" /> Audi 200 20V mit K26 - 2480 - Umbauten 20V - Audi Turbo Forum.de - DAS private Audi 5 Zylinder Turbo Forum

Autor Thema: Audi 200 20V mit K26 - 2480  (Gelesen 38039 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Amok-Alex

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 383
Audi 200 20V mit K26 - 2480
« am: Sonntag 6 Mai 2012, 22:12:43 »
Hi,

bin ja schon länger hier vertreten und habe auch schon lange diesen Umbau am Laufen.

Wollte mal ein paar Details dazu preisgeben und auch weitere Pläne mitteilen. Freue mich dabei natürlich über Kritik. :-)

Erstmal zum Auto was bisher so passiert ist.

Die Zwischenstufen, Chiptuning, RS2 Step und K26 27 29 Lader lasse ich nun mal außen vor, es sei denn da möchte Jemand was zu wissen.

Zur Zeit habe ich folgendes Verbaut im 200er mit 3B Motor:

- Wagner Evo Krümmer

- K26 - 2480 Lader mit 8er Abgasseite mit erleichteter Turbine und Keramikbeschichtung am Gehäuse

- Größeres Hosenrohr aber immer noch 2 Flutig, danach 2 x 60 Fox

- LLK in XXL, soweit es der Platz zwischen den Scheinwerfern hergab. Fanghaken mußte weichen (es gibt eine andere Sicherung)

- NM Nockenwellen

- 7A BDR

- Hellgrüne Ford Düsen von Bosch

- 6 Gang Getriebe DSY vom S4 B5 mit Sachs Race Kupplung

- PKM Benzinpumpe

- Zur Überwachung habe ich im Innenraum Ladedruck-, Abgastemperatur-, Ansauglufttemperatur und AFR-Anzeigen verbaut.

- Abstimmung von PKM mit 4 bar Drucksensor

Das Auto läuft eigentlich sehr ordentlich. Programmiert ist 2,3 bar abfallend auf 1,7 bar. Das Drehmoment ist sehr gut, und schon bei 3200 U/min liegen im großen Gang 2,3 bar an. Leider ist der Lader oft am Pumpen, grad aus niedrigen Drehzahlen heraus. Mittlerweile weiß ich auch, dass diese Drücke einfach zu viel sind, und ich mache auch keine Vollgas Attacken. Auch wird der Ladedruck kaum weniger wenn ich aus dem Drehzahlkeller beschleunige. Fange ich erst ab ca. 4000 U/min an, dann fällt der LD auch ab. WG ist neu!

Daher nun zum nächsten Schritt.

Zwei Möglichkeiten sehe ich. Entweder ne neue Abstimmung machen und hoffentlich zufrieden sein. Oder ein größeres Verdichterrad verbauen samt größerem Gehäuse.

Zur Zeit ist ein sehr kleines Verdichtergehäuse im Einsatz und meine Ansauglufttemperaturen gehen sehr schnell in die Höhe. Hoher Ladedruck verschlimmert das ganze ja noch.

Was würdet ihr empfehlen?

Ich spiele mit dem Gedanken auf das 2877X Verdichterrad umzubauen. Oder ist das 3071O die bessere Wahl?

Vielleicht stelle ich noch ein paar Bilder ein.

Freue mich auf rege Teilnahme zur Diskussion! :-)

MfG Olaf
It's better to keep your mouth shut and appear stupid than to open it and remove all doubt. [Mark Twain (1835 - 1910) ]

Offline matzerm1

  • Foren Senior
  • ****
  • Beiträge: 968
Re: Audi 200 20V mit K26 - 2480
« Antwort #1 am: Sonntag 6 Mai 2012, 22:56:44 »
geh auf 2877x... und dann abstimmen


die 2,3 abfallend auf 1,7 sind nicht ohne ... da biste mit den drehzahlen vom verdichter außerhalb vom kennfeld...



gruß Matze
Audi 90 Quattro Typ89 mit 10vTurbo
Audi 90 Quattro Typ89 mit 20vTurbo

Offline 5-zylinderteam

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 281
    • Audi 100 S4
    • Audi 90 20v turbo
Re: Audi 200 20V mit K26 - 2480
« Antwort #2 am: Montag 7 Mai 2012, 16:22:26 »
Hey Alex freue mich mal wieder von Dir was zu hören :) Wie schon besprochen sind die Drücke für deinen Lader so weit ich weiß viel zu hoch.Und wenn du jetzt auf einem anderen lader ausweichst bzw. umbaust wäre es besser eh zum Abstimmen zu fahren. Vieleicht können wir heut mal Tel.  mfg
VEMSler und Spass dabei!

