" /> Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200 - Motor - Audi Turbo Forum.de - DAS private Audi 5 Zylinder Turbo Forum

Autor Thema: Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200  (Gelesen 12423 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mr.Floppy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 52
Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200
« am: Mittwoch 12 Dezember 2018, 15:12:35 »
Moin allerseits,

Immernoch auf der Suche nach der fehlenden Leistung bin ich endlich mal an die Messung des Abgasgegendrucks gegangen.
Frei nach "Wer viel misst, misst viel Mist" habe ich mir dazu ein passendes Messgerät organisiert, Druckschlauch in den Innenraum, Manometer mit dem Druckbereich bis 1.47 bar ( 1.5 kg/cm² ) mit Anzeigewert = 0 bei anliegendem Atmosphärendruck auf ca. 200 Meter Höhe über NN.
Anleitung besagte in etwa folgendes:
- Messgerät anschließen
- Motor starten und im Leerlauf lassen - Druck sollte über 0.09 bar nicht hinausgehen.
- Motor auf 2500rpm bringen, Druck sollte über 0.20 bar nicht hinausgehen.

Tiefgarage, gesagt, getan, Lambdasonde raus, Adapter rein und Test.
Werte waren:
Leerlauf: kein Ausschlag
2500 rpm: kein Ausschlag

Hmpf. Dann musste doch eine prope.fahrt her, also den Wagen raus an die frische Spätherbstluft, warmgefahren und dann auf der Bergstrecke 3.Gang, 60 und AK voraus.
Ab 1.4 bar anliegendem Ladedruck und ab ~3000 rpm beginnend aufwärts kam der erste Ausschlag, bis 6500 rauf stieg die Anzeige bis zum dritten "Strich" ( die Skala fängt bei 0.1 an, dann 0.15, 0.20 ... ) und knapp drüber hinaus, also so 0.22 kg/cm² , was knappe 0.20 bar macht.
In drei weiteren Tests war es bei knapp 0.20 kg/cm².
Der Anleitung folgend alles knapp an den Grenzwerten.

Jetzt mal so meine Frage: Was für Referenzwerte gibt es beim Seriensetup, und was soll ich mir bei meinen Messungen so denken ?

Danke ;)

Grüße !

Roland


Edit by Admin: Verschoben da doch eher Fehlersuche...
« Letzte Änderung: Donnerstag 13 Dezember 2018, 22:07:40 von Andi T. »

Offline Sparxx

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 218
    • S2 Limo
    • RS4 B5
Antw:Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200
« Antwort #1 am: Mittwoch 12 Dezember 2018, 16:37:45 »
erstrebenswert ist 0.
Wir brauchen aber nunmal immer eine Abgasanlage, denn Rohr aus dem Kotflügel ist einfach nicht erlaubt  ;D ;D

Somit wird man immer ein wenig Abgasgegendruck über die Abgasanlage bekommen.
Meist sind es die Töpfe, welche einen erheblichen Abgasgegendruck erzeugen können. Den Übertäter finden und abändern.
Fängt ggf. am Kat an und hört ganz hinten auf.


"That which does not kill our cars, makes them go faster"

Offline Mr.Floppy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 52
Antw:Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200
« Antwort #2 am: Mittwoch 12 Dezember 2018, 17:21:04 »
Moin,

Hab grade gesehen, daß ich hier in Ladertechnik bin, falls das ev. doch zu Abgasanlagen gehört, bitte einfach verschieben ;) .

Ich hab vor ein paar Monaten für die HU Mittel & Endschalldämpfer abmontiert, weil Rostloch im MSD, und das kurzfristig erstmal zugeschweisst, damit die HU durch ist und die BN-Pipes Anlage eh 30 Werktage Lieferfrist hat.
Da habe ich ne Testfahrt gemacht, wo MSD & ESD gefehlt haben.
Im Leerlauf ein geiler Klang, ab 1800 nur noch brontal laut ...
Ich wollte aber nur sehen, ob der Ladedruckaufbau vom Rest der Anlage gehemmt wird, wurde er aber nicht.

