" /> Ladeluft durch Luftfilterkasten/Mengenteiler leiten? - Ansaugtrakt - Audi Turbo Forum.de - DAS private Audi 5 Zylinder Turbo Forum

Autor Thema: Ladeluft durch Luftfilterkasten/Mengenteiler leiten?  (Gelesen 44837 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ly3d

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 44
Ladeluft durch Luftfilterkasten/Mengenteiler leiten?
« am: Mittwoch 29 September 2010, 22:45:30 »
Guten Abend,

bin ja gerade dabei den Motorraum meines Renners neu zu planen. Nach dem Verlegen des Wasserkühlers in den Kofferraum ist ja an dessen Stelle etwas Platz frei geworden. Da sich beim 10V leider alles auf der rechten Seite tummelt würde ich dort gern etwas aufräumen und den Luftfilterkasten an Stelle des Wasserkühlers verbauen. Meine Idee ist es, vom Turbo direkt in den LLK zu gehen und von dort in den Luftfilterkasten. Durch die Hutze auf dem Mengenteiler geht es dann in die Ansaugbrücke (eine mit Drosselklappenanschluss an der Spritzwand).
Knackpunkt des Ganzen ist, ob die Stauscheibe Überdruck verträgt und wenn ja wieviel... Meiner Meinung nach dürfte es bei z.B. 1 Bar Überdruck keine Probleme geben, da der Stauscheibenhebel ja mit deutlich über 4 bar belastet wird. Jeder der mal eine K-Jet sein Eigen nennen durfte weiß wie schwer sich die Stauscheibe unter vollem Benzindruck anheben lässt.

Einige Zustände habe ich natürlich noch nicht betrachtet, von daher ist alles noch im theoretischen Stadium.
Z.B. ist die Frage, welche Kraft größer ist noch nicht ausreichend geklärt.
Stauscheibe d=60mm+ 4bar Benzindruck durch Steuerkolben (Durchmesser unbekannt) * Länge Hebelarm bis zum Lagerpunkt Stauscheibenhebel vs. 1bar durch den Ladedruck auf Stauscheibe ca. d=60mm * Länge Hebelarm bis zum Lagerpunkt Stauscheibenhebel

Hat sich jemand von Euch schon mal damit beschäftigt :?:

Gruß
Stefan

Offline webblaster

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 112
Re: Ladeluft durch Luftfilterkasten/Mengenteiler leiten?
« Antwort #1 am: Donnerstag 30 September 2010, 00:32:31 »
bevor ich sowas basteln würde, bau um auf espritze oder sonstiges..
megasquirt zb ist ja auch nicht teuer.. lmm kannst du dann auch weglassen..
pack doch nen riesen LLK an die stelle ;)
'83er Urquattro

Offline ly3d

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 44
Re: Ladeluft durch Luftfilterkasten/Mengenteiler leiten?
« Antwort #2 am: Donnerstag 30 September 2010, 07:39:56 »
bevor ich sowas basteln würde, bau um auf espritze oder sonstiges..
megasquirt zb ist ja auch nicht teuer.. lmm kannst du dann auch weglassen..
pack doch nen riesen LLK an die stelle ;)

Megasquirt habe ich mit allen Komponenten einbaufertig herumliegen aber da die mir keiner einträgt fällt das vorerst aus. Einen riesigen Ladeluftkühler habe ich schon vorm Auto hängen. ;-) Im Netz habe ich eine o.g. Konfiguaration schon mal gesehen, finde es aber leider nicht mehr. Also weiter im Text... ;D

Gruß
Stefan

Offline Martin W.

  • 1. Moderator
  • ******
  • Beiträge: 1362
  • Der Querdenker
    • Audi S8 AKH
    • Audi quattro MB
Re: Ladeluft durch Luftfilterkasten/Mengenteiler leiten?
« Antwort #3 am: Donnerstag 30 September 2010, 08:42:30 »
Moin !

Also ich hab mal einen Golf1 GTI gesehen vor die Ladeluft druckseitig durch den Luftmengenmesser geführt wurde ... Das war aber in den späten 80er Jahren und da frage ich mich auch wer das einträgt !
Und wenn die den K-Jet Kasten dort hin baust wo der Wasserkühler war ??
Gruß Martin
ACHTUNG : ALLE meine Tipps und Hinweise nach bestem Wissen und Gewissen jedoch OHNE Gewähr !!! Arbeiten am Motor/Auto können bei unsachgemäßer Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen ... Die Verantwortung übernimmt der Mann der mit dem Schraubenschlüssel in der Hand am Auto/Motor gearbeitet hat !

Offline ly3d

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 44
Re: Ladeluft durch Luftfilterkasten/Mengenteiler leiten?
« Antwort #4 am: Donnerstag 30 September 2010, 18:13:13 »
Moin !

