" /> Umbau von Verteiler auf ruhende Zündung 3B - Chiptuning und Elektrik - Audi Turbo Forum.de - DAS private Audi 5 Zylinder Turbo Forum

Autor Thema: Umbau von Verteiler auf ruhende Zündung 3B  (Gelesen 22775 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sebastian K.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6
Umbau von Verteiler auf ruhende Zündung 3B
« am: Montag 10 Oktober 2011, 13:42:50 »
Hi Leute!

Ich suche gerade nach einer qualitativ hochwertigen und dabei preis-leistungsmäßigen guten Aufrüstmöglichkeit um auf dem 3B eine Einzelzündung zu fahren.

Die originalen Teile aus dem ABY, AAN kommen nicht in Frage. Erstmal gehen die auch häufig kaputt ( eigene Erfahrung C4 S4) und dann ist das alles sehr teuer für 20 Jahre alte Technik.

Dann noch die Lösung aus dem 1.8 T Rs6 usw. Das geht, ist mir auch klar, aber damit es optisch vernünftig aussieht, brauche ich da den Ventildeckel vom Einzelzünder. Probematisch scheint ja auch die Zuverlässigkeit der Stabspulen zu sein, besonders am heißen Kopf.

Jetzt kam mir die Zündspule vom V5 Bora in den Sinn. Ich weiß, dass damit schon einige Uris problemlos laufen. Aber leider konnte ich im Netz nicht Genaus dazu finden. Es gab eine Umbauanleitung, die ist aber offline so wie es aussieht.



P.S.: Warum hat der 3B keine Steuergerät-Leistungsendstufe extren? Dagegen ADU; AAN schon? Das hat doch erstmal nix mit der Einzelzündung zu tun, oder?


Grüße
Sebastian

Offline matzerm1

  • Foren Senior
  • ****
  • Beiträge: 968
Re: Umbau von Verteiler auf ruhende Zündung 3B
« Antwort #1 am: Montag 10 Oktober 2011, 14:36:39 »
der RR und 3B hat ne Leistungstufe extern. (Schau mal bei der Zündspule)
Gruß Matze
Audi 90 Quattro Typ89 mit 10vTurbo
Audi 90 Quattro Typ89 mit 20vTurbo

Offline Sebastian K.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Umbau von Verteiler auf ruhende Zündung 3B
« Antwort #2 am: Montag 10 Oktober 2011, 14:42:50 »
Ja, da habe ich geschaut. In der Akte ist da nix zu finden. Jedenfalls für 3B/ RR nichts.
Für die anderen 20V's aber sehr wohl. Im Zündsteckerbild, Zündspulenbild...

Ich kapier das net...


Grüße

Sebastian

Offline matzerm1

  • Foren Senior
  • ****
  • Beiträge: 968
Re: Umbau von Verteiler auf ruhende Zündung 3B
« Antwort #3 am: Montag 10 Oktober 2011, 20:51:40 »
ist direkt an der zündspule verbaut
gruß Matze
Audi 90 Quattro Typ89 mit 10vTurbo
Audi 90 Quattro Typ89 mit 20vTurbo

Offline Olli W.

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 349
  • Sprit ist ein durchlaufender Posten
    • Audi 100 online - die Webseite rund um den Audi 100 und 200
Re: Umbau von Verteiler auf ruhende Zündung 3B
« Antwort #4 am: Donnerstag 13 Oktober 2011, 11:07:19 »
Hallo,

die V5 Spule kannst Du so nicht direkt verbauen, da die Ansteuerung im Motronic Steuergerät vom V5 stattfindet und dann 5 Leitungen zur externen Endstufe und von dort aus erst zur Zündspule gehen.
Du bräuchtest mindestens ein (selbstgebautes) Schieberegister zum Ansteuern der 5fach Endstufe.

Die originalen Teile aus dem ABY, AAN kommen nicht in Frage. Erstmal gehen die auch häufig kaputt ( eigene Erfahrung C4 S4) und dann ist das alles sehr teuer für 20 Jahre alte Technik.