Hauptproblem bei mir: Es fehlt Leistung, hat "gefühlt nur 160 PS", LD geht mal bis 1.7 nach Anzeige, eher 1.6, verifizeirt via manueller Anzeige. Fehlerspeicher ist natürlich leer.
Er kann in Serie 1.9, das ging früher mal, mit ABT konnte er sogar 2.5 auf der Digitalanzeige.
Er hatte ab und zu mal ein Ruckeln beim Hochbeschleunigen, das liess sich von mir aber nicht immer reproduzieren.
Kuriosum: Mit aktiver Klimaanlage bekomme ich mehr Ladedruck. Bringt natürlich nur was, wenn der Kompressor grade aus ist ;) .

Weiterhin drückt er mir das Motoröl in den Verteiler hinein, was für mich so der Gedanke war - wie passiert das ?
Entweder:
- Blow-by an den Kolbenringen durch verschlissene Ringe
- Blow-by an den Kolbenringen, gefördert durch hohen Gegendruck im Abgassystem ( irgendwo muss der Druck ja hin )
- "Blow-by" an den alten Ventilschaftdichtungen
Daher der Ansatz mit der Gegendruckmessung, bevor ich die Kats auch noch rauswerfe und neu mache.

Neues am Motor im Laufe der Zeit:
- diverse N75
- diverse Unterdruckleitungen, Steuerleitung N75 -> Ladedruckregelventil
- KG-Entlüftung + Peripherie
- Steuerventil KGE
- Popoff(?)-Ventil gegen neues Serienteil
- Zündverteiler, Kabel, Kerzen
- LLK weil undicht am Kasten
- Ladedruckregelventil abgedrückt -> Membran ist dicht.
- Klopfsensoren neu
- Drehzahlgeber neu
- Lambda neu
- Steuerdatensatz geprüft und neu geschrieben
- Abdichtung ESV erneuert
- LMM-sensor erneuert
- Drosselklappenpoti neu
- Ladedrucktemperatursensor erneuert
- Ladedruckstrecke -> Drucktest - ist dicht, das erste was sich meldet ist der Öleinfülldeckel.
- Pleuellagerschalen + Ölwannendichtung, KW-Simmerring hinten, Zahnriemenkit, Hydrostößel

Alt sind:
- Lader & LDR-Ventil
- Zündspule
- LLRV
- Kats & Abgasanlage

Was ich mangels Ausstattung/Werkstatt nicht gemacht habe:
- Kompressionstest - ich hab für das tiefe Kerzenloch nichts gefunden, was ich da unten reinschrauben kann
- Ventilschaftdichtungen getauscht, ich hatte bisher nicht sauber Zeit & Platz, um den Kopf dafür abzunehmen.
- Kopfdichtung - Er hat aber auch keinen Druck im Kühlsystem, von daher *aufHolzklopf*

Das war so der bisherige Leidensweg ;) .
Spaß gabs auch. zum Glück  ;D

Ich schreibe bzw. suche dazu später gern noch was heraus, ich muss mich jetzt grade nur ausklinken ;) .

Danke Euch !

Grüße

Roland

Offline Manu F

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 147
Antw:Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200
« Antwort #3 am: Donnerstag 13 Dezember 2018, 14:31:34 »
Bitte messe doch mal den reellen Ladedruck.
Das Schätzeisen im KI kann einen zur Weißgluht treiben ;-)

Fährst du aktuell gechippt oder Serie?

Offline Jan_S2

  • Foren Held
  • *****
  • Beiträge: 1119
Antw:Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200
« Antwort #4 am: Donnerstag 13 Dezember 2018, 15:44:39 »
von welchem fzg bzw. welchem mkb sprechen wir ?

