" /> Audi S2 überbremst hinten - erneuter Bremsen Umbau ? - Fahrwerk, Bremse, Lenkung und Getriebe - Audi Turbo Forum.de - DAS private Audi 5 Zylinder Turbo Forum

Autor Thema: Audi S2 überbremst hinten - erneuter Bremsen Umbau ?  (Gelesen 16122 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Schippenoli

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 131
    • Audi S2 ,
    • Audi A6 C4 Avant Quattro
Audi S2 überbremst hinten - erneuter Bremsen Umbau ?
« am: Montag 5 Juni 2017, 11:17:41 »
Hallo zusammen...

Ich fahre bei meinem S2 auf der Vorderachse Porsche 996 Turbo Sättel 996 351 429 - 430 mit 347x30mm Scheiben vom A6
Die Halter sind von Epytec

Hinterachse hab ich die S4 Lösung in 300x22

Die reine Bremsleistung ist enorm, aber Situationsbedingt kann es auch mal gefährlich werden da das Heck stark überbremst

Nach allem was ich bisher gelesen hab ist in diesem Fall die vordere Bremse die tragende Kraft weil das Auto beim Bremsen vorne so stark eintaucht das hinten selbst de original Bremse zum überbremsen reichen würde.... Hoffe ich hab das so einigermassen richtig interpretiert

Nochmals umbauen wollte ich eigentlich schon alleine aus dem Grund das ich auf dem S2 wieder 17" fahren kann
Dazu hätte ich 2 Möglichkeiten in Betracht gezogen:

1. Die 321x30er Scheibe vom A6 / A8
2. 330x32 von Mercedes und diese 1mm aufgespindelt

In beiden Fällen hätte ich halt einen neuen Halter gebraucht

----

Ich bin mir aber nun nicht mehr sicher ob ich das Problem des ausbrechenden Heck´s damit wirklich beseitigen kann, denn der Sattel und die Bremsenfläche bleibt die selbe
Maximal der etwas kleine Hebel könnte zu einer minimalen Verbesserung führen !?!

Es gäbe da noch eine 3. Möglichkeit wie ich gesten gelesen hab...

Und zwar die kleinen Monoblock Bremssättel vom 996 Carerra und Boxster S 996 351 425 - 426
Diese in Verbindung mit den original RS2 Bremsträgern und den 321er Scheiben

Ich könnte mir vorstellen das dies etwas harmonischer ist
Hatte jemand diese Bremse schon mal verbaut, oder gefahren ?

Gruß, Oliver


Selig sind die bekloppten, denn sie brauchen keinen Hammer

Offline Johann2.9

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 78
Antw:Audi S2 überbremst hinten - erneuter Bremsen Umbau ?
« Antwort #1 am: Montag 5 Juni 2017, 11:53:48 »
Hallo,
Könnte man nicht die Bremskraft an der Hinterachse mittels Regler soweit verstellen dass es harmonischer bremst?
Gruß

Offline Schippenoli

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 131
    • Audi S2 ,
    • Audi A6 C4 Avant Quattro
Antw:Audi S2 überbremst hinten - erneuter Bremsen Umbau ?
« Antwort #2 am: Montag 5 Juni 2017, 12:03:46 »
Ich bin mittlerweile der Meinung das alles was größer ist als die RS2 Bremse an den Coupes zu groß ist
Der Motor sitzt vor der Vorderachse und das Heck ist ohnehin schon sehr leicht
Mit einer zu großen Bremse reißt es das Auto dann förmlich hinten hoch
Von daher denke ich das es weniger mit der hinteren Bremse zu tun hat, sondern einzig und alleine mit der vorderen...
Selig sind die bekloppten, denn sie brauchen keinen Hammer