Also ich hab mal einen Golf1 GTI gesehen vor die Ladeluft druckseitig durch den Luftmengenmesser geführt wurde ... Das war aber in den späten 80er Jahren und da frage ich mich auch wer das einträgt !
Und wenn die den K-Jet Kasten dort hin baust wo der Wasserkühler war ??


Den Kasten oder besser gesagt das Unterteil vom Volvo http://i156.photobucket.com/albums/t1/gtixxx/DSC00021.jpg will ich ja genau dort hin bauen, wo der Wasserkühler einst war. Allerdings will ich mir die extra Verrohrung vom Mengenteiler zum Turbo sparen und stattdessen gleich vom Laderausgang in den LLK und von dort auf der linken Seite in den Mengenteiler. Spart wie gesagt ca. 2m Rohr/Schlauch und sieht wesentlich aufgeräumter aus. Dazu kommt, dass alles relativ modular aufgebaut ist + gut zu erreichen ist (Baufreiheit). Anbei mal ne kleine Skizze:

           _____
          |_DK__|--------
         | |                 _|___
          | |                |    |
Turbo  | |                |MT|
|         SR                -----
|      ____________     |
|     |     LLK         |    |
-----------------------

Gruß
Stefan
PS.: Hast Du noch mehr Infos zum Golf?

Offline Martin W.

  • 1. Moderator
  • ******
  • Beiträge: 1362
  • Der Querdenker
    • Audi S8 AKH
    • Audi quattro MB
Re: Ladeluft durch Luftfilterkasten/Mengenteiler leiten?
« Antwort #5 am: Donnerstag 30 September 2010, 18:43:48 »
Hai !

PS.: Hast Du noch mehr Infos zum Golf?


Ne, leider nicht ... Nur eben das da der Luftmengenmesser zwischen LLK und Drossel eingebaut war ...

Stand in den 80er Jahren mal am Wörthersee 10 Meter weg vom Germknödelkasten , war Rot und hatte Berliner Kennzeichen ! Mehr kann ich nicht sagen .
Gruß Martin
ACHTUNG : ALLE meine Tipps und Hinweise nach bestem Wissen und Gewissen jedoch OHNE Gewähr !!! Arbeiten am Motor/Auto können bei unsachgemäßer Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen ... Die Verantwortung übernimmt der Mann der mit dem Schraubenschlüssel in der Hand am Auto/Motor gearbeitet hat !

Offline ly3d

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 44
Re: Ladeluft durch Luftfilterkasten/Mengenteiler leiten?
« Antwort #6 am: Donnerstag 30 September 2010, 19:16:48 »
Hai !

PS.: Hast Du noch mehr Infos zum Golf?


Ne, leider nicht ... Nur eben das da der Luftmengenmesser zwischen LLK und Drossel eingebaut war ...

Stand in den 80er Jahren mal am Wörthersee 10 Meter weg vom Germknödelkasten , war Rot und hatte Berliner Kennzeichen ! Mehr kann ich nicht sagen .

Hm, ist eben schon ein, zwei Jährchen her.  :zwinker: Weisst Du noch ob es ein 8- oder 16V war?

Gruß
Stefan

Offline Martin W.

  • 1. Moderator
  • ******
  • Beiträge: 1362
  • Der Querdenker
    • Audi S8 AKH
    • Audi quattro MB
Re: Ladeluft durch Luftfilterkasten/Mengenteiler leiten?
« Antwort #7 am: Donnerstag 30 September 2010, 19:25:01 »
Hai !

8V ... Hab irgendwo noch ein Bild davon ( ist aber aus der Zeit wo es noch Negative gab  ;D  )
Gruß Martin
ACHTUNG : ALLE meine Tipps und Hinweise nach bestem Wissen und Gewissen jedoch OHNE Gewähr !!! Arbeiten am Motor/Auto können bei unsachgemäßer Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen ... Die Verantwortung übernimmt der Mann der mit dem Schraubenschlüssel in der Hand am Auto/Motor gearbeitet hat !

Offline ly3d

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 44
Re: Ladeluft durch Luftfilterkasten/Mengenteiler leiten?
« Antwort #8 am: Donnerstag 30 September 2010, 22:41:13 »
Hai !

8V ... Hab irgendwo noch ein Bild davon ( ist aber aus der Zeit wo es noch Negative gab  ;D  )

Ach deswegen "Der Herr der Bilder" ... ;D

Offline Martin W.

  • 1. Moderator
  • ******
  • Beiträge: 1362
  • Der Querdenker
    • Audi S8 AKH
    • Audi quattro MB
Re: Ladeluft durch Luftfilterkasten/Mengenteiler leiten?
« Antwort #9 am: Donnerstag 30 September 2010, 22:46:47 »
Hai !
Hai !