Offline Mr.Floppy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 52
Antw:Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200
« Antwort #5 am: Donnerstag 13 Dezember 2018, 16:47:45 »
Hoi,

Wir sind beim 3B im Audi 200, BJ 89, frühes Modell, Bapperl im Kofferraum sagt noch RR, aber am Motor ist 3B angeschlagen.
Motor ist im Serienzustand, sowohl Hardware als auch Softwareseitig. Einzige Änderung am Kraftstoffsystem ist die Benzinpumpe, da ist eine Pierburg E3L drinne.
Den GTM-Ladeluftkühler in Seriengröße sehe ich mal nicht als ein Tuningteil an ;).
Der Ladedruck ist über eine separate mechanische Ladedruckanzeige abgelesen, die Werte der digitalen Anzeige im KI passen aber recht gut dazu.

Er hatte mal ein seltsames Verhalten im Ladedruckaufbau, in einem älteren Thread habe ich das wie folgt beschrieben:

Zitat
Man ist z.B. im dritten, knapp über 2000 rpm und gibt AK voraus.
Dann baut er laut Anzeige LD bis 1.4 bar auf, dann kommt nix, und mal ab 4000, mal ab 5000 kommt quasi deutlich merkbar der Restschub dazu, bis Anzeige 1.7, und neuerdings wieder 1.8.
1.9 habe ich länger mal nicht gesehen, jetzt aber wieder ab und an. 1.7 laut Anzeige schafft er ohne weiteres.

Den Effekt merkt man deutlich in der Beschleunigung, es ist nichts, was mit der Anzeige selbst zusammenhängt.

Der Effekt ist in dieser Form weg, man merkt ab und zu einen seehr leicht stotternden Motorlauf zwischen 4-5000, aber das konnte ich bisher auch noch nicht wieder rekonstruieren, unter welchen Umständen das aufgetreten ist.

Grüßle !

Roland

Offline Andi T.

  • Administrator
  • ******
  • Beiträge: 1628
    • Audi S2 3B |
    • Golf 6 1,4 TSI |
    • Tiguan 2L TDI 4Motion
    • Turbotechnikforum.de
Antw:Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200
« Antwort #6 am: Donnerstag 13 Dezember 2018, 22:08:12 »
Servus,

war der Verteiler schon mal ausgebaut?
Gruß Andi


Das "Projekt" 
Die "Auflösung"
Projekt: 5+E

S2 Coupè MJ 91 MKB 3B, K16 2480DGB 8.88 GAAXK, eAusstellfenster, GRA. Euro 2.


Offline Mr.Floppy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 52
Antw:Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200
« Antwort #7 am: Donnerstag 13 Dezember 2018, 22:43:17 »
Moin,

Ja, einmal getauscht gegen einen *neuen*, da ich mich zu doof angestellt habe, den Finger abzumontieren und das originale Verteilergehäuse jetzt nicht mehr finde ( sehr gut gemacht, Roland ).
Und dieses Jahr hatte ich den neuen Verteiler komplett zerlegt, Hallgeber ausgetauscht, Finger erneuert, entölt etc., da ich letztes Jahr im Spätsommer/Frühherbst zweimal das Problem hatte, daß mir der warme Wagen einfach nicht mehr angesprungen ist.
Gefahren, Motor warm, 5 Minuten angehalten um was abzuholen - startet nicht mehr.
In dem Zuge hatte ich dann die Drehzahlgeber an der Schwungscheibe erneuert, und dann den Hallgeber ausgetauscht.
Ich weiss grade nicht mehr, ob die Spritpumpe bei dem Fehler mitlief, und um ne Zündkerze zu ziehen und zu testen, ob ein Funke kommt, hatte ich an dem Tag grade kein Werkzeug dabei.
Tauscheritis ausgelebt, kurz darauf verreckte auch die Bosch 044, um wieder zu funktionieren, als ich se ausm Tank gezogen hatte.
Ich grübele noch, was ich mit dem Mistding mache. Rückgabe iss nich, weil se ja läuft, verkaufen wäre irgendwie assig, die baut einer ein, der sich darauf freut und hat nachher den gleichen Fäkalmist an der Backe. Vielleicht taugt se noch für nen Flammenwerfer oder so  :evil: .

