" /> DK-Poti Ursache für Fehlercode 2224? - Chiptuning und Elektrik - Audi Turbo Forum.de - DAS private Audi 5 Zylinder Turbo Forum

Autor Thema: DK-Poti Ursache für Fehlercode 2224?  (Gelesen 5588 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kasperl

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16
    • Audi 200 20V Avant
DK-Poti Ursache für Fehlercode 2224?
« am: Samstag 30 August 2014, 22:19:35 »
Hallo Freunde der Zwangsbeatmung,

bei meinem 200 20V plagt mich schon seit längerem das Problem des starken Ruckelns bei Vollgasstellung. Bis dato habe ich diverse Neuteile verbaut (N75, Schubumluftventil, F76, G62, Schlauch Zylinderkopfentlüftung, Schlauch vom und zum LLK, Zündkerzen F5DP0R).

Nach Einbau des neuen Schlauchs zur Zylinderkopfentlüftung ist beim Drucktest das System dicht, das Ruckeln aber immer noch da. Im Fehlerspeicher findet sich der Eintrag 2224. Wastegate habe ich heute überprüft, die Membran ist in Ordnung. Der Schlauch vom N75 zum Wastegate ist ebenfalls dicht. Das Wastegate öffnet, wenn ich an diesem Schlauch Druck anlege.

Irgendwo in diesem Forum habe ich gelesen, dass die Drosselklappe u.U. für das Ruckeln verantwortlich sein kann.
Habe heute die DK durchgemessen und folgende Ergebnisse erhalten:
Pin 2/3:
LL: - 9.3 kOhm
erhöhte Drehzahl: -8.5 kOhm

Das mit dem negativen Widerstand ist mir nicht wirklich klar? Auch wenn ich die Messspitzen vertausche, bleibt der Wert negativ.

Bei ausgeschaltetem Motor habe ich an Pin 1/2 einen Widerstand von 0.97 kOhm


Alle Werte sind lt. den Daten für die DK hier im Forum somit vollkommen daneben.


Kann es sein, dass die DK den Fehler 2224 verursacht? Und somit auch das Ruckeln?

Vielen Dank!
Kasperl

Offline Kapitaen Pluto

  • Chatbewacher
  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 198
  • Verteidiger des wahren Blödsinn
    • Audi 200 20V
    • A4 Allroad 3.0TDI B8
Antw:DK-Poti Ursache für Fehlercode 2224?
« Antwort #1 am: Samstag 30 August 2014, 22:33:04 »
Hast du beim Widerstandmessen nicht den Stecker abgezogen? Der muss beim Messen ab sein.

Drosselklappenpotentiometer Widerstand prüfen
- Handmultimeter an Kontakt 1 und 2 anschliessen.
- Sollwert: 1.5 ... 2.6 k? .
- Handmultimeter an Kontakt 2 und 3 anschliessen.
- Sollwert in Leerlaufstellung: ca. 0.75 ... 1.3 k? .
- Drosselklappenhebel langsam bis in Endstellung betätigen
(Vollgas-Stellung). Dabei muss der Widerstand auf maximal
3.6 k? ansteigen.
- Wird einer der Sollwerte nicht erreicht, Drosselklappenpotentiometer
ersetzen.

Auch mal die Leitungen prüfen.
Only real men keep old Audis running

Offline Kasperl

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16
    • Audi 200 20V Avant
Antw:DK-Poti Ursache für Fehlercode 2224?
« Antwort #2 am: Samstag 30 August 2014, 22:46:34 »
Hallo,

nein, den Stecker habe ich dran gelassen (wie bei der LMM Überprüfung).

Werde die DK morgen noch mal testen, diesmal mit abgezogenem Stecker.

Danke!

Offline Andi T.

  • Administrator
  • ******
  • Beiträge: 1606
    • Audi S2 3B |
    • Golf 6 1,4 TSI |
    • Tiguan 2L TDI 4Motion
    • Turbotechnikforum.de
Antw:DK-Poti Ursache für Fehlercode 2224?
« Antwort #3 am: Samstag 30 August 2014, 23:05:03 »
Servus,

Widerstandswerte gelten immer ohne Stecker.
Da dies in der Anleitung nicht hervorgeht habe ich dort einen ergänzenden Kommentar hinterlassen.
Gruß Andi


Das "Projekt" 
Die "Auflösung"
Projekt: 5+E

S2 Coupè MJ 91 MKB 3B, K16 2480DGB 8.88 GAAXK, eAusstellfenster, GRA. Euro 2.