" /> probleme mit benzindruck - Ansaugtrakt - Audi Turbo Forum.de - DAS private Audi 5 Zylinder Turbo Forum

Autor Thema: probleme mit benzindruck  (Gelesen 41137 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ATQ 970

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 174
probleme mit benzindruck
« am: Sonntag 6 April 2014, 19:40:17 »
Hallo, mein 3b läuft zu fett. Ich habe einen zu hohen benzindruck. Verbaut ist eine bosch 044 und der Serien 3b 3bar Druckregler. Direkt am rail liegen ohne unterdruck 3,6bar und mit 3,1bar. Darauf hin hab ich noch 2 weitere regler probiert die alle das gleiche anzeigen. Am meinen alltags vw bora habe ich die Anzeige getestet im zu prüfen ob es genau anzeigt( original vag) stimmt genau! Die rücklaufleitung  hab ich schon überbrückt, daran liegt's auch nicht. Zur probe habe ich mir dann das rail direkt hinter die pumpe angeschlossen und dann vom bdr in ein kannister, dann habe ich 4,5bar. Hat jemandeine oder dazu? Mfg majo

Offline matzerm1

  • Foren Senior
  • ****
  • Beiträge: 973
Antw:probleme mit benzindruck
« Antwort #1 am: Montag 14 Juli 2014, 22:24:29 »
hast was gefunden warum das so ist
gruß Matze
Audi 90 Quattro Typ89 mit 10vTurbo
Audi 90 Quattro Typ89 mit 20vTurbo

Offline ATQ 970

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 174
Antw:probleme mit benzindruck
« Antwort #2 am: Dienstag 22 Juli 2014, 22:36:22 »
Hallo, nein konnte leider nichts raus finden .

Offline mini_GUN

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 40
Antw:probleme mit benzindruck
« Antwort #3 am: Mittwoch 23 Juli 2014, 20:05:14 »
hi,
eventuell kann dein Druckregler nicht den großen Durchsatz von der 044 pumpe bewältigen und nicht genügend Kraftstoff zum Tank zurück laufen lassen,
da Du mehrere 3B Regler hast kannst Du ja mal 2 parallel anschließen um das zu testen.

Offline Kai aus dem Keller

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 282
    • 200 20V rot
    • 200 20V schwarz
    • 200 20V Avant silber
    • V8 4,2 blau, 100TQ Sport
Antw:probleme mit benzindruck
« Antwort #4 am: Sonntag 17 August 2014, 20:00:46 »
Moin!
Habe das gleiche Problem mit dem Benzindruck!
Fahre auch ne Bosch 044er Pumpe und giftgrüne Forddüsen...
Hast du schon eine Lösung für dein Problem gefunden?
Ich denke das einzige was funktionieren könnte wäre wohl ein einstellbarer Benzindruckregler mit genug durchsatz. Weiß aber nicht genau welchen man da nehmen kann... Wenn ich mir das Diagramm der 044er so ansehe, sollte er wohl mindestens 300l/h an Durchsatz haben

Gruß,
Kai
200 20V TQ, Außer Licht muss man auch Leistung haben!!

Offline Barny

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 443
  • Spass Kostet
    • VW T4 TDI 2.4
    • Audi S2 Coupe 2.2T ABY
Antw:probleme mit benzindruck
« Antwort #5 am: Montag 18 August 2014, 08:04:22 »
Tag zusammen,

Ich fahre beim RS2 ++ Umbau auch die 044 und RS2 Düsen, dazu einen 5 Bar BDR und es gab keine Probleme seit dem er abgestimmt wurde.

Offline Jan_S2

  • Foren Held
  • *****
  • Beiträge: 1108
Antw:probleme mit benzindruck
« Antwort #6 am: Montag 18 August 2014, 09:10:49 »
5 Bar Regler ist schon ne ganze Menge.
Bei 2 Bar Ladedruck muss die Pumpe 7 Bar bringen, das ist auf Dauer etwas über dem was sie kann.
Aber so lange es funktioniert...

