Nockenwellen (nach Tom's Tip eingesellt),
AAN oder alternativ ADU! 7A verschlechtern dir das Ansprechen und das willst du ja nicht!

Zitat
- 3b Steuergerät und 3b Kabelbaum mit Zündverteiler vom 7a oder besser AAN Kabelbaum angepasst mit AAN Steuergerät und Einzelzündung oder modifizierter 3b Kabelbaum mit AAN Steuergerät Einzelzündspulen
Zündverteiler würde ich direkt raus lassen ist nur eine Fehlerquelle weniger! Also bleibt nur AAN Einzelzündung oder die Version mit Stabzündspulen...
- Vorteil AAN Einzelzündung du hast die Teile da
- Nachteil wenn da was defekt geht (gebrauchte Teile Risiko höher) wirds teuer

- Nachteil Stabzündspulen ist die Neuanschaffung (teuer)
- Vorteil bei defekt günstiger!
Gruß Lars

Offline Bert

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 47
Antw:Coupe Quattro 20V auf Turbo umbauen
« Antwort #13 am: Mittwoch 17 Dezember 2014, 12:51:05 »
Vielen Dank für die vielen Antworten.
Gibt es irgenwo enen Teilevergleich, was die H-Schaft Pleuel angeht, bzw. ist jemandem hier sowas schon mal in dem Leistungsbereich bis 400 PS / 500Nm um die Ohren geflogen?

Des Weiteren bleibt noch die Frage mit dem Kabelbaum offen, ob es einfacher ist einen AAN Kabelbaum im Coupe zu verlegen oder einen 3b Kabelbaum umzustricken.
Bei Einzelzündung bleibt ja eh nur das AAN Steuergerät übrig.
Ich würde auch gleich Stabzündspulen verbauen, da ich mir die relativ günstig besorgen kann.


Was mir gerade auch noch einfällt ist die Sache mit Kupplung und Getriebe.
Das 20V Coupe Getriebe ist ja so schon fast zu kurz übersetzt.

Kann ich mit dem 7a EMS am AAN das längere AMX Getriebe vom 90er fahren?
Das kommt der Übersetzung des ARV im 4+5 Gang recht nahe und die 4,11er Achsübersetzung passt auch.

Welche Kupplung verbaut man da am Besten?
AAN oder 3b, oder ist das egal?



Offline Quattro-fuze

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 127
Antw:Coupe Quattro 20V auf Turbo umbauen
« Antwort #14 am: Mittwoch 17 Dezember 2014, 13:32:06 »
hy ,

nun aan kabelbaum is eher mies im coupe , kumpel hat einen in seinen typ85 reingezogen ...und musste ein loch an der beifahrerseite machen da der aan kabelbaum ganz anders gestrickt ist ....
also eher 3b und die 4 drähte dazu ziehen , allerdings musst du denn motronic stecker umpinen

7a schwung geht mit dem 90er getriebe, müsste auch das 01a sein , wie lange es hält steht auf nem anderen blatt ...

kupplung würd ich ich schon etwas strafferes vorziehen , entweder orginal belag mit verstärkter druckplatte , oder gleich ne sportscheibe ,
ich fahre ne 4-pad sinter die aber am anfang schon zimlich ruppig ist mittlerweile nach etwa 2000km gehts einigermassen ...

vorteil von der 4-pad sinter die wenn zu ist dann ist sie auch zu  :evil:
Gruss andy
- 90er typ89 quattro limousine <----20v 7A mit ner Vems ;)
- mein 90er im umbau auf 20v turbo :)

ler und spass dabei!

nein nein.. ich bin keine Signatur.

Offline mc2309

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 183
    • BP Motorsport
Antw:Coupe Quattro 20V auf Turbo umbauen
« Antwort #15 am: Mittwoch 17 Dezember 2014, 15:19:34 »
Also was die H-Schaft Pleuel angeht, wirst bei der Leistung keine Probleme bekommen.. im englischen Forum ist jemand mit einem standard AAN-Block 510Nm gefahren und 430Ps.. bei 3500U/min warns 450Nm wenn ich mich recht erinnere.
ich selbst hab die FCP-Engineering H-Schaft Pleuel daheim, die sind von der optischen Qualität her einwandfrei, sollen bis 800Ps reichen.. Drehmoment keine Ahnung, aber sicher 6-700Nm

gruß
Bene

Offline Amok-Alex

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 384
Antw:Coupe Quattro 20V auf Turbo umbauen
« Antwort #16 am: Mittwoch 17 Dezember 2014, 18:27:14 »
Hi,

aus eigener Erfahrung kann ich nur zu den H-Schaft Pleueln raten. Mir ist im rs2 Step eins geknickt. -> Motor raus und tauschen.

Es kann halten, muss aber nicht. Und so teuer sind die nun auch wieder nicht.

MfG Olaf
It's better to keep your mouth shut and appear stupid than to open it and remove all doubt. [Mark Twain (1835 - 1910) ]

Offline Quattro-fuze

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 127
Antw:Coupe Quattro 20V auf Turbo umbauen
« Antwort #17 am: Mittwoch 17 Dezember 2014, 19:59:16 »
Hi,

aus eigener Erfahrung kann ich nur zu den H-Schaft Pleueln raten. Mir ist im rs2 Step eins geknickt. -> Motor raus und tauschen.

Es kann halten, muss aber nicht. Und so teuer sind die nun auch wieder nicht.

MfG Olaf

dito , würde auch eher zu h-schaftpleul greifen , andernfalls fährt immer der gedanke mit es könnte gleich ein loch im block sein  :zwinker:
Gruss andy
- 90er typ89 quattro limousine <----20v 7A mit ner Vems ;)
- mein 90er im umbau auf 20v turbo :)

ler und spass dabei!

nein nein.. ich bin keine Signatur.

Offline Bert

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 47
Antw:Coupe Quattro 20V auf Turbo umbauen
« Antwort #18 am: Donnerstag 18 Dezember 2014, 13:17:46 »
So, dann steht Motorseitig das Setup schon fast fest und ich kann die nicht mehr benötigten Teile verscheuern :)

Weiß zufällig jemand wie es mit den Kats aussieht?
Die vom AAN habe ich ja mitbekommen und sie sind auch noch in Ordnung.
Lohn sich da der Versuch das für das Coupe umzuschweißen oder verschwendete Zeit?
Zweifel auch echt, ob dich die 2 Dinger bei der Bodengruppe unterbekomme.

200 Zeller Metalkat ist leider nicht drin, wegen Eintragung hat der TüV Mensch zu mir gesagt :(

Offline Quattro-fuze

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 127
Antw:Coupe Quattro 20V auf Turbo umbauen
« Antwort #19 am: Donnerstag 18 Dezember 2014, 22:44:29 »
quatsch , welchen tüv menschen hast du , ich habe nen 100 zeller mit prüfzeichen eingetragen ....

war zwar knapp bei der au, aber geht ....
Gruss andy
- 90er typ89 quattro limousine <----20v 7A mit ner Vems ;)
- mein 90er im umbau auf 20v turbo :)

ler und spass dabei!

nein nein.. ich bin keine Signatur.