Offline Zerwas

  • Ehrenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 612
Re: Audi 200 20V mit K26 - 2480
« Antwort #3 am: Mittwoch 9 Mai 2012, 20:58:04 »
Moin,

K26 2480 D ---> "K26/24/24"

und

Zitat
Das Auto läuft eigentlich sehr ordentlich. Programmiert ist 2,3 bar abfallend auf 1,7 bar. Das Drehmoment ist sehr gut, und schon bei 3200 U/min liegen im großen Gang 2,3 bar an

Wenn ich eine ähnliche Motorschlucklinie (2,3 Bar bei 3400 1/min auf 1,9 Bar bei 6500 1/min, dann auf 1,7 Bar bei 7000 1/min) in das 2480 D Verdichterkennfeld lege, ergibt sich folgendes Bild (den 3071 O habe ich als Reverenz mit dazu gelegt):

(Sorry, but you are not allowed to access the gallery)

Wie zu erkennen, befindet sich die Motorlinie in einem breiten Bereich außerhalb des Verdichterkennfeldes. Der Verdichter überdreht also...
Hohe Drücke sind nichts für den 2480 D (Mitteldruckverdichter), da sein maximales Druckverhältnis recht niedrig ausfällt (knapp 3,6). Wirkungsgrade sind sehr schlecht, die Drücke sind also recht hoch gewählt.

Zitat
Zur Zeit ist ein sehr kleines Verdichtergehäuse im Einsatz und meine Ansauglufttemperaturen gehen sehr schnell in die Höhe. Hoher Ladedruck verschlimmert das ganze ja noch.

Ein größeres Verdichtergehäuse wird hier auch nicht viel bringen.

Neben dem Verdichter macht mir aber die Turbine größere Sorgen.

Ich hatte ja lezten im Turbobereich schon mal was dazu geschrieben. Grundlegend ist die Kombi 2480 D ("K24 Verdichterrad") mit einem K26 Läufer nicht optimal. Das 2480 D Rad muss sehr hoch drehen um seinen maximalen Durchsatz (0,285 m³/s) zu liefern (ca. 172.500 1/min). Da sich der Verdichter und Turbine auf einer Welle befinden, muss die Turbine natürlich genauso hoch drehen...siehe auch in der obrigen PDF.
Der K26 Läufer ist bis ca. 130.000 1/min ausgelegt....darüber befindet er sich nicht mehr im optimalen Schluckbereich (Wirkungsgrade sinken). Ab ca. 154.000 1/min beginnt hier der gelbe Bereich (er überdreht) und ab ca. 166.000 1/min wirds richtig kritisch mit dem Läufer, was zu Schäden führen kann.
Anhand der Motorschlucklinie erahnt man ein deutliches Überdrehen der Turbine.

Die Turbine ist hier die kritische Konstante.

Aus diesen Grund wird das 2480 D auch nicht von KKK beim K26 Läufer verwendet und passt eigentllich auch nicht auf den Läufer (2480 D hat eine 5,4 mm Bohrung und passt nicht auf das 7 mm Gewinde des K26 Läufers). Viel besser passt das Rad zum K24.2 bzw. K16 Läufer

Anders sieht das bei den K24.2 und K16 Läufern aus, hier passt das Rad sehr gut zu der Turbine. Diese Läufer haben ihren optimalen Schluckbereich bei höheren ATL-Drehzahlen und können ebend auch höher drehen bis zum "roten Bereich".