Offline matzerm1

  • Foren Senior
  • ****
  • Beiträge: 987
Antw:Audi S2 überbremst hinten - erneuter Bremsen Umbau ?
« Antwort #3 am: Montag 5 Juni 2017, 12:42:33 »
Also ich hab 2x audi 90 quattro einmal mit 10vt und einmal mit 20vt
Zu den Bremsen,

der 20vt hat vorne Rs2big red mit den A6 scheiben 321x30 und hinten s4b6  300x22.   Da ist er mit den Seriendruckregler bei leeren Tank in Kurven und ABS BRemsung sehr leicht hinten geworden, hab dann den Druckregler vom uri 20v verbaut.

im 10vt ist vorne die hp2 ebenfalls mit der 321x30 und hinten die 269x20 girling 41/43 und das ist perfekt.#
Gruß Matthias
Audi 90 Quattro Typ89 mit 10vTurbo
Audi 90 Quattro Typ89 mit 20vTurbo

Offline Schippenoli

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 131
    • Audi S2 ,
    • Audi A6 C4 Avant Quattro
Antw:Audi S2 überbremst hinten - erneuter Bremsen Umbau ?
« Antwort #4 am: Montag 5 Juni 2017, 13:20:14 »
Also ich hab 2x audi 90 quattro einmal mit 10vt und einmal mit 20vt
Zu den Bremsen,

der 20vt hat vorne Rs2big red mit den A6 scheiben 321x30 und hinten s4b6  300x22.   Da ist er mit den Seriendruckregler bei leeren Tank in Kurven und ABS BRemsung sehr leicht hinten geworden, hab dann den Druckregler vom uri 20v verbaut.

im 10vt ist vorne die hp2 ebenfalls mit der 321x30 und hinten die 269x20 girling 41/43 und das ist perfekt.#
Gruß Matthias

Hallo Matthias...

Gewissermaßen bestätigt dies ja meine Vermutung

Ich hab mir heute morgen mal die Mühe gemacht die Fläche der verschiedenen Bremsbeläge auszurechnen "nicht 100% aber für einen Vergleich ausreichend"

HP2, RS2 Big Red und die Boxster S liegen zwischen 80-90 cm²
Die 996 Turbo haben eine Fläche von 120 cm²

Da sich der Betriebsdruck ja durch die Sättel nicht ändert denke ich das meine dicken Sättel das überbremsen bei mir herbei führen
Selig sind die bekloppten, denn sie brauchen keinen Hammer

Offline MansonS2

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 199
Antw:Audi S2 überbremst hinten - erneuter Bremsen Umbau ?
« Antwort #5 am: Dienstag 6 Juni 2017, 00:08:35 »
Muss mich hier mal einklinken. Ich wollt im Winter auch auf die S4 Bremse hinten umrüsten,fahren vorn die kleine Rs2 Bremse mit 312er Scheiben.

Ist das danach denn echt so schlecht/unharmonisch?
Sollte ich vorn auf was grösseres gehen,zb Cayenne 365er oder sowas?
Aerodynamik ist etwas für Leute die keine Motoren bauen können! :)

Offline Schippenoli

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 131
    • Audi S2 ,
    • Audi A6 C4 Avant Quattro
Antw:Audi S2 überbremst hinten - erneuter Bremsen Umbau ?
« Antwort #6 am: Dienstag 6 Juni 2017, 01:07:22 »
Also ich denke genau hier liegt bei den meisten von uns ein Denkfehler...

Ich bin selbst Laie in Sachen Fahrzeug Physik, also berichtige mich bitte jemand der es besser weiß  :zwinker:

Die Ingenieure bei Audi haben ja sicher bisschen mehr als paar Stunden damit verbracht die Bremsen für unsere Autos zu entwickeln
Also gehen wir einfach mal davon aus das sie im Serienzustand das optimale Verhältnis zwischen VA und HA bieten

Wenn wir aber nun an der Vorderachse zB. die Big Red verbauen ist dies ein + von 92% an Bremspower an der VA
Durch das + an Bremspower wird unser Auto auf der Hinterachse viel leichter als im Serienzustand
Vergrößern wir nun auch noch die Bremse an der HA ist ein überbremsen  vorprogrammiert
Theoretisch können wird dem überbremsen also durch VERKLEINERUNG der HA Bremse, oder dem Bremskraftegler entgegen wirken....
Ein 911er ist durch den Heckmotor viel mehr Gewicht auf der Hinterachse und neigt deswegen auch viel weniger zum aufschwingen
Dies bekräftigt auch meine Theorie... ?!?!