Der Verteiler kann natürlich auch um ein halbes Grad falsch stehen, mangels Einbaulehre bekomme ich den sauberen Einbau laut RLF auch nicht hin, das ist dann mehr so 'die Stelle finden, an der er startet und läuft'.
Auf Anraten eines anderen 20V-geprüften habe ich mal die "er läuft Markierung" an Verteiler & Kopf gesetzt, und dann mit vor & rückdrehen experimentiert, er hängt jetzt auf einem Punkt, an dem er ohne diese leichten Ruckler bei 4-5000 läuft, ich meine, ich hatte auch mal eine Verteilereinstellung, wo er schlechter lief und ruckelte.
Den Verteiler hatte vor mit schonmal jemand etwas verpfuscht, da hing der Hallgeberanschluss auf Zug, da der Verteiler um einen Zündwinkel verdreht war, und die Anschlüsse an der Kappe ebenso versetzt. Keine Ahnung warum das einer vor mir so gemacht hatte.

Um kurz zum Abgasgegendruck zurück zu kommen - Sagen einem diese Messwerte etwas ?
Das verwendete Messgerät ist von der Anleitung her wohl eher zur Messung von verstopften DPF-Filtern an modernen Fahrzeugen gedacht, und die angegebenen Grenzwerte orientieren sich sicher auch an dem Zielgebiet.
Mir ging es mit der Messung auch darum. ob ich mit zu hohem Gegendruck noch einen Anreiz habe, das Innenleben der Kats auszutauschen, da ich bei den letzten beiden Abgasuntersuchungen den Wagen schon ordentlich warm fahren musste, damit die Werte gepasst haben ( 3. Gang, AK voraus und dreimal die Berge um die Prüfstelle rum rauf, und danach ja nicht die Maschine abstellen ).

Danke fürs Mitdenken ;) .

Offline Jan_S2

  • Foren Held
  • *****
  • Beiträge: 1119
Antw:Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200
« Antwort #8 am: Freitag 14 Dezember 2018, 09:48:31 »
hi
die abgasgegendruck werte hören sich gut an u deuten nicht auf zugesetzte kats hin.
lehre zum verteiler einstellen brauchst du nicht.
wenn die steuerzeiten stimmen(hasst du das mal geprüft?).

sichtprüfung an verdichter u turbine durchgeführt?

hast du diemöglichkeit mal ein gechipptes stg dranzuhängen?

ld 0.4 bar ist notlauf
0.8bar muss er machen

mit dem gechippten stg kannst vllt eher rausfinden ob dein problem richtung lader oder zündung geht.

Offline matzerm1

  • Foren Senior
  • ****
  • Beiträge: 989
Antw:Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200
« Antwort #9 am: Freitag 14 Dezember 2018, 09:52:41 »
Mal folgendes prüfen.
Einstellung gaszug, wenn innen einer Vollgas gibt, ist die drosselklappe ganz auf.

Ohm Wert vom ansauglufttemp Geber

Mal Multifuzzi abstecken und fahren.

Audi 90 Quattro Typ89 mit 10vTurbo
Audi 90 Quattro Typ89 mit 20vTurbo

Offline Andi T.

  • Administrator
  • ******
  • Beiträge: 1628
    • Audi S2 3B |
    • Golf 6 1,4 TSI |
    • Tiguan 2L TDI 4Motion
    • Turbotechnikforum.de
Antw:Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200
« Antwort #10 am: Freitag 14 Dezember 2018, 09:58:42 »
Servus,

ich glaube das der Zahnriemen um einen (bzw. den Berühmten 3/4) Zahn versetzt ist.
So lief meiner ähnlich bescheiden.