Zitat
Leider ist der Lader oft am Pumpen, grad aus niedrigen Drehzahlen heraus

Denke es handelt sich hier nicht um Pumpen, da der 2480 D recht "Pumpsicher" ist. Selbst mit K24.2 oder K16 Turbine neigt er nicht übermäßig zum Pumpen. Das können Andi und Matze sicherlich bestätigen...
Ich nehme eher an, dass die K26 Turbine hier an ihre "Anfahrgrenze" gelangt und den Arbeitspunkt nicht anfahren kann bei geringen ATL-Drehzahlen. Die Trägheit der Turbine (Masse & Radius), sowie die Strömungsverhältnisse bei geringen Abgasdurchsätzen passt hier einfach nicht.
Oder dein Ansaugschlauch zieht sich zusammen.

Zitat
Fange ich erst ab ca. 4000 U/min an, dann fällt der LD auch ab. WG ist neu!

Das ist spät.

Zitat

Zwei Möglichkeiten sehe ich. Entweder ne neue Abstimmung machen und hoffentlich zufrieden sein

Der Verdichter überdreht ca. ab größer 1,5 Bar bei 6000 1/min (danach weiter runter mit dem Druck). Die Turbine überdreht dann schon....
"Untenrum" dann max. 1,9 Bar.

Zitat
Ich spiele mit dem Gedanken auf das 2877X Verdichterrad umzubauen. Oder ist das 3071O die bessere Wahl?

Die passen beide gut zum K26 Läufer. Beim 2877 X würde ich persönlich bis 2,2 Bar maximal gehen, den Rest in etwa so wie oben die Motorschluckline eingetragen ist.
Beim 3071 O geht noch mal mehr, der wurde quasi extra für hohe Drücke entwickelt. Die 2,3 Bar packt er locker und ich könnte mir bei dem auch die 2,5 Bar noch vorstellen (bei noch recht guten Wirkungsgraden)....Außerdem dreht das 3071 O weniger hoch als das 2877 X (also besseres Schluckvermögen der Turbine--> theoretisch höhere Leistung bei Nenndrehzahl), der Rest wieder so wie Oben.
Vorteil vom 2877 X ist seine geringe Trägheit und geringe Baugrößere (da passt ein K26 Verdichtergehäuse), die vom 3071 O seine hohen möglichen Drücke bei höherer Trägheit als beim 2877 X. Beim 3071 O wird dann ein "27er" Verdichtergehäuse benötigt.
Soviel zur Theorie, Matze wird die beiden Varianten mit K26 Kontur 1 Turbine (aber 6er Turbinengehäuse) wohl noch schön praktisch testen  ;D.


Mit freundlichen Grüßen,

Richard.

EDIT: Hab noch was modifiziert
« Letzte Änderung: Freitag 11 Mai 2012, 07:20:06 von Zerwas »

Offline Amok-Alex

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 383
Re: Audi 200 20V mit K26 - 2480
« Antwort #4 am: Mittwoch 9 Mai 2012, 22:16:41 »
Hi Richard,

dank Dir für die Ausführlichen Erklärungen. Dann muß ich mir ja nur noch überlegen, ob es ein 3071O oder das 2877X werden soll.

Das mit den zu hohen Drücken habe ich mir schon gedacht.

Hatte testweise schon das WG zurückgedreht, aber dann kam der Lader nur viel später und machte trotzdem vollen Druck. Das hat nichts geholfen.

MfG Olaf
It's better to keep your mouth shut and appear stupid than to open it and remove all doubt. [Mark Twain (1835 - 1910) ]

Offline Amok-Alex

  • Foren Inventar
  • ***
  • Beiträge: 383
Re: Audi 200 20V mit K26 - 2480
« Antwort #5 am: Mittwoch 9 Mai 2012, 23:35:36 »
Bleibt auch nur noch die Frage warum der so abgestimmt wurde.  ???
It's better to keep your mouth shut and appear stupid than to open it and remove all doubt. [Mark Twain (1835 - 1910) ]

Offline matzerm1

  • Foren Senior
  • ****
  • Beiträge: 968
Re: Audi 200 20V mit K26 - 2480
« Antwort #6 am: Mittwoch 9 Mai 2012, 23:43:34 »
das musst du den abstimmer fragen, die hardware wurde seitdem nicht verändert und der tuner wusste was verbaut war
gruß Matze
Audi 90 Quattro Typ89 mit 10vTurbo
Audi 90 Quattro Typ89 mit 20vTurbo