Dann noch die Lösung aus dem 1.8 T Rs6 usw. Das geht, ist mir auch klar, aber damit es optisch vernünftig aussieht, brauche ich da den Ventildeckel vom Einzelzünder. Probematisch scheint ja auch die Zuverlässigkeit der Stabspulen zu sein, besonders am heißen Kopf

Ehrlich gesagt würde ich mir den ganzen neumodischen und unzuverlässigen Schxxx komplett sparen, denn das Zeuchs geht bekantermaßen viel häufiger kaputt, als unsere Zündverteiler und die Hitachi Zündspule - das gilt auch für die sehr teure VR5 Spule und deren Endstufe (siehe div. Forenbeiträge dazu).
Das ist alles Billigkram - billig in und für die Produktion am Band, nicht für den Kunden natürlich.

Und die ganzen Stabspulen auf dem heissen Kopf sind auch grosser Mist, denn durch die Temperaturbelastung sind Ausfälle an der internen Verdrahtung quasi vorprogrammiert - auch dazu viele Forenbeiträge in den einschlägigen Plastikkarrenforen für A4, A6 & Co., aber auch BMW und andere Marken.

Haltbarer als die VEZ mit Verteiler ist das jedenfalls nicht.

Was versprichst Du Dir denn von der Einzelzündung im 3B?

Der 3B hat eine externe Leistungsendstufe für die Zündung, nämlich das kleine Kästchen an dem gewinkelten Blech von der Zündspule.

Gruss,
Olli

Offline Sebastian K.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Umbau von Verteiler auf ruhende Zündung 3B
« Antwort #5 am: Donnerstag 13 Oktober 2011, 12:53:20 »
Hi, danke dir Oli für die gute Erklärung. Auch Matze natürlich...

Tja, was verspreche ich mir davon? Ich wünsche mir eine zuverlässige Zündung in jeder Lebenslage. Klar, der ZZP ist immer wichtig, aber gerade bei einem Turbo im LD Bereich bewegt, sind die Anforderungen ja sehr hoch. Einmal durch den LD selber, aber natürlich auch für die Pleuel.

Der Christian S. hatte da mal was Interessantes gesagt. Er kennte keine Pleuel, die stabler als das Serienteil sind. Außer die sind doppelt so schwer und der Motor dreht danach nur bis 4000 u/min.
Ich glaube auch, dass einfach diese Aussage a la: Mit diesen Pleuel sind 500 NM möglich usw... eher schwierig ist, wenn der ZZP bei 6800 u/min mit 1,5 bar LD nicht passt, dann ist der Motor fritte. Selbst mit Titanpleuel.

Versteh mich nicht falsch, ich will keinen 500 PS Umbau, vielleicht gibt's irgendwann mal den RS Step. Allerdings mit TTRS Verdichter, hehe. Aber jetzt mit ca 420 NM and er KW, soll das Auto auch schnell und zuverlässig arbeiten.

Logisch ist aber auch, dass ich alle 6 Jahre meine Zündkabel und Verteilerfinger wechsel, alleine aus dem Grund damit das Auto zuverlässig läuft. Die Kerzen sind ja sehr langlebig, jedenfalls die F5DP0R wobei sich dann auchd er Preis wieder relativiert. 45.000 KM sind da auf alle Fälle drin.