Am besten mal Bilder davon einsetzen.
Gruß Andi


Das "Projekt" 
Die "Auflösung"
Projekt: 5+E

S2 Coupè MJ 91 MKB 3B, K16 2480DGB 8.88 GAAXK, eAusstellfenster, GRA. Euro 2.


Offline Manu F

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 147
Antw:Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200
« Antwort #11 am: Freitag 14 Dezember 2018, 14:52:41 »
Welchen maximalen Ladedruck hast du denn am "mechanischen" Manometer?
Die Drücke, welche du hier angibst sind ja inkl. Atmosphärendruck, ich messe sowas immer mit nem Manometer was reinen Überdruck misst!

Ich persönlich tippe auf falsche Steuerzeiten und demzufolge falsch stehenden Verteiler!
Selber schon ähnliches am 220V gehabt

Gruß Manu

Offline Mr.Floppy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 52
Antw:Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200
« Antwort #12 am: Donnerstag 3 Januar 2019, 10:58:27 »
Moin,

Erstmal: Frohes neues Jahr ;) .

Gut, das klingt für den Anfang schonmal so, daß ich mir das Rausholen der Kats wegen der Leistungsprobleme erstmal sparen kann, am Gegendruck läge es dann nicht ;) .
Wenn mir die Abgaswerte selbst nicht gefallen, kann ich das immernoch machen ;) .

Der Rest klingt für den Anfang nach ein wenig Arbeit, ist ja ein kleines Elend beim etwas verbauten 200er da dranzukommen, so daß man alles sieht ;) .
Einmal LLK rausdrehen und so, vielleicht reicht es auch so irgendwie, um die ZR-abdeckung abzumachen.

Wenn ich dann nachher eine Abweichung finde, in welche Richtung *dürfe* der ZR denn verstellt sein, so daß es nichts ausmacht ?
Wenn ich lese "3/4" Zahn verstellt, dann denke ich mir "in die andere Richtung sollte 1/4 nicht stören" ;) .
Hier in dem Fall muss man wohl nicht gleich über ein einstellbares Nockenwellenrad nachdenken, oder ?

Ich berichte weiter von der Front ;) .

Grüße !

Roland

Offline Manu F

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 147
Antw:Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200
« Antwort #13 am: Freitag 4 Januar 2019, 11:35:51 »
100%ig gehts nur wenn man den Keil entfernt (unschöne Variante) oder ein verstellbares Nockenwellnrad verbaut ;-)

Auf Kurbelwellen OT hindrehen, hierzu aber nicht die vordere Markierung nutzen denn diese ist sehr ungenau. Am besten mit ner Messuhr auf Kolben 1. zylinder gehen oder am Schwungrad/Getriebeglocke die Markierung nutzen.
Danach Nockenwellenrad dementsprechen einstellen/hindrehen.
Anschließend 4 Kurbelwellenumdrehungen durchdrehen wieder auf OT Stellen und prüfen, wenns passt dann den Zündverteiler einstellen, Markierung Hallgeberblende muss genau mit der Markierung am Verteilergehäuse übereinstimmen!
Das Saugrohr kann drin bleiben, mit etwas Erfahrung und guten Augen gehts auch so :-)

gruß Manu

P.S. wenns denn beim original NWRad bleiben soll einfach so auflegen wie du bereits geschrieben hast, die Abweichung des geringeren übels wählen

Offline Andi T.

  • Administrator
  • ******
  • Beiträge: 1628
    • Audi S2 3B |
    • Golf 6 1,4 TSI |
    • Tiguan 2L TDI 4Motion
    • Turbotechnikforum.de
Antw:Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200
« Antwort #14 am: Freitag 4 Januar 2019, 15:31:42 »
Servus,

Leider ein unscharfes Bild, aber man kann es erkennen.
So lief mein 3B sehr gut.



