" /> Bremsenumbau beim 220V auf ATE 57 mit Federbeinen vom C4 - Fahrwerk, Bremse, Lenkung und Getriebe - Audi Turbo Forum.de - DAS private Audi 5 Zylinder Turbo Forum

Autor Thema: Bremsenumbau beim 220V auf ATE 57 mit Federbeinen vom C4  (Gelesen 7371 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sebastian K.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 8
Bremsenumbau beim 220V auf ATE 57 mit Federbeinen vom C4
« am: Dienstag 24 Oktober 2023, 12:24:50 »
Moin moin Forum!

Mein konkretes Vorhaben lautet wie folgt:

Ich möchte die HP1 aus meinem 200 20V gegen die ATE 57 mit den 312x25mm Scheiben tauschen. Es sollte dann auch mit dem Verhältnis VA und HA passen. Die Bremse ist der HP1 doch sehr ähnlich von den Werten und die Teile wie Sättel und Halter sind gut und günstig zu bekommen.

Natürlich möchte ich alles so sicher und original wie möglich, daher brauche ich die passenden Achsschenkel/Federbeine, damit ich die Bremssattelträger mit 95mm Lochabstand anbringen kann. Leider sind die passenden 10V Typ 44 Achsschenkel mit 19mm selten bis nie zu finden.

Daher kam mir die Idee, den Umbau einfach mit den Achsträgern vom C4 zu realisieren.

Nicht viel besser steht es mittlerweile auch um die HP2 mit den Federbeinen. Da ist mittlerweile fast günstiger auf Porsche/Rs2 umzubauen... :lol: ( Wenn jemand trotzdem was Brauchbares mit HP2 hat, gerne anbieten, denn RS2 brauche ich eigentlich nicht. )

Eine recht neue Übersicht aus dem Forum Group 44 hat mir bestätigt, dass die C4 Federbeine baulich in den Typ 44 ( 220V ) passen. Natürlich dann nur mit ABS sowie 19MM Aufnahme für den Querlenker in meinem Fall. Gibt es sonst Probleme z.B. mit den Domlagern beim 20V? Die sind ja beim C4 doch anders auch wenn aus Guss. Die QL des C4 passen nicht zum Typ 44, dass ist klar. Ich habe ja aber sowieso schon QL in 19mm.

Hat die andere Form der QL sonst noch Veränderung mitgebracht, die mir bei dem Umbau des Federbeins für den 220V auf die Füße fallen können? Irgendwelche Achsgeometrie, die dann aus dem Einstellfenster fällt zum Beispiel? Ich möchte nur vermeiden, hinterher mit den Kosten ohne neue Bremse sitzen zu bleiben.

Grundsätzlich sind die HP2 Umbauten beim 220V ja auch problemlos mit den Federbeinen aus dem C4 möglich gewesen, unabhängig von der Frage welchen Lochabstand die Bremsenaufnahme hat. Oder gibt es hier auch andere Unterschiede zwischen einem normalen C4 Federbein so wie es mir vorschwebt, und dem HP2 Achsschenkel? Ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen.



Vielen Dank im Voraus!

Sebastian

Offline Kapitaen Pluto

  • Chatbewacher
  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 238
  • Verteidiger des wahren Blödsinn
    • Audi 200 20V
    • A4 Allroad 3.0TDI B8
Antw:Bremsenumbau beim 220V auf ATE 57 mit Federbeinen vom C4
« Antwort #1 am: Dienstag 24 Oktober 2023, 20:17:01 »
Irgendwo im Group44 Forum ist das schon beschrieben. Federbeine vorne vom C4, die haben glaube ich immer 19mm Traggelenkaufnahme.

https://forum.group44.de/viewtopic.php?p=1377208#p1377208
Only real men keep old Audis running

Offline Manu F

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 154
Antw:Bremsenumbau beim 220V auf ATE 57 mit Federbeinen vom C4
« Antwort #2 am: Donnerstag 2 November 2023, 22:14:37 »
Servus Sebastian,


einfach NUR die Federbeine C4 nehmen, den Rest alles von dir übernehmen und fertig!


Gruß Manu