Grüße
Sebastian

Offline matzerm1

  • Foren Senior
  • ****
  • Beiträge: 968
Re: Umbau von Verteiler auf ruhende Zündung 3B
« Antwort #6 am: Donnerstag 13 Oktober 2011, 13:51:41 »
also die Verteilerzündung ist völlig ausreichend für  mehr wie 500ps>
das dann am Motor einiges zu ändern ist und auch vieles höher beanspruch sollte klar sein.
Wenn die Zündanlage i.O und sogar noch ein wenig optimiert hast du keine Probleme.

die Serienpleuel vom 20vt (3B) sind nicht schlecht, mann kann aber diese selbst mit nen s2 Lader hops gehen lassen.
Entscheidend ist der maximale Ladedruck bei niedriger Drehzahl (+ Zündzeitpunkt)

die vom 10vT haben einen entscheidenden Geometrischen Vorteil (Pleuellänge 136mm anstelle 144mm beim 20VT)
das hat extremen Einfluss auf die Belastbarkeit.

und wie der Oli schon schrieb, wenn mann so ein Schieberegister ect baut, darf auch nichts schiefgehen .... und wenn das vernünftig gemacht ist, wird es nicht umsonnst sein. Dann nehm ich lieber was sich in der Großserie bewährt hat, nämlich eines vom ABY,AAN,ADU und leg ein paar neue Kabel nach vorne. (ist bestimmt nicht teurer.....)

leichter hab ich 1 Spule als 5, wo jede nen defekt haben kann......

Gruß Matze
Audi 90 Quattro Typ89 mit 10vTurbo
Audi 90 Quattro Typ89 mit 20vTurbo

Offline Sparxx

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 183
    • S2 Limo
    • RS4 B5
Re: Umbau von Verteiler auf ruhende Zündung 3B
« Antwort #7 am: Freitag 14 Oktober 2011, 18:33:49 »
also das mit dem hochwertigen Titanpleuel und deren Verbiegen, das halte ich für ein echtes Gerücht.  :)

Wenn man über den Teich schaut, wird man eine gute Lösung für die Serienverteilerzündung finden.

Der Nachteil der Verteilerzündung ist einfach der zu schwache Zündfunke unter hohem LD. Zudem ist das Ritzel und der Antrieb des Verteilers bei hohen Drehzahlen bedenklich. In vielen Fällen wird nur deshalb umgebaut.
Die V5-Umbauten bei uns laufen ohne jegliche Probleme.
"That which does not kill our cars, makes them go faster"

Offline Sebastian K.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Umbau von Verteiler auf ruhende Zündung 3B
« Antwort #8 am: Freitag 14 Oktober 2011, 18:44:38 »
Hey,
wo genau soll ich den da über den Teich schauen? 034 motorsport? Sonst kenne ich eigentlich nix.

Grüße
Sebastian

Offline Sparxx

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 183
    • S2 Limo
    • RS4 B5
Re: Umbau von Verteiler auf ruhende Zündung 3B
« Antwort #9 am: Freitag 14 Oktober 2011, 19:50:39 »
hmm, sehr gut, der Link ist down und mit bestimmten Schlagwörtern gibt es nichts mehr.

Ich kopieren das mal auf den Server und verlinke dann, hoffe ich.
"That which does not kill our cars, makes them go faster"

Offline Sparxx

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 183
    • S2 Limo
    • RS4 B5
Re: Umbau von Verteiler auf ruhende Zündung 3B
« Antwort #10 am: Freitag 14 Oktober 2011, 20:17:48 »
So, runterladen und dann mache ich wieder zu!
Es ist eine Anleitung auf M S D-Umbau. Funktioniert sehr gut, auch mit 2Bar+

« Letzte Änderung: Freitag 14 Oktober 2011, 20:26:25 von Sparxx »
"That which does not kill our cars, makes them go faster"

Offline Sparxx

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 183
    • S2 Limo
    • RS4 B5
"That which does not kill our cars, makes them go faster"

Offline Olli W.

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 349
  • Sprit ist ein durchlaufender Posten
    • Audi 100 online - die Webseite rund um den Audi 100 und 200
Re: Umbau von Verteiler auf ruhende Zündung 3B
« Antwort #12 am: Freitag 14 Oktober 2011, 20:54:21 »

Wenn man über den Teich schaut, wird man eine gute Lösung für die Serienverteilerzündung finden.