Zum Vergrößern Klicken
Gruß Andi


Das "Projekt" 
Die "Auflösung"
Projekt: 5+E

S2 Coupè MJ 91 MKB 3B, K16 2480DGB 8.88 GAAXK, eAusstellfenster, GRA. Euro 2.


Offline Manu F

  • Foren Junior
  • **
  • Beiträge: 147
Antw:Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200
« Antwort #15 am: Freitag 4 Januar 2019, 16:15:38 »
So wars bei mir damals auch   ;D
In die andere Richtung fehlte deutlich mehr zur Markierung

Offline Mr.Floppy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 52
Antw:Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200
« Antwort #16 am: Sonntag 6 Januar 2019, 14:10:19 »
Moin,

So, die Vermutung mit dem Zahnriemen war richtig, der berühmte "dreiviertel Zahn".
Ich hab dann mal eben den Zahnriemen versetzt, auf den Vorschlag vom Bild, also das kleinere Übel gewählt ;).
Durchgedreht, Zuordnung passte noch.
Kolateralschaden Zahnriemenabdeckung, Finger dran, Knack - Plaste abgebrochen.
Dann hab ich mir noch den Verteiler vorgenommen, hier war - wie zu erwarten - dann noch die Markierung der Blende nicht mit der Kerbe am Gehäuse fluchtend.
Das habe ich dann auch korrigiert.

Ich fasse es mal kurz, in einer mittellangen Prope.fahrt hat sich das Ladedruckverhalten nicht verändert.

f**k this shit.

1.6 - 1.7 laut KI, mit dem analogen Messgerät überprüfbar auf 0.6-0.7 Überdruck, und wie man das wohl bei der Motronic beobachten kann, abfallend nach mehreren hintereinander laufenden Beschleunigungstests wie diesem hier auf 0.5 Bar Überdruck.
Testverfahren: Autobahn, leer, 3. Gang, 60 km/h -> AK voraus und Ladedruck beobachtet, bei 6500 nächsten Gang und weiter mit AK voraus, das ganze nur bis 200, weil Winterreifen ;)

Wäre ja viel zu einfach, daß ich das Problem so unkompliziert gelöst bekomme  ;D

So, Grundlagenfrage, um sich mal ganz blöd anzustellen.
Ich hab jetzt nicht mehr aufm Schirm seit wann mir das Öl im Zündverteiler rausgedrückt wird, ob das seit dem Zahnriementausch ist, oder davor auch schon war.
Ich hatte die These aufgestellt, daß ein zu hoher Abgasgegendruck vorhanden istund, da die Abgase dann irgendwo hin müssen und sich den Weg an Kolbenringen und Schaftdichtungen vorbei suchen und im Kurbelgehäuse einen höheren Druck erzeugen, der auch ausm Verteiler raus geht.
Daher das Öl in der Verteilerkappe.

Der Abgasgegendruck war es erstmal nicht, sondern die Steuerzeit.
Würde diese Verstellung der Steuerzeit ausreichen, um die Messung des Gegendrucks zu verfälschen ?

Die Messung kann ich ja immernoch wiederholen, muss nur irgendwie das CO-Messrohr rausbekommen und den Adapter da reinfummeln, ohne Lambdasonde ist das blöd mit der Messfahrt.

Ansonsten gehe ich gleich mal ran und prüfe nochmal, ob die Ladeluftstrecke dicht ist, und ob der Fehlerspeicher noch was erzählt, mache mal noch den klassischen 'have you tried turning it off and on again" mit dem Motorsteuergerät.
Und dann schau ich erstmal blöd aus der Wäsche  :rolleyes:

Grüße !




Offline Andi T.