Ich werde es auf jeden Fall versuchen denn so wie es zur Zeit ist, ist es alles andere als optimal

Gruß, Oliver


 
Selig sind die bekloppten, denn sie brauchen keinen Hammer

Offline Butschi

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 2
    • Audi A6 3.0 TDI
    • Audi Cabrio S2
Antw:Audi S2 überbremst hinten - erneuter Bremsen Umbau ?
« Antwort #7 am: Freitag 15 Dezember 2017, 11:53:56 »
Hallo,
ich bin auch mit dem Thema am ausbrobieren, fahre vorne die große RS2 und habe hinten jetzt die A8 255x22
verbaut! Werde aber erst erfahrungen 2018 sammel können wie es sich Fährt!

Wenn ich die Beiträge lese die schon geschrieben sind, Frage ich mich nur ob es nicht doch eine Einstellung sache ist.
Es gibt ja zb. den S2 Avant mit der gleichen Bremse wie auch beim Cupe! Das grundgewicht ist ja auch anders!
Dann den RS2 eigentlich das gleiche Auto wie der S2 Avant!
Die RS Bremse funzt ja auch!
Also wo liegt der unterschied bei den Anlagen!
Gruß Jens

Offline Sparxx

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 208
    • S2 Limo
    • RS4 B5
Antw:Audi S2 überbremst hinten - erneuter Bremsen Umbau ?
« Antwort #8 am: Freitag 15 Dezember 2017, 16:28:46 »
wenn die Bremse nur vorn vergrößert wird, verschiebt sich die Achslast nach vorn.
Um dann ein Überbremsen der HA zu vermeiden, muß der Bremsdruck hinten reduziert werden.

Wenn man vorn und hinten eine größere Bremse verbaut, dann denkt man, die überbremst noch schneller.
Stimmt aber nicht.
Durch die höhere Bremsleistung hinten verschiebt sich die dynamische Achslast nicht so stark nach vorn.

Wichtig in dieser Konstellation ist, dass ein Blockieren der HA vor dem Blockieren an der VA vermieden werden muss.
Das wiederum muss man, sollte es doch passieren, entweder mit einer Verringerung des Bremskolbens HA oder einem geänderten Bremskraftregler bewerkstelligen.
Man könnte auch die Bremsleistung hinten noch weiter erhöhen, bei gleichem Bremsdruck ......

Nachtrag:
der geänderte Wert am Bremskraftregler im RS2 hat durch das höhere Gewicht hinten und dem größeren Sattel natürlich genau den beschriebenen Sinn.


« Letzte Änderung: Freitag 15 Dezember 2017, 16:50:16 von Sparxx »
"That which does not kill our cars, makes them go faster"

Offline Schippenoli

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 131
    • Audi S2 ,
    • Audi A6 C4 Avant Quattro
Antw:Audi S2 überbremst hinten - erneuter Bremsen Umbau ?
« Antwort #9 am: Dienstag 16 Januar 2018, 19:24:30 »
@Sparxx

Genau so ist richtig und besser kann man es nicht erklären !

Mittlerweile weiß ich dies auch und hatte die Bremse am S2 nochmals umgebaut
Vorne hatte ich die Boxster/Cayman S Bremssättel mit den original RS2 Träger und der A8 Scheibe verbaut

Ergebnis war ein absolut stabiles Heck, selbst beim Bremsen in Kurven
Kann sein das die reine Bremspower einen Tick geringer war als mit der 996 Turbo, aber was bringt einem die beste Bremse vorne wenn das Auto beim Bremsen unkontrollierbar wird.....

Gruß, Oliver
Selig sind die bekloppten, denn sie brauchen keinen Hammer