" /> Erfahrungen Turbolader am 10V - Umbauten 10V - Audi Turbo Forum.de - DAS private Audi 5 Zylinder Turbo Forum

Autor Thema: Erfahrungen Turbolader am 10V  (Gelesen 14774 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mc2309

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 183
    • BP Motorsport
Erfahrungen Turbolader am 10V
« am: Sonntag 3 Dezember 2017, 16:13:41 »
Nachdem die Erfahrungsberichte der Turbolader am 20V gut ankommen, wäre es ja angebracht die 10V Fraktion ebenso ein wenig aufblühen zu lassen  ;D

Also starte ich mal als erstes:

Motor: 2,3l 10V Turbo, bearbeiteter Kopf, Catcams Nocke, Krümmer Eigenbau, VEMS.
Turbo: K24.2 2480 DGB 6.11

Der Lader ist je nachdem wie aggressiv man die Ladedruckregelung gestaltet, ca. bei 2800-3000 Umdrehungen voll da, der Druck wird bis ca. 4000 Umdrehungen gehalten und dann fällt er bis 6500 auf 1,3bar ab. Da bei mir die Abgastemperatur immer ein wenig zu hoch ist, bin ich mit dem Ladedruck immer ein wenig unter dem Sollwert. Der Lader kann an meinem 10v knapp 340Ps und 538Nm.
Bei der Leistungsmessung hab ich mich noch nicht mit dem Nockenwellenrad gespielt, das hat gefühlt auch noch etwas gebracht.

Im Winter kommt noch irgendwann ein neuer Krümmer, der vielleicht ein bisschen was bringen könnte. Und im laufe des nächsten Jahres wenn alles gut geht auch noch ein neuer Lader  :)

Ich freue mich auf viele Erfahrungsberichte hier  :daumenhoch:

Gruß
Bene

Offline Olli W.

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 349
  • Sprit ist ein durchlaufender Posten
    • Audi 100 online - die Webseite rund um den Audi 100 und 200
Antw:Erfahrungen Turbolader am 10V
« Antwort #1 am: Dienstag 5 Dezember 2017, 22:15:55 »
Nabend allerseits,

Benes Auto geht wirklich sehr gut und sehr harmonisch mit diesem Setup - so zumindest meine Erfahrung vom Beifahrersitz aus.  :bravo: :thankyou:

Beim eigenen Auto, noch mit Serienlader, Serienkrümmer und fast serienmässigen Auspuff geht´s logischerweise schlechter vorwärts, aber ein paar Sachen haben dann doch noch eine spürbare Verbesserung und thermische Entlastung gebracht, die auch bei grösseren Leistungssteigerungen sinnvoll sind.
Ansprechverhalten und Leistungsentfaltung sind dadurch ebenfalls besser geworden, ohne Mehrbelastung von Motor und Lader.

- Zusatzwasserkühler (Eigenbau aus LKW Wärmetauscher) mit etwa 0,8l Inhalt
- Wasserabgang hinten am Zyl. Kopf mit T-Stück auf Vorlauf von der Heizung
- grösserer Ölfilter vom AAT mit ca. 0,3l Inhalt
- Abschirmung der Luftstrecke vom Luftfilter zum Verdichter, damit nicht dort schon die Luft aufgeheizt wird
- Hitzeschutz Abschirmblech am Saugrohr, ähnlich wie beim Rallye Quattro A2
- SKF Wasserpumpe - hat im Vergleich zur Audi Pumpe das wirksamere Pumpenrad vom Tdi und fördert mehr Wasser.
- neues"Roll-over-valve" über den Tank in der Entlüftungsleitung zum AKF (stabilerer Benzindruck)

Irgendwann darf Bene mir dann mal´nen Krümmer bauen...  8)

Gruss,
Olli

Offline Tille

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 175
Antw:Erfahrungen Turbolader am 10V
« Antwort #2 am: Samstag 9 Dezember 2017, 19:41:13 »
Ahoi, endlich wieder ein 10vt Thema :)

Ich habe meine logs von 2015 rausgesucht und kann folgende Daten liefern.
- MC1 Block mit MC2 Kopf
- S2 ABY LLK
- zweiteiliger Serienkrümmer "optimiert"
- 3" Abgaßanlage ab Tubo ohne Kat mit einem Dämpfer
- E85
- typischer oldschool K26/27/29-8 Lader

Log im 5. Gang 4200RPM 1,9Bar bis 5000, dann wegen Serienkrümmer auf 1,3bar runter.
Schätzungsweise bei 350PS rum, jedoch müssten es um die 600-700nm gewesen sein.
Ich denke mit einem modernen Verdichter würde man fast 1000rpm ansprechen gewinnen ohne Leistungsverluste. Mit dem Serienkrümmer ging eh nicht mehr.

Bin gespannt ob hier noch mehr Feedback kommt.
Grüße
Audi Coupe Typ89 10V Turbo - VEMS - K26 3172 - Deka 630 - E85 - 3" ab Turbo

www.facebook.com/TilleMotorsportEngineering

Offline Dingo

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 27
Antw:Erfahrungen Turbolader am 10V
« Antwort #3 am: Dienstag 12 Dezember 2017, 10:44:37 »
Moin Moin,

ich habe mehrere Lader aufn 10V bisher gefahren.
Jetzt wollte ich erstmal was zum klassischen, unbearbeiteten RS2-Lader was schreiben.

Das Setup sah so aus:

- MC 1 Block
- 1B Zylinderkopf bearbeitet
- A2 Ansaugbrücke
- A2 Abgaskrümmer
- MC Wastegate
- RS2 Lader k24 7200
- S2 3B Ladeluftkühler
- 3" ab Turbo
- Rallyeansaugung

Die Abstimmung war damals nur ein Provisorium, da noch ein, zwei Sachen fehlten. :)
Herausgekommen waren 314PS/467nm bei 1,4bar Ladedruck.

Offline Dingo

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 27
Antw:Erfahrungen Turbolader am 10V
« Antwort #4 am: Dienstag 12 Dezember 2017, 10:57:42 »
Den nächsten Lader den ich gefahren habe (Und mein heimlicher Favorit ist ) ist ein K26/8 Hybridlader,
die genauen Größen versuche ich nochmal genau herauszufinden.
Einzig was ich sagen kann ist, dass der Lader eine 8er Abgasseite hat und 70mm Ansaugung, mehr kann
ich zu meiner Schande gerade nicht sagen. :(

Folgendes Setup war verbaut:
- MC 1 Block
- 1B Zylinderkopf bearbeitet
- A2 Ansaugbrücke
- A2 Abgaskrümmer
- MC Wastegate
- K26/8
- TRE LLK
- Einzelzündung
- Catcams NW
- 3" ab Turbo
- Rallyeansaugung

Herausgekommen sind 396PS/485nm bei 2,0bar Ladedruck abfallend auf 1,4bar.
Abgestimmt hat Steffen (TME) das und hat immer einen Rat parat gehabt. :)   :daumenhoch:
Ansprechverhalten war deutlich später wie beim RS2-Lader, jedoch konnte dieser
Lader obenrum deutlich mehr.


Zur Zeit hab ich einen TTH420 RS2 Lader verbaut - zudem hab ich keine Daten.