  • Administrator
  • ******
  • Beiträge: 1628
    • Audi S2 3B |
    • Golf 6 1,4 TSI |
    • Tiguan 2L TDI 4Motion
    • Turbotechnikforum.de
Antw:Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200
« Antwort #17 am: Sonntag 6 Januar 2019, 15:17:10 »
Servus,

Mache eine eigene Marke am Verteiler/Kopf,
verdreh den Verteiler Millimeterweise in eine Richtung.
Mache bei jedem Schritt eine Probefahrt.

Wenn es schlechter wird versuche die andere Richtung.

Ich habe die Klammer immer leicht angezogen, so das sich der Verteiler mit Hammer und Schraubenzieher noch leicht verdrehen lässt.
Wenn die Einstellung passt dann Festziehen.

Ich habe damals min 10 Versuche gebraucht bis es passte.

Du schriebst "...mit ABT..."
Original Software drin? Welcher Drucksensor?
Gruß Andi


Das "Projekt" 
Die "Auflösung"
Projekt: 5+E

S2 Coupè MJ 91 MKB 3B, K16 2480DGB 8.88 GAAXK, eAusstellfenster, GRA. Euro 2.


Offline Mr.Floppy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 52
Antw:Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200
« Antwort #18 am: Sonntag 6 Januar 2019, 17:01:00 »
Moin,

Ich hatte mal testweise einen ABT 260-irgendwas Datensatz drinnen, für "ne Woche", habe den aber wieder rausgenommen, bis alles durchrepariert ist.
Drucksensor ist dementsprechend auch noch Serie, der Datensatz zur Zeit also auch.

Ich hab grade mal noch nen Drucktest gemacht, und ne Undichtigkeit gefunden, die neu ist - natürlich direkt an dem T-stück / Schlauch Ansaugbrücke, Druckregler -> Motronic-Steuergerät.
*grmpf*
Die repariere ich mal, dann Test wiederholen, dann passe ich mal den Verteiler weiter an ;) .

Grüße ;)

Offline Mr.Floppy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 52
Antw:Abgasgegendruck Referenzwerte beim Serien 20v im Audi 200
« Antwort #19 am: Sonntag 6 Januar 2019, 23:43:32 »
Moin nochmal,

So, die Einstellfahrt ist fürs erste durch, Auto & Motor leben noch.
Auf 0.9 bin ich immernoch nicht gekommen, habe aber kurz mal die 0.8 auf der analogen Anzeige sehen können.
Eine Einstellung hatte ich, Verteiler im Uhrzeigersinn gedreht, auf einem Punkt wo er ein Grad vor dem "ich starte nicht mehr" Fenster lag, wo er *richtig* gut gezogen und hochgedreht hat, aber auch nicht so, daß er volle Leistung laut Ladedruck erreicht hätte.

Dabei belasse ich es für den Moment mal, er läuft um Längen besser als vorher, und ich habe natürlich, neben dem abgebrochenen Zahnriemenschutz die nächsten zwei Baustellen gefunden.
Ein sichtbar lockerer Krümmerstehbolzen an Nr. 5, und eine kuriose Abweichung zwischen der Ladedruckanzeige digital & analog.
Die digitale hat ab und zu eine Abweichung von 0.5 bar zur Analogen, wobei sich das Leistungsverhalten aber scheinbar nicht verändert. Ein sporadischer Fehler, mal da und mal nicht. Ob das an der Anzeige selbst oder aber an einem Messfehler im Motorsteuergerät liegt, weiss ich nicht.

Jetzt wären erstmal neue Stehbolzen fällig, und wenn der aktuelle im Gewindegang abgebrochen ist, dann muss eh der Kopf runter, und dann kann der auch gleich komplett überholt werden.

Die gefundene Undichtigkeit ist übrigens das Leerlaufregelventil - es bläst am Ende des elektrischen Anschlusses zwischen Einsatz und Gehäuse raus.
Welcher Druck da im Kurbelgehäuse anlag, weiss ich nicht, aber es hatte schon den Öleinfülldeckel angehoben.

Grüße !

Roland