Falls Du irgendwelche Accel Spulen, etc.. meinst, dann sind die garantiert nicht besser als die hiesigen Hitachi und Beru Spulen - auch wenn da mit bis zu 40KV geworben wird, denn das kann die werksseitige Hitachi/Beru 005/036 Spule im 10/20V turbo auch.

Und der US Kram ist auch garantiert nicht Autobahn-proof, geschweige denn qualitativ in irgendeiner Form mit europ. Produkten vergleichbar - siehe allein schon deren Autoindustrie und sonstigen Industrieprodukte.

Zitat
Der Nachteil der Verteilerzündung ist einfach der zu schwache Zündfunke unter hohem LD. Zudem ist das Ritzel und der Antrieb des Verteilers bei hohen Drehzahlen bedenklich. In vielen Fällen wird nur deshalb umgebaut.
Die V5-Umbauten bei uns laufen ohne jegliche Probleme.


Mit dem Ritzel geb ich Dir Recht, sofern das aus Plastik ist.
Die Drehzahl ist dagegen uninteressant, denn 1. dreht die Nockenwelle eh nur mit halber KW Drehzahl und 2. reden wir ja hier höchstens von 7400/min für die der 20VT mit Hydrostösseln ab Werk freigegeben ist. Das wären dann 3700/min an der Nocke/Verteiler, und die fährt auch keiner stundenlang - auch nicht im Rensport, 1/4 Meile, etc.

Der Zündfunke ist auch im Hinblick auf die Spannung erstmal überall gleich, denn die Spannung ist Sache der Spule, nicht des Verteiler (der verteilt nur, was ankommt).
Und Spule ist Spule - ob einzel oder nicht.
Der Zündfunke wird auch nicht schwächer unter hohem Ladedruck, sondern es steigt der Spannungsbedarf mit steigender Motorlast.
Nachzulesen u.a. in diversen Bosch Fachbüchern (ISBN geb ich gerne bei Bedarf)

Nimm aus der Verteilerzündung die ganzen Entstörwiderstände in Kerzen und Zündleitungen raus, und Du wirst auch bei hohen Ladedrücken keine Probleme & mehr als genug Zündspannung haben. So hat man das auch beim 200 Transam gemacht, der mit einer normalen Verteilerzünung und Becherzündspule fuhr und weit über 500ps hatte.
Der Mittelwellenemfang im Radio dürfte dann zwar nicht mehr möglich sein, aber wer braucht den schon.  8)

Gibt´s auch ´ne Anleitung für den VR5 Spulen Umbau oder nur die aus der Yahoo 20V Krümmer group geklaute Anleitung für den Einzelspulenumbau, die Du hier verlinkt hast?

Zitat
Die V5-Umbauten bei uns laufen ohne jegliche Probleme.


Wer ist "uns" und was heisst "ohne Probleme" in dem Zusammenhang - 100000km, 20 Jahre, oder wie muss man sich das vorstellen? Ein paar mehr und genauere Infos wären nicht schlecht.

Ansonsten...

hier gibt´s die Downloads auch ohne Androhung von "dann mache ich wieder zu"
http://www.quattro-projekt.de/Anleitungen.htm

Gruss,
Olli

Offline Sparxx

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 183
    • S2 Limo
    • RS4 B5
Re: Umbau von Verteiler auf ruhende Zündung 3B
« Antwort #13 am: Freitag 14 Oktober 2011, 21:04:38 »
hmm, wie soll ich diesen Unterton verstehen?
"That which does not kill our cars, makes them go faster"

Offline Sebastian K.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Umbau von Verteiler auf ruhende Zündung 3B
« Antwort #14 am: Sonntag 16 Oktober 2011, 12:07:19 »
Moin moin aus dem Norden!

Wenn ich das jetzt mal zusammenfassen darf: Eigentlich ist so ein Umbau beim 3B nicht so empfehlenswert. Stabspulen sind nicht so das Gelbe vom Ei, genauso wie die Bora Zündspule. Mir war da auch nicht klar, das man da doch noch so viel Eigenbau betreiben muss.
Vorallem, da ich ja kein PS/ NM Monster will, sondern ja vielleicht mal den RS 2 Step.