8V ... Hab irgendwo noch ein Bild davon ( ist aber aus der Zeit wo es noch Negative gab  ;D  )

Ach deswegen "Der Herr der Bilder" ... ;D

 :fluch   Jetzt aber mal nicht lustig machen über die "gute alte Zeit"    :/]

Und nun  :btt

sollte ich das in die Finger bekommen könnte ich's einscannen , hab aber keine Ahnung wie viel man davon genau erkennen kann !
Gruß Martin
ACHTUNG : ALLE meine Tipps und Hinweise nach bestem Wissen und Gewissen jedoch OHNE Gewähr !!! Arbeiten am Motor/Auto können bei unsachgemäßer Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen ... Die Verantwortung übernimmt der Mann der mit dem Schraubenschlüssel in der Hand am Auto/Motor gearbeitet hat !

Offline ly3d

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 44
Re: Ladeluft durch Luftfilterkasten/Mengenteiler leiten?
« Antwort #10 am: Freitag 1 Oktober 2010, 08:05:26 »
Das wäre klasse von Dir. Vielleicht kann man das ein- oder andere noch vom Bild ableiten.

Danke
Gruß
Stefan

Offline Ghost 10V-T

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 326
  • MC3 Fahrer
    • Audi-Mania
Re: Ladeluft durch Luftfilterkasten/Mengenteiler leiten?
« Antwort #11 am: Samstag 2 Oktober 2010, 19:10:26 »
Hi,

Der Motor ist doch eingetragen, wo ist das Problem, reicht doch?
Über so einen Unsinn würde ich gar nicht nachdenken, schmeiß diesen Kernscheiß von Jetronic weg, die hat nämlich nur eins : Nachteile

MfG, Gh
:arrow: REP und SLP Sammlung, wer welche braucht oder hat bitte melden FTP
:arrow: Verkaufe 10V Turbo Einspritzleiste für Motronic Umbau und Ladeluftkühler zum 10V Umbau im Audi 80/90

Offline ly3d

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 44
Re: Ladeluft durch Luftfilterkasten/Mengenteiler leiten?
« Antwort #12 am: Dienstag 5 Oktober 2010, 23:43:31 »
Hi,

so schnell gebe ich mich nicht geschlagen.  :evil:
Golf1-Turbokit´s muss es von Kit´s von BLT, HGP, Schrick/ HORAG gegeben haben.

Anbei mal die Lösung an einem Ferrari:

http://www.928motorsports.com/parts/images/ferrari_308/308CoverPage2.jpg

Gruß
Stefan

Offline Ghost 10V-T

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 326
  • MC3 Fahrer
    • Audi-Mania
Re: Ladeluft durch Luftfilterkasten/Mengenteiler leiten?
« Antwort #13 am: Donnerstag 28 Oktober 2010, 12:11:49 »
Verdichtete Luft durch den Mengenteiler jagen?
Das wird zu Problemen führen weil es so nicht vorgesehen ist.
:arrow: REP und SLP Sammlung, wer welche braucht oder hat bitte melden FTP
:arrow: Verkaufe 10V Turbo Einspritzleiste für Motronic Umbau und Ladeluftkühler zum 10V Umbau im Audi 80/90

Offline steftn

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 27
Re: Ladeluft durch Luftfilterkasten/Mengenteiler leiten?
« Antwort #14 am: Sonntag 27 März 2011, 00:42:44 »
Verdichtete Luft durch den Mengenteiler jagen?
Das wird zu Problemen führen weil es so nicht vorgesehen ist.

würd ich nicht sagen... Die Stauklappe funzt ja deswegen genauso und die Dichtung des Steuerkolbens dürfte sogar entlastet werden.
Suche Coupe B2 Karosse (auch Quattro)

Offline Trabistephan

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 50
    • Trabant 601
    • Simson-LT 94 BigEvolution
    • Audi 100 S4
    • Urquattro (restaur.)
Re: Ladeluft durch Luftfilterkasten/Mengenteiler leiten?
« Antwort #15 am: Freitag 18 November 2011, 20:08:45 »
wenn man verdichtete luft durch den luftmengenmesser schickt kann es doch zu falscher gemischbildung kommen. der mengenmesser ist ja darauf ausgelegt luft aus atmosphärendruck zu messen, aber nicht mit überdruck ( der sich dazu noch ständig ändert). wenn man noch ein popp off ventil hat was schlagartig druck abbaut könnte es vileicht zum schlagen der klappe kommen. und somit wieder zur unkoekten gemischbildung.

denk ich da richtig ?
Turbolöcher sind pure Vorfreude