Offline ATQ 970

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 174
Antw:probleme mit benzindruck
« Antwort #7 am: Montag 18 August 2014, 09:30:39 »
Hallo, ich habe es bei mir noch nicht hin bekommen aber auch noch nicht weiter gesucht. Bei einen 5bar Regler sieht die Sache auch wieder ganz anders aus. Wenn die Software online abgestimmt ist, ist es im Prinzip auch egal wieviel Benzindruck anliegt. Wenn aber eine Software auf eine bestimmtes Hardware Setup geschrieben wurde ist das ein Problem. Mfg majo

Offline Kai aus dem Keller

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 282
    • 200 20V rot
    • 200 20V schwarz
    • 200 20V Avant silber
    • V8 4,2 blau, 100TQ Sport
Antw:probleme mit benzindruck
« Antwort #8 am: Montag 18 August 2014, 10:01:18 »
Kann mir gut vorstellen, dass es bei 5 Bar keinerlei Probleme gibt, das Problem tritt ja eher bei niedrigeren Drücken auf, da ist es dann so, dass die hohe Fördermenge der Pumpe nicht durch den Bdr abgeführt werden kann...
Vom Prinzip her würde mir ja dieser Bdr gefallen: http://www.flow-improver.de/shopdeutsch/03bb3c997c0ff5505/042c8b99980932a1f/042c8b9f870fbad05.php

Nur steht dort ja Durchflussmenge >220l/h, wobei ich mich da frage bei welchem Druck...
Hab mal bei Flow Improver per Mail nachgefragt, aber leider keinerlei Antwort bekommen... Fand ich ehrlich gesagt irgendwie unfreundlich, aber vielleicht muss ich mich ja einfach nur noch etwas gedulden...  :rolleyes:

Gruß,
Kai
200 20V TQ, Außer Licht muss man auch Leistung haben!!

Offline Jan_S2

  • Foren Held
  • *****
  • Beiträge: 1108
Antw:probleme mit benzindruck
« Antwort #9 am: Montag 18 August 2014, 13:30:57 »
Ich fahre Bosch 040er (NICHT 044) 3 Bar BDR und 630er Düsen--> keine Probleme
Da passt deine Theorie mit dem Durchsatz nicht.

Offline Kai aus dem Keller

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 282
    • 200 20V rot
    • 200 20V schwarz
    • 200 20V Avant silber
    • V8 4,2 blau, 100TQ Sport
Antw:probleme mit benzindruck
« Antwort #10 am: Montag 18 August 2014, 17:08:02 »
Hmm, das ist Interessant...!
Auch mit dem original 3B Bdr?
Wieviel Liter pro Stunde macht denn die 040er bei 2,5Bar Benzindruck?

Gruß,
Kai
200 20V TQ, Außer Licht muss man auch Leistung haben!!

Offline Jan_S2

  • Foren Held
  • *****
  • Beiträge: 1108
Antw:probleme mit benzindruck
« Antwort #11 am: Montag 18 August 2014, 17:10:00 »
korrekt
3b bdr vom s2 3b.
040 macht etwas weniger durchsatz als die 044.
genaue werte muss ich auch googlen

Offline matzerm1

  • Foren Senior
  • ****
  • Beiträge: 973
Antw:probleme mit benzindruck
« Antwort #12 am: Montag 18 August 2014, 17:38:00 »
Mh ich hatte mit 2 pumpen und serien regler keine probleme.
Audi 90 Quattro Typ89 mit 10vTurbo
Audi 90 Quattro Typ89 mit 20vTurbo

Offline Olli W.

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 349
  • Sprit ist ein durchlaufender Posten
    • Audi 100 online - die Webseite rund um den Audi 100 und 200
Antw:probleme mit benzindruck
« Antwort #13 am: Montag 18 August 2014, 23:39:42 »
Hallo,

komplette Übersicht über Drücke und Fördermengen der Bosch Pumpen hier in den dortigen PDFs -> http://www.motorgeek.com/viewtopic.php?p=47645&highlight=#47645

Die 040er ist eigentlich baugleich mit der 044 (FP 200), bis auf die Tatsache, dass die 040 nur intank verbaut werden, da Sieb, statt Ansaugstutzen.

Die 040 ist auf 6,5bar ausgelegt, die 044 auf 5bar. Schaut man sich aber dann die Fördermengen bei jeweils 5 und 6,5bar an, so sind die Werte ziemlich ähnlich.

Zitat
Wieviel Liter pro Stunde macht denn die 040er bei 2,5Bar Benzindruck?


2,5bar wird wohl kaum interessant sein, denn Du musst ja den Saugrohrdruck noch dazu addieren, oder besser gesagt, den Ladedruck, der auf den Benzindruckregler wirkt.
Bei 1bar Ladedruck sind das dann schon 3,5bar Benzindruck, bei 2bar LD = 4,5bar Benzindruck, usw...
Die 2,5bar würden bei einem 3bar Benzindruckregler höchstens im Leerlauf anfallen, wenn im Saugrohr Unterdruck von 0,5bar unter Atmo. anliegen

Ist ja hoffentlich jedem klar, dass der BDR den Benzindruck immer abhängig vom aktuellen Saugrohrdruck regelt und die 3bar kein absoluter, sondern ein relativer Wert ist.


Offline Kai aus dem Keller

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 282
    • 200 20V rot
    • 200 20V schwarz
    • 200 20V Avant silber
    • V8 4,2 blau, 100TQ Sport
Antw:probleme mit benzindruck
« Antwort #14 am: Dienstag 19 August 2014, 14:53:58 »

2,5bar wird wohl kaum interessant sein, denn Du musst ja den Saugrohrdruck noch dazu addieren, oder besser gesagt, den Ladedruck, der auf den Benzindruckregler wirkt.
Bei 1bar Ladedruck sind das dann schon 3,5bar Benzindruck, bei 2bar LD = 4,5bar Benzindruck, usw...
Die 2,5bar würden bei einem 3bar Benzindruckregler höchstens im Leerlauf anfallen, wenn im Saugrohr Unterdruck von 0,5bar unter Atmo. anliegen

Ist ja hoffentlich jedem klar, dass der BDR den Benzindruck immer abhängig vom aktuellen Saugrohrdruck regelt und die 3bar kein absoluter, sondern ein relativer Wert ist.

Moin Olli,
Habe nach den 2,5 Bar gefragt, da ich die Probleme mit zu hohem Spritdruck nur im Leerlauf habe! Bei vollem LD ist alles gut und alles läuft problemlos...
Wärend der Fahrt, also unter Last ist alles ok.
Daher ja auch meine Annahme das der Bdr. im Leerlauf die hohe Spritmenge der Pumpe nicht wegschafft. Geht dann mehr Sprit durch die Einspritzdüsen ( also unter Last ) passts ja soweit...

Gruß,
Kai
200 20V TQ, Außer Licht muss man auch Leistung haben!!

Offline Kai aus dem Keller

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 282
    • 200 20V rot
    • 200 20V schwarz
    • 200 20V Avant silber
    • V8 4,2 blau, 100TQ Sport
Antw:probleme mit benzindruck
« Antwort #15 am: Dienstag 9 September 2014, 17:54:23 »
So, es gibt Neuigkeiten!
Habe mal zwei originale 3B Bdr parallel verbaut... Im Leerlauf passte der Benzindruck nun auch besser, aber immer noch nicht gut genug... Desweiteren lief der Wagen dann unter Volllast echt beschissen, man hatte Zündaussetzer ohne ende und auch eindeutig gemerkt das ihm Sprit fehlte... Also auch keine Lösung...
Vielleicht ist ja auch der Rücklauf etwas dünn dimensioniert? Hatte den Rücklaufschlauch mal am Übergang zur Leitung getrennt und in den Fitting geschaut... Der Durchmesser betrug geschätzt 3,5mm  :o
Muss das so sein?? Hat doch so eindeutig nen drosselnden Effekt...

Gruß,
Kai

200 20V TQ, Außer Licht muss man auch Leistung haben!!