Also lieber in die originale Anlage investieren.
Die Hitachi Spule ist ja schon legendär zuverlässig, taugt da die Berualternative auch was? Oder nur die LAZ? Gibt's ja bei Oli im Shop hehe...


Wie geht das denn mit den Motorola Drucksensor. Kann ich den auch anbauen ohne den Bosch Sensor zu entfernen?


schönen Sonntag
Sebastian

Offline Sparxx

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 183
    • S2 Limo
    • RS4 B5
Re: Umbau von Verteiler auf ruhende Zündung 3B
« Antwort #15 am: Sonntag 16 Oktober 2011, 12:28:58 »
wie ich schon schrieb, der V5-Umbau, also auch Bora-Umbau, funktioniert einwandfrei und ohne jegliche Probleme an mehreren Autos. Die Komponenten sollten jedoch an nicht so heißen Orten montiert werden, um die Wärmebelastung von den Teilen zu nehmen.

Der von mir oben beschriebene Umbau sollte nur auf den Zündverstärker-Umbau hinweisen, der ebenfalls in mir bekannten zwei Fahrzeugen eingebaut sind und tadellos laufen. Die Zündkabel kann man sich schenken. ;)

Ein Pin-Out ist eine Übersicht von unterschiedlichen Pin-Belegungen an unterschiedlichen Stg. Die Version von mir da oben ist in englisch, eine andere ist von zwei Deutschen auf Tommy´s Seite veröffentlicht worden. Ggf. kann ich das verlinken, wenn Bedarf besteht.

Die Pin-Belegung braucht man, um den Kabelbaum umzupinnen oder einen Kabelbaum zu erstellen.

Bei einem Leitsungsumbau um die 400PS mit Serienkomponenten funktioniert das noch gut, wobei wir ein Coupe dort schon auf V5 umgebaut haben und das seit mehreren Jahren und bestimmt schon 40-50000km tadellos läuft.

Der V5-Umbau ist auf der Ouattro-Projekt-Seite oben von Olli W. verlinkt.


"That which does not kill our cars, makes them go faster"

Offline Sebastian K.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Umbau von Verteiler auf ruhende Zündung 3B
« Antwort #16 am: Sonntag 16 Oktober 2011, 21:42:13 »
Die Teileliste kann ich nicht öffnen...

Offline Sparxx

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 183
    • S2 Limo
    • RS4 B5
Re: Umbau von Verteiler auf ruhende Zündung 3B
« Antwort #17 am: Montag 17 Oktober 2011, 11:03:20 »
das ist eine ganz normale .doc - Datei und kann mit jedem Word, Works, Word-Reader oder open-source-Reader  geöffnet werden.
"That which does not kill our cars, makes them go faster"

Offline Sparxx

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 183
    • S2 Limo
    • RS4 B5
Re: Umbau von Verteiler auf ruhende Zündung 3B
« Antwort #18 am: Montag 17 Oktober 2011, 11:07:16 »
und wenn Du die Teileliste im Audi-Projekt meinst, das ist ein .pdf und muss ebenfalls mit nem Reader einfach zu öffnen sein.
"That which does not kill our cars, makes them go faster"

Offline matzerm1

  • Foren Senior
  • ****
  • Beiträge: 968
Re: Umbau von Verteiler auf ruhende Zündung 3B
« Antwort #19 am: Samstag 17 Dezember 2011, 13:56:05 »
Alm Racing Promo 2010



da siehst nen 20v turbo mit ein bischen Leistung und er fährt mit Verteiler............

und mit deutlich mehr wie 400ps   auch wenn es nicht die serien ecu ist.

Gruß Matze
Audi 90 Quattro Typ89 mit 10vTurbo
Audi 90 Quattro Typ89 mit